BEST OF CINEMA - FILMKLASSIKER IM KINO 2024

DER 1. DIENSTAG IM MONAT IST FILMKLASSIKERTAG

THELMA & LOUISE

TICKETS HIER

USA 1990 · Laufzeit: 129 Min. · FSK: 16 Jahre · Drama · Regie: Ridley Scott · Drehbuch: Callie Khouri · Cast: Geena Davis, Susan Sarandon, Harvey Keitel, Brad Pitt, Christopher McDonald u..

Thelma fristet ihr eintöniges Hausfrauendasein unter der strengen Hand ihres despotischen Ehemanns. Auch ihre Freundin Louise kann sich etwas Besseres vorstellen, als ihr Leben lang in einem Diner Essen zu servieren und Aschenbecher auszuleeren. Kurzerhand überredet sie Thelma zu einem gemeinsamen Wochenendausflug. Doch was als abwechslungsreicher Roadtrip und Flucht aus dem Alltag geplant gewesen ist, entwickelt sich für die beiden Frauen schnell zu einem Albtraum, als Louise in einer heruntergekommenen Bar einen Mann im Affekt erschießt. Auf der Flucht vor der Polizei gabelt das Duo den gutaussehenden Kriminellen J. D. auf, der sie nur noch weiter ins Verderben zieht, …
Mit seinem temporeichen Kult-Roadmovie THELMA & LOUISE, das 2024 im Rahmen der Best-of-Cinema-Filmreihe in brillantem 4K Ultra HD zurück auf die große Leinwand kommt, gelang es Erfolgsregisseur Ridley Scott (BLADE RUNNER) das Genre neu zu definieren. Bis heute gilt dieser feministische Befreiungsschlag als einer der besten und wichtigsten Filme der Neunzigerjahre und als Meilenstein der Kinogeschichte. Als gegensätzliche Freundinnen auf der Suche nach Freiheit glänzen die Leinwandikonen Geena Davis (DIE PIRATENBRAUIT) und Susan Sarandon (DIE HEXEN VON EASTWICK). An ihrer Seite ist unter anderem der damals noch wenig bekannte Brad Pitt (ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD) in einer seiner ersten größeren Filmrollen zu sehen. Für ihr Drehbuch wurde Callie Khouri 1992 mit dem Oscar® ausgezeichnet.

Quelle: www.bestofcinema.de

 

 

 

GEFÄHRLICHE BRANDUNG

TICKETS HIER

USA 1990 · Laufzeit: 122  Min. · FSK: 16 Jahre ·Action, Krimi · Regie: Kathryn Bigelow  · Drehbuch: W. Peter Iliff, Rick King · Cast:  Patrick Swayze, Keanu Reeves, Lori Petty, Gary Busey u.a.

Der unerfahrene FBI-Agent Johnny Utah wird dem alten Hasen Angelo Pappas zur Seite gestellt, um eine Bande von Bankräubern dingfest zu machen. Diese tragen bei ihren professionell und sekundengenau ausgeführten Raubzügen die Masken ehemaliger US-Präsidenten. Da Pappas die Täter in der Surfer-Szene vermutet, schleust sich Jungspund Johnny undercover in eine Clique um den Surfguru Bodhi ein. Dabei verliebt er sich in seine hübsche Surflehrerin Tyler, so dass sein eigentlicher Auftrag immer weiter in den Hintergrund rückt. Doch dann fliegt seine Tarnung auf und bald es nicht nur um sein Leben, sondern auch das von Tyler. Utah wird dazu gezwungen, sich am nächsten Überfall zu beteiligen. Doch diesmal geht nicht alles glatt…

Quelle: www.filmstarts.de

ROBOCOP

TICKETS HIER

USA 1988 · Laufzeit: 103  Min. · FSK: 18 Jahre · Action, Krimi, Sci-Fi · Regie: Paul Verhoeven  · Drehbuch: Michael Miner, Edward Neumeier · Cast: Peter Weller, Nancy Allen, Dan O'Herlihy u.a.

