Alexander Sokurov 4

65. INTERNATIONALE KURZFILMTAGE OBERHAUSEN

Profil: Alexander Sokurov 4

 

 

-Sovetskaja elegija, Alexander Sokurov, Soviet Union, 1989, 37’00”

- Vostocnaja èlegija, Alexander Sokurov, Russia, 1996, 45’00”

 

 

Alexander Sokurov: Das Frühwerk

Die Kurzfilmtage präsentieren das selten gezeigte frühe Kurzfilmschaffen von Alexander Sokurov

Er gehört zu den wichtigsten und einflussreichsten Filmemachern der Gegenwart. Seit 1978 produziert Alexander Sokurov vielfach preisgekrönte Dokumentar- und Spielfilme, international Aufsehen erregte er 1990 mit Sovetskaja elegija (Soviet Elegy), für den er den Großen Preis der Kurzfilmtage gewann; einen zweiten Großen Preis gewann er in Oberhausen 1996 für Vostotschnaja Elegija (Oriental Elegy), einen Hauptpreis 1997 für Robert Scastlivaja Žizn (Robert. A Fortunate Life). Nun bieten die Kurzfilmtage in einem großen Profil die seltene Gelegenheit, sein umfangreiches frühes Kurzfilmschaffen zu sehen, angefangen mit dem Dokumentarfilm Maria, dessen ersten Teil er 1977 drehte. Alexander Sokurov wird seine Filme in Oberhausen selbst vorstellen und eine Master Class für Filmstudierende geben.

Alexander Sokurov: The Early Works

Oberhausen presents the rarely shown early short films of Alexander Sokurov

He is one of the most important and influential filmmakers of our time. Alexander Sokurov has been producing award-winning documentaries and feature films since 1978; in 1990 he attracted international attention with Sovetskaja elegija (Soviet Elegy), for which he won the Grand Prize at Oberhausen; he won a second Grand Prize in 1996 for Vostotschnaja Elegija (Oriental Elegy), a Principal Prize in 1997 for Robert Scastlivaja Žizn (Robert. A Fortunate Life). Now the International Short Film Festival Oberhausen is offering a rare opportunity to see his extensive early short film oeuvre in a large-scale Profile programme, starting with the documentary Maria, the first part of which he shot in 1977. Alexander Sokurov will present his films in Oberhausen himself and give a master class for film students.

 

Mehr anzeigen
AB 18 JAHREN / 82 MINUTEN