Unter dem Label VISUELLE PRÄSENTIERT setzten wir Filme von Frauen zwischen den Festivalterminen der VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtage in den Fokus unseres Programms.

Entweder sind dies Filme, die in unserem wöchentlichen Kinoprogramm täglich gespielt werden oder Specials, die einen besondere Regissseurin, Drehbuchautorin, Kamerafrau oder Produzentin vorstellen.

Hier gibt es Infos zu den VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtagen!

AKTUELL IM PROGRAMM

DAS MÄDCHEN AUS DEM NORDEN

VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtage präsentiert Filme von Frauen im LICHTBURG FILMPALAST!

NO/SE/DK · 2016
Laufzeit 113 Minuten
FSK 6 J.
Regie: Amanda Kernell
Darsteller: Lene Cecilia Sparrok, Hanna Alström, Malin Crépin u.a.
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 19.04.2018

Ein ruhiger, sanfter Film - eigentlich ein klassisches Melodram. Doch statt um die Liebe zwischen zwei Menschen geht es um die Hassliebe zum eigenen, unterdrückten Volk: Das samische Mädchen Elle Marja sagt sich als junges Mädchen von ihrer Familie los und macht sich auf in den schwedischen Süden, wo sie sich ein Leben erhofft, das ihr Gleichberechtigung und Anerkennung verschafft. In meist zurückhaltenden Farben und in wunderschönen Bildern zeichnet Amanda Kernell das differenzierte und gleichzeitig zärtliche Porträt eines ganz besonderen Mädchens, das sich nicht anpassen will und dafür ihre Herkunft verleugnet. Das ist tatsächlich große Filmkunst und auf unspektakuläre Art sehr ergreifend.

Quelle: www.programmkino.de

MAYBE, BABY!

VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtage präsentiert Filme von Frauen im LICHTBURG FILMPALAST!

DE/AT · 2017
Laufzeit 82 Min.
FSK: 12 J.
Regie: Julia Becker
Darsteller: Julia Becker, Marc Ben Puch, Christian Natter u.a.
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 26.04.2018

Kinderwunsch und Liebesleid: Marie will Mutter werden, und Sascha soll der Vater sein. Doch ein Wochenende in den Alpen, zu dem Marie mit ihrem heimlichen Lover Lukas reist, bringt Maries Zukunftspläne ins Wanken. Denn auch Sascha ist mit Nebenfrau Birgit zum Schäferstündchen auf die Berghütte gefahren. So wird aus der geplanten Lustreise ein unbequemer Trip zu viert, inklusive Grundsatzgespräche und Beziehungsfragen. Julia Becker beweist in ihrem Regiedebüt Sinn für Humor und Situationskomik. Der tolle Soundtrack – deutscher Indiepop – ist ein echtes Highlight. Die Story beginnt originell und entwickelt sich ziemlich vorhersehbar, bleibt aber dank flott aufspielender Darsteller unterhaltsam.

Quelle: www.programmkino.de

VORSCHAU MAI

VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtage präsentiert Filme von Frauen im LICHTBURG FILMPALAST!

FR/DE · 2017
Laufzeit 85 Minuten
Regie: Sonia Kronlund
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 31.05.2018

Der sogenannte afghanische Steven Spielberg drehte trotz Besatzung, Taliban und Bürgerkrieg in den letzten 30 Jahren über 100 Low Budget-Filme im Bollywood-Stil. Dieses sehr kenntnisreiche und einfühlsame Porträt eines charmant eitlen Film-Fanaten ist gekonnt verwoben mit der Geschichte des geschundenen Landes.

Quelle:www.programmkino.de

VORSCHAU AUGUST

US · 2017
Laufzeit 86 Min. ·
FSK: 0 J.
Regie: Alexandra Dean
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 16.08.2018

Dokumentation über die Österreicherin Hedy Lamarr, die in den 1940er-Jahren zum Hollywood-Star aufstieg. Während sie als Schauspielschönheit weltweit bekannt war, gerät eine andere Seite ihrer Karriere gerne in Vergessenheit: Nachdem die als Hedwig Eva Maria Kiesler geborene österreichische Jüdin nach Amerika emigriert war, ist Lamarr maßgeblich an der Erfindung des Frequenzsprungverfahrens beteiligt gewesen, das bis heute essentiell für die drahtlose Datenübertragung etwa bei WLAN-, GPS- und Bluetooth-Verbindungen ist. Die Bedeutung dieser Erfindung wurde jedoch zunächst verkannt, erst kurz vor ihrem Tod im Jahr 2000 erhielt sie die verdiente Anerkennung für ihre technischen Errungenschaften. Regisseurin Alexandra Dean erzählt Lamarrs weitgehend unbekannte Geschichte mit Hilfe von verloren geglaubten Sprachaufnahmen und Interviews mit Angehörigen, Freunden und Bewunderern.

Quelle: www.filmstarts.de