Nach der Privatisierung des Polizeiapparates liegt Detroits Verbrechensbekämpfung in naher Zukunft in den Händen des Megakonzerns OCP, der mit dem Kampfroboter ED-209 den perfekten Gesetzeshüter verspricht. Doch als es bei der Präsentation der Maschine aufgrund einer Fehlfunktion zu einem tödlichen Unfall kommt, gibt die Geschäftsführung grünes Licht für die Weiterentwicklung eines alternativen Sicherheitskonzeptes: Ein massiver Cyborg soll als ROBOCOP auf den Straßen für Recht und Ordnung sorgen. Um den humanoiden Roboter zum Leben zu erwecken, wird ihm das Gehirn des bei einem Einsatz tödlich verwundeten Polizisten Alex Murphy (Peter Weller) eingepflanzt. Doch Murphys Gedächtnis ist bei der Transplantation nicht vollständig gelöscht worden. Heimgesucht von aufblitzenden Erinnerungen, begibt sich RoboCop eigenmächtig auf die Suche nach den Mördern seines früheren Ichs.
Regisseur Paul Verhoeven (TOTAL RECALL) hat mit ROBOCOP einen unsterblichen Klassiker des Science-Fiction-Genres geschaffen, der bis heute Fans auf der ganzen Welt begeistert. In dem zweifach Oscar®-nominierten Actionspektakel ist Peter Weller (NAKED LUNCH) in seiner berühmtesten Rolle zu sehen: als Cyborg, der auf den Straßen von Detroit in einer dystopischen Zukunft für Recht und Ordnung sorgt.

Quelle: www.bestofcinema.de

GOOD BYE, LENIN

TICKETS HIER

Deutschland 2003 · Laufzeit: 118  Min. · FSK: 6 Jahre ·  Komödie, Tragikomödie, Drama· Regie: Wolfgang Becker (II) · Drehbuch: Bernd Lichtenberg, Wolfgang Becker (II) · Cast:  Daniel Brühl, Katrin Sass, Chulpan Khamatovau.a.

Geschichte wird gemacht. Nur für den 21-jährigen Alex (Daniel Brühl) geht nichts voran. Kurz vor dem Fall der Mauer fällt seine Mutter (Katrin Saß), eine selbstbewusste Bürgerin der DDR, nach einem Herzinfarkt ins Koma – und verschläft den Siegeszug des Kapitalismus. Als sie wie durch ein Wunder nach acht Monaten die Augen wieder aufschlägt, erwacht sie in einem neuen Land. Sie hat nicht miterlebt, wie West-Autos und Fast-Food-Ketten den Osten überrollen, wie Coca Cola Jahrzehnte des Sozialismus einfach wegspült, wie man hastig zusammenwachsen lässt, was zusammen gehört. Erfahren darf sie von alledem nichts: Zu angeschlagen ist ihr schwaches Herz, als dass sie die Aufregung überstehen könnte. Alex ist keine Atempause gegönnt. Um seine Mutter zu retten, muss er nun auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen lassen. Schnell stellt er fest, dass sich dieser Plan schwieriger umsetzen lässt als erwartet...
Fünf Jahre nach „Das Leben ist eine Baustelle“ präsentierte Wolfgang Becker mit GOOD BYE, LENIN! eine im wahrsten Sinne des Wortes deutsche Komödie, wie man sie noch nie gesehen hat. Gleichzeitig rasend komisch, hinreißend grotesk und unendlich bewegend, erzählt Wolfgang Becker auf ebenso eigenwillige wie unwiderstehliche Art eine andere Geschichte der gesamtdeutschen Historie – und lässt dabei nicht nur eine Nation, sondern vor allem eine Ostberliner Familie zusammenwachsen. In den Hauptrollen die jeweils mit einem Deutschen Filmpreis ausgezeichneten Darsteller Daniel Brühl („Das weiße Rauschen“, „Schule“) und Katrin Saß („Heidi M.“.), die von Chulpan Khamatova („Luna Papa“), Newcomerin Maria Simon, Alexander Beyer („Sonnenalle“) und Florian Lukas („Absolute Giganten“) optimal unterstützt werden. GOOD BYE, LENIN! – ein Filmereignis voller Herz und Witz, in dem ausnahmsweise zusammenwächst, was wirklich zusammengehört!

