ARCHIVES CINEMATECA PORTUGUESA

63. INTERNATIONALE KURZFILMTAGE OBERHAUSEN - ARCHIVES CINEMATECA PORTUGUESA

- Assaut de boxe entre deux champions de Joinville / Director: Henri Joly / France, 1896 / 1:00

- Enfants au bois / Director: Henri Joly / France, 1896 / 1:00

- Scéne d'ivrogne / Director: Henri Joly / France, 1897 / 1:00

- Extirpation d'un kiste du corps thyroide / Director: Eugène-Louis Doyen / France, 1898 / 6:12

- A Cultura do Cacau / Portugal, 1909 / 1:30

- Murnau / Director: Luis Noronha da Costa / Portugal, 1972 / 3:00

- Karl Martin / Director: Luis Noronha da Costa / Portugal, 1974 / 13:00

 

 

Eine Einführung in die allgemeine Erhaltungs- und Präsentationspolitik der Cinemateca in einem sich verändernden Umfeld und eine Fallstudie der Kurz- und Nicht-Standard-Filmsammlung (Avantgarde, Künstlerfilme, Amateurfilme), die sich auf vier portugiesische Filmemacher konzentriert: den Maler Luís Noronha da Costa, der in den frühen 1970er Jahren auch Filme machte; die nach den politischen Umbrüchen 1974 entstandenen Filme der Künstlerin, Filmemacherin und Schriftstellerin Ana Hatherly; Fernando Calhau, Maler, Künstler und konzeptioneller Filmemacher aus den 1970ern; und die 1958/59 entstandenen Filme von António Campos, der als Filmemacher von den späten 50er bis in die frühen 90er Jahre hinein aktiv war.

An introduction to the general conservation and presentation policies of the Cinemateca in the present changing context, and a case study of the collections of short, non-standard films (avant-garde, artist films, amateur films). The presentation will focus on four Portuguese authors: Luís Noronha da Costa, a painter who made some films in the early 1970s; Ana Hatherly, a visual artist, filmmaker and writer, with a focus on films she produced after the political upheavals of 1974; Fernando Calhau, a painter, visual artist and author of conceptual films in the 1970s; and António Campos, a filmmaker active from the late 1950s to the early 90s, and his beginnings as an amateur film maker in 1958/59.

Eine Einführung in die allgemeine Erhaltungs- und Präsentationspolitik der Cinemateca in einem sich verändernden Umfeld und eine Fallstudie der Kurz- und Nicht-Standard-Filmsammlung (Avantgarde, Künstlerfilme, Amateurfilme), die sich auf vier portugiesische Filmemacher konzentriert: den Maler Luís Noronha da Costa, der in den frühen 1970er Jahren auch Filme machte; die nach den politischen Umbrüchen 1974 entstandenen Filme der Künstlerin, Filmemacherin und Schriftstellerin Ana Hatherly; Fernando Calhau, Maler, Künstler und konzeptioneller Filmemacher aus den 1970ern; und die 1958/59 entstandenen Filme von António Campos, der als Filmemacher von den späten 50er bis in die frühen 90er Jahre hinein aktiv war.
An introduction to the general conservation and presentation policies of the Cinemateca in the present changing context, and a case study of the collections of short, non-standard films (avant-garde, artist films, amateur films). The presentation will focus on four Portuguese authors: Luís Noronha da Costa, a painter who made some films in the early 1970s; Ana Hatherly, a visual artist, filmmaker and writer, with a focus on films she produced after the political upheavals of 1974; Fernando Calhau, a painter, visual artist and author of conceptual films in the 1970s; and António Campos, a filmmaker active from the late 1950s to the early 90s, and his beginnings as an amateur film maker in 1958/59.

Mehr anzeigen
AB 18 JAHREN / 68 MINUTEN