Conditional Cinema 3

65. INTERNATIONALE KURZFILMTAGE OBERHAUSEN

Conditional Cinema 3 - Part 2: The Cinema of words/Teil 2: Das Kino der Worte

 

 

-The Better Way Back to the Soil, Youki Hirakawa, Japan, 2017, 7’30”

- Le Camion, Marguerite Duras, France, 1977, 76’00”

 

 

Manchmal sprechen Worte lauter als Taten. Der zweite Zyklus von Conditional Cinema konzentriert sich auf die menschliche Stimme und Sprache als zentrale filmische Elemente und feiert Spoken Film und das"Kino der Worte".

Das finnisch-deutsche Künstlerkollektiv Speech Karaoke Action Group lädt das Publikum ein, an einer Echtzeit-Collage von Reden über das Kino teilzunehmen und aus einem riesigen Pool seine Lieblings-"Filmrede"auszuwählen – und aufzuführen, genau wie ein Lieblingslied beim Karaoke. Peter Miller setzt seine Erkundung des Kinoraums fort und konzentriert sich diesmal auf die menschliche Präsenz und manuell erzeugte Echtzeitklänge. Die mexikanische Filmemacherin Manuela de Laborde spricht über die zweite Phase ihres dreijährigen Filmprojekts Ficciones. Marguerite Duras' Le Camion ist ein echtes Manifest des konditionellen, extrem imaginären Kinos der Möglichkeiten: eine eindringliche Liebesgeschichte, welche die Fähigkeit der Zuschauer, sich den ganzen Film auf Grund minimaler Anhaltspunkte vorzustellen und zu konstruieren, voll ausnutzt.Das auf drei Jahre angelegte Projekt Conditional Cinema bildet Territorien des Kinos und der Kinokultur ab, die als "unfertige Szenarien"oder "Filmskelette" bezeichnet werden können. Im Jahr 2020 schließt sich der Kreis mit dem Schwerpunkt auf dem Thema "Der veraltete Mensch".

Sometimes words speak louder than actions. The second cycle of Conditional Cinema focuses on the human voice and language as central cinematic ingredients, celebrating "spoken film" and the "cinema of words.

"Finnish-German artist collective Speech Karaoke Action Group invite audiences to participate in a real-time collage of speeches about cinema and to choose - and perform - their favourite "film speech" from avast pool, just like a favourite song in a traditional karaoke event. Peter Miller will continue his explorations of the cinema space, this time highlighting the human presence and real-time sounds produced manually. Mexican filmmaker Manuela de Laborde talks about the second phase of her three-year film-in-progress Ficciones. Marguerite Duras' Le Camion is a true manifest of the conditional, extreme imaginary cinemaof possibilities. The narrative is haunting love story, a full exploitationof the viewer's ability to imagine and construct the whole film from minimal clues.The three-year Conditional Cinema project maps territories of cinemaand cinema culture that can be defined as "unfinished scenarios" or"movie skeletons." In 2020 things will come full circle with the focus on the theme "The Obsolete Human."

 

Mehr anzeigen
AB 18 JAHREN / 84 MINUTEN