Quelle: www.bestofcinema.de

 

 

LA LA LAND

TICKETS HIER

USA 2016 · Laufzeit: 127 Min. · FSK: 0 Jahre · Drama, Musikfilm · Regie: Damien Chazelle · Drehbuch: Damien Chazelle · Cast: Ryan Gosling, Emma Stone, John Legend, Callie Hernandez, Rosemarie DeWitt u.a.

Die Schauspielerin Mia und der Jazzmusiker Sebastian suchen das große Glück in LA. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft auf der Bühne. Doch schon bald müssen die beiden einsehen, dass sie für ihre Träume Opfer bringen müssen. Kann ihre Beziehung diesem Druck standhalten?

Mit seinem zweiten Kinofilm gelingt dem Regie-Wunderkind Damien Chazelle (Oscar-Nominierung für WHIPLASH) eine bezaubernde Liebeserklärung an das alte Hollywood. LA LA LAND ist eine Neuerfindung des Musicals: Ryan Gosling und Emma Stone berühren mit selbst performten Songs und mitreißenden Tanznummern in einer traumhaft inszenierten Liebesgeschichte. Großes, musikalisches Gefühlskino, das mit 6 Oscars und 7 Golden Globes ausgezeichnet wurde.

Quelle: www.bestofcinema.de

DER GROSSE DIKTATOR

TICKETS HIER

USA 1940 · Laufzeit: 125 Min. · FSK: 6 Jahre · Komödie, Satire, Drama · Regie: Charlie Chaplin · Drehbuch: Charlie Chaplin· Cast: Charlie Chaplin, Jack Oakie, Reginald Gardiner, Henry Daniell u.a.

Tomania wird von dem Diktator Hynkel regiert. Erbarmungslos drangsaliert er die Juden des Landes. Davon ahnt der jüdische Friseur, der ihm wie ein Zwillingsbruder gleicht, nichts. Bei einem Flugzeugabsturz hat der Friseur sein Gedächtnis verloren und jahrelang in einem Krankenhaus verbracht. Doch nun kämpft der kleine Mann mutig gegen Hynkels Schergen.

Quelle: www.bestofcinema

 

Film verpasst? Kein Problem

Ihr habt EINEN TOLLEN FILM in der BEST-OF-CINEMA-FILMREIHE VERPASST?
Kein Problem, wenn Ihr FÜR dieseN Film mindestens 20 Personen AN EINEM TERMIN ZUSAMMEN TROMMELN KÖNNT, DIE DIESEN FILM auf der Kinoleinwand entdecken möchten, dann meldet Euch bei uns!
EueR Ansprechpartner per E-Mail ist sebastian.hilscher(at)lichtburg-ob.de!

Mehr Film-Infos unter den weiteren Links zur BEST-OF-CINEMA-STAF
FEL!

PAKT DER WÖLFE - DIRECTORS CUT

Frankreich 2001 · Laufzeit: 151 Min. · FSK: 16 Jahre · Abenteuer, Horror, Historie · Regie: Christophe Gans · Drehbuch: Stéphane Cabel, Christophe Gans · Cast: Samuel Le Bihan, Mark Dacascos, Jérémie Renier u.a.

Der Naturwissenschaftler Grégoire de Fronsac wird im Jahr 1767 ins südfranzösische Gévaudan entsandt, mit dem Auftrag, eine dort wütende Bestie zu erlegen. Man geht davon aus, dass es sich um ein wolfsähnliches Geschöpf handelt, das immer mehr Menschen auf grausame Weise umbringt. In Begleitung seines Freundes Mani macht er sich auf in die Provinz, um den rätselhaften Ereignissen vor Ort nachzugehen. Dabei decken die beiden Stück für Stück ungeheuerliche Machenschaften auf.
Nicht nur die Geschichte des düsteren, visuell eindrucksvollen Films, bei dem Christophe Gans die Regie führte, ist an wahre Begebenheiten angelehnt, auch ein Großteil der Figuren basiert auf historischen Vorbildern.

