MASEL TOV COCKTAIL - Special

„Masel Tov Cocktail“: Filmvorführung und Publikumsgespräch

Auf Anregung des Bürgerrates laden die Bürgerbeteiligung Oberhausen und das städtische Büro für Interkultur am Dienstag, 28. September 2021, zur Vorführung des 27-minütigen Films „Masel Tov Cocktail“ ein. Die Vorstellung im Lichtburg-Filmpalast beginnt um 18 Uhr. Nach dem Film kann das Publikum mit Drehbuchautorin Merle Terese Kirchhoff sowie Drehbuchautor und Regisseur Arkadij Khaet ins Gespräch kommen.

Arkadij Khaet, geboren in Moldawien und aufgewachsen in Oberhausen, hat sein Abitur am unweit entfernten Elsa-Brändström-Gymnasium gemacht. In der liberalen Gemeinde „Perusch“ ist er bis heute Mitglied. Nach dem Ende seiner Schulzeit verließ er das Ruhrgebiet und lebte für eine Zeit in Israel. Im Anschluss absolvierte er den B.A. Film und Fernsehen in Köln. Seine Filme liefen weltweit auf zahlreichen Festivals und wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem 57. Grimme-Preis und dem Max-Ophüls-Filmpreis.

In „Masel Tov Cocktail“ führt der 16-jährige Dimitrij Liebermann das Publikum durch sein Zuhause: Eine Hochhaussiedlung mitten im Ruhrgebiet. Wie sind seine jüdische Familie und er dort gelandet? Und wie lebt es sich als junger Jude in Deutschland?

 

Der Eintritt ist kostenlos.

Anmeldungen per Mail an besucherbuero@theater-oberhausen.de oder telefonisch unter 0208 8578-184. Es gilt die 3-G-Regel.

 

Mehr anzeigen
AB 0 JAHREN / 100 MINUTEN
Filmplakat aus dem Film: MASEL TOV COCKTAIL - Special