ARCHIVES GOSFILMFOND

63. INTERNATIONALE KURZFILMTAGE OBERHAUSEN - ARCHIVES GOSFILMFOND

- Vintik-Shpintik / Director: Nikolai Agnivtsev / Soviet Union, 1927 / 11:00

- Skazka o pope i rabotnike yego Balde | Story of the Priest and his Workman Balda / Director: Mikhail Tsekhanovskii / Soviet Union, 1933 / 3:00

- Pogranichnaya-storozevaya | Frontier Patrol Song / Director: Igor Sorokhtin / Production: Leningradskaia studiia kinokhroniki / Soviet Union, 1939 / 6:00

- Preodolenie | Overcoming / Soviet Union, 1967 / 18:00

- Reportazh s asfalta | Report from the Asphalt / Director: Vadim Abdrashitov / Soviet Union, 1971 / 7:00

- Quadrate / Director: Oskar Fischinger / Germany, 1934 / 0:40

- Meluka gaar frem! / Director: Oskar Fischinger / Production: Dansk Reklame Bureau / Germany and Denmark, / 1:30

- Tanz der Farben / Director: Hans Fischinger / Germany, 1939 / 6:00

 

 

Das 1948 gegründete Gosfilmofond besitzt eine der größten Filmsammlungen der Welt mit russischen, sowjetischen, und ausländischen Titeln. Am wertvollsten sind russische Verleihversionen aus den 10er bis 30er Jahren und die sogenannte „Trophäen“-Sammlung aus dem Reichsfilmarchiv, die nach dem zweiten Weltkrieg hinzukam. Präsentiert werden Kurzfilme aus den 20er bis 60er Jahren, darunter erst vor kurzem entdeckte Experimentalfilme des großen Grafikers und Filmemachers Michail Zechanowski (einschließlich seiner unvollendeten animierten, in Zusammenarbeit mit Dmitri Schostakowitsch entstandenen Oper), ein sowjetisches Musikvideo aus den 30er Jahren und drei kürzlich entdeckte Filme von Oskar und Hans Fischinger.

Founded in 1948, Gosfilmofond holds one of the largest film collections in the world, including both Russian and Soviet films and foreign titles. The most valuable of these are Russian distribution versions from the 1910s to the 1930s and the so-called “trophy” collection from the Reichsfilmarchiv, added after WWII. The presentation will feature short films made in the 1920s to 60s, including recent discoveries of experimental shorts by the great graphic artist and filmmaker Mikhail Tsekhanovskii (including his unfinished animated opera made in collaboration with Dmitri Shostakovich), a Soviet musical clip from the 1930s, and three recently discovered films by Oskar and Hans Fischinger.


Das 1948 gegründete Gosfilmofond besitzt eine der größten Filmsammlungen der Welt mit russischen, sowjetischen, und ausländischen Titeln. Am wertvollsten sind russische Verleihversionen aus den 10er bis 30er Jahren und die sogenannte „Trophäen“-Sammlung aus dem Reichsfilmarchiv, die nach dem zweiten Weltkrieg hinzukam. Präsentiert werden Kurzfilme aus den 20er bis 60er Jahren, darunter erst vor kurzem entdeckte Experimentalfilme des großen Grafikers  und Filmemachers Michail Zechanowski (einschließlich seiner unvollendeten animierten, in Zusammenarbeit mit Dmitri Schostakowitsch entstandenen Oper), ein sowjetisches Musikvideo aus den 30er Jahren und drei kürzlich entdeckte Filme von Oskar und Hans Fischinger.
Founded in 1948, Gosfilmofond holds one of the largest film collections in the world, including both Russian and Soviet films and foreign titles. The most valuable of these are Russian distribution versions from the 1910s to the 1930s and the so-called “trophy” collection from the Reichsfilmarchiv, added after WWII. The presentation will feature short films made in the 1920s to 60s, including recent discoveries of experimental shorts by the great graphic artist and filmmaker Mikhail Tsekhanovskii (including his unfinished animated opera made in collaboration with Dmitri Shostakovich), a Soviet musical clip from the 1930s, and three recently discovered films by Oskar and Hans Fischinger.

Mehr anzeigen
AB 18 JAHREN / 90 MINUTEN