Quelle: www.bestofcinema.de

DAS FÜNFTE ELEMENT

Frankreich / UK 2001 · Laufzeit: 126  Min. · FSK: 12 Jahre · Action, Sci-Fi/Fantasy · Regie: Luc Besson · Drehbuch: Luc Besson, Robert Mark Kamen ·  Cast: Bruce Willis,Milla Jovovich, Ian Holm, Gary Oldman u.a.

New York im 23. Jahrhundert. Ex-Elitesoldat Korben Dallas staunt nicht schlecht, als ihm eine athletische Amazone durchs Dach seines Flugtaxis kracht. Plötzlich liegt die Zukunft der Menschheit in seinen Händen, denn Leeloo ist das „Fünfte Element“: von Außerirdischen zur Erde geschickt, um den Planeten gegen das unfassbar Böse zu verteidigen. Korben bringt sie zu Priester Vito Cornelius, der mit Leeloos Volk in Verbindung steht, und erfährt, dass Leeloo vier besondere Steine braucht, um ihren Zauber zu entfalten. Hinter denen ist auch Waffenhändler Zorg her, der mit dem Bösen im Bunde ist. Mithilfe außerirdischer Krieger setzt er alles daran, um Korbens globale Rettungsmission zu torpedieren...
Längst ist DAS FÜNFTE ELEMENT ein unangefochtener Klassiker des SciFi-Genres, darüber hinaus brach Regisseur Luc Besson (VALERIAN, LUCY, MALAVITA) mit seinem Meisterwerk 1997 sämtliche Rekorde. Bis heute zählt es mit einem weltweiten Einspielergebnis über 260 Millionen Dollar zu den erfolgreichsten europäischen Filmen aller Zeiten.

Quelle: www.bestofcinema.de

 

 

 

 

 

 

 

DONNIE DARKO

USA 2001 · Laufzeit: 113  Min. · FSK: 16 Jahre · Drama, Sci-Fi · Regie: Richard Kelly · Drehbuch: Richard Kelly · Cast: Jake Gyllenhaal, Jena Malone, Drew Barrymore u.a.

Middlesex, Iowa, 1988: Donnie Darko ist auf den ersten Blick ein typisch amerikanischer Teenager, ausgestattet mit einem scharfen Intellekt, lebhafter Fantasie und einer weltmüden Weisheit, doch ebenso introvertiert und emotional labil pflegt er eine Freundschaft mit Frank, einem riesigen Kaninchen, dass nur er sehen kann. Als Donnie eines Nachts von seinem imaginären Freund geweckt wird, der ihm offenbart, dass der Weltuntergang kurz bervorsteht, entgeht er um ein Haar einem Unfall, der tödlich hätte enden können. Von da an wird Frank zu Donnies ständigem Begleiter und provoziert eine Reihe von Ereignissen, die in der Kleinstadt für jede Menge Ärger sorgen. Doch was steckt wirklich hinter der Stimme in Donnies Kopf?
Mit seinem Spielfilmdebüt schuf der erst 26-jährige Richard Kelly einen Kultfilm für eine ganze Generation. Kelly, der sein Drehbuch als eine Art FÄNGER IM ROGGEN erzählt von Philip K. Dick bezeichnete, nimmt den Zuschauer in einem ungewöhnlichen Genre-Mix aus melancholischer Science-Fiction, Coming-of-Age, Teenager-Komödie und phantastischem Thriller mit auf eine (alb-)traumhaft erscheinende Reise in den Schwebezustand zwischen der Welt der Kindheit und der Erwachsenen.
Quelle: www.bestofcinema.de

 

 

 

 

 

BAADER MEINHOF KOMPLEX

Deutschland / Frankreich / Tschechien 2008 · Laufzeit: 145 Min. · FSK: 12 Jahre · Biografie, Drama, History· Regie: Uli Edel · Drehbuch: Bernd Eichinger mit Uli Edel nach dem Buch von Stefan Aust · Cast: Martina Gedeck, Moritz Bleibtreu, Johanna Wokalek, Bruno Ganz, Nadja Uhl, Jan Josef Liefers, Stipe Erceg, Niels Bruno Schmidt, Vinzenz Kiefer, Simon Lict, Alexandra Maria Lara, Hannah Herzsprung, Daniel Lommatzsch, Sebastian Blomberg, Heino Ferch u.a.

