PROFILES TOOMIK

63. INTERNATIONALE KURZFILMTAGE OBERHAUSEN - TOOMIK

- Isa ja poeg | Father and Son / Director: Jaan Toomik / Estonia, 1998 / 2:39

- Armulaud | Communion / Director: Jaan Toomik / Estonia, 2007 / 11:23

- Nähtamatud Pärlid | Invisible Pearls / Director: Jaan Toomik / Estonia, 2004 / 12:20

- Jaanika / Director: Jaan Toomik / Estonia, 2007 / 5:06

- Oleg / Director: Jaan Toomik / Estonia, 2010 / 20:57

- Untitled Action / Director: Jaan Toomik / Estonia, 2013 / 1:51

- Untitled 2002 / Director: Jaan Toomik / Estonia, 2002 / 0:39

 

 

Jaan Toomik, Estland

Er gilt als einer der bekanntesten estnischen Maler, Video- und Performance-Künstler der Gegenwart. Toomiks filmisches Œuvre ist vergleichsweise schmal und als Gesamtschau selten präsentiert worden. Seine kompromisslos düsteren Spielfilme erforschen die Abgründe der menschlichen Psyche, oft vor einem persönlichen Hintergrund, den sie aber weit transzendieren. 2008 gewann er bei den Kurzfilmtagen für Communion den Preis des Festivals.

Toomik is one of Estonia’s best-known painters as well as a video and performance artist. His cinematic oeuvre is comparatively small and has rarely been presented in full. The relentlessly bleak films plumb the depths of the human psyche, often with a personal background but going far beyond it. He won the Principal Prize at Oberhausen in 2008 for his film Communion.

Jaan Toomik, Estland
Er gilt als einer der bekanntesten estnischen Maler, Video- und Performance-Künstler der Gegenwart. Toomiks filmisches Œuvre ist vergleichsweise schmal und als Gesamtschau selten präsentiert worden. Seine kompromisslos düsteren Spielfilme erforschen die Abgründe der menschlichen Psyche, oft vor einem persönlichen Hintergrund, den sie aber weit transzendieren. 2008 gewann er bei den Kurzfilmtagen für Communion den Preis des Festivals.
Toomik is one of Estonia’s best-known painters as well as a video and performance artist. His cinematic oeuvre is comparatively small and has rarely been presented in full. The relentlessly bleak films plumb the depths of the human psyche, often with a personal background but going far beyond it. He won the Principal Prize at Oberhausen in 2008 for his film Communion.

Mehr anzeigen
AB 18 JAHREN / 68 MINUTEN