Deutschland in den 70ern. Die radikalisierten Kinder der Nazi-Generation, angeführt von Andreas Baader, der ehemaligen Starkolumnistin Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin, kämpfen gegen das, was sie als das neue Gesicht des Faschismus begreifen: die US-amerikanische Politik in Vietnam, im Nahen Osten und in der Dritten Welt, die von führenden Köpfen der deutschen Politik, Justiz und Industrie unterstützt wird. Die von Baader, Meinhof und Ensslin gegründete Rote-Armee-Fraktion hat der Bundesrepublik Deutschland den Krieg erklärt. Es gibt Tote und Verletzte, die Situation eskaliert, und die noch junge Demokratie wird in ihren Grundfesten erschüttert. Der Mann, der die Taten der Terroristen zwar nicht billigt, aber dennoch zu verstehen versucht, ist auch ihr Jäger: der Leiter des Bundeskriminalamts Horst Herold. Obwohl er große Fahndungserfolge verbucht, ist er sich bewusst, dass die Polizei allein die Spirale der Gewalt nicht aufhalten kann.

Quelle: www.bestofcinema.de

 

 

THE DOORS

USA 1991 · Laufzeit: 138  Min. · FSK: 16 Jahre · Musik, Biopic, Drama · Regie: Oliver Stone · Drehbuch: Oliver Stone, Randall Jahnson· Cast: Val Kilmer, Kyle MacLachlan, Kevin Dillon, Frank Whaley, Meg Ryan, Michael Madsen u.a
.
Für die einen ein Gott, für die anderen die Ausgeburt des Teufels: Jim Morrison, der legendäre Frontmann von The Doors, liebt den rauschhaften Tanz am Rande des Abgrunds. Sein Leben ist eine explosive Mischung aus Leidenschaft, Wut, Selbstzerstörung und Todessehnsucht. Als er mit nur 27 Jahren stirbt, hat Jim Morrison mit dem einzigartigen Sound der Doors bereits eine ganze Generation geprägt und ein unsterbliches musikalisches Erbe hinterlassen.
Oliver Stone beleuchtet in seinem Biopic den Werdegang von The Doors-Frontmann Jim Morrison, der sich als Ikone der 1960er Jahre ins kollektive Gedächtnis eingebrannt hat. Neben Hauptdarsteller Val Kilmer sind Kyle MacLachlan, Kevin Dillon und Frank Whaley als weitere Bandmitglieder von The Doors zu sehen, sowie Meg Ryan als Jims Freundin Pamela. Die beiden Doors-Musiker Robby Krieger und John Densmore wirkten als Berater am Film mit und verhalfen so insbesondere den Konzertszenen zu einer seltenen Authentizität.
Quelle: www.bestofcinema.de

 

 

DER BEWEGTE MANN

Deutschland 1994 · Laufzeit: 93 Min. · FSK: 12 Jahre · Komödie · Regie: Sönke Wortmann · Drehbuch: Sönke Wortmann nach den Comics von Ralf König · Cast: Til Schweiger, Katja Riemann, Joachim Król, Rufus Beck u.a.

Der letzte Seitensprung ist wohl einer zu viel: Axel wird von seiner Freundin Doro aus der gemeinsamen Wohnung verbannt. Die erfolglose Suche nach einer vorläufigen Bleibe führt ihn geradewegs vor die Haustür der beiden Homosexuellen Walter und Norbert. Die beiden sind ganz Feuer und Flamme und machen ihm den Hof. Als in der Stunde der Versöhnung Axel von Doros Schwangerschaft erfährt, steht ausgerechnet Norbert im gemeinsamen Schlafzimmerschrank. In Doro keimt ein Verdacht, der immer wieder neue Nahrung bekommt: Axel hat ein Verhältnis mit einem Mann.

Quelle: www.bestofcinema.de