Unter dem Label VISUELLE PRÄSENTIERT setzten wir Filme von Frauen zwischen den Festivalterminen der VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtage in den Fokus unseres Programms.

Entweder sind dies Filme, die in unserem wöchentlichen Kinoprogramm täglich gespielt werden oder Specials, die einen besondere Regissseurin, Drehbuchautorin, Kamerafrau oder Produzentin vorstellen.

Hier gibt es Infos zu den VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtagen!

Aktuell im Programm

LITTLE WOMEN

USA · 2019
Laufzeit: 108 Min.
FSK: 0
Regie: Greta Gerwig
Darsteller/*innen: Saoirse Ronan, Emma Watson, Florence Pugh, Eliza Scanlen, Timothée Chalamet u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 30.01.2019

Die VISUELLE-Frauenfilmtage präsentieren Greta Gerwigs gefeierte Frauen-Geschichten mit Starbesetzung!

Gut 150 Jahre, nachdem Louisa May Alcott ihren Roman „Little Women“ veröffentlicht hat, gibt es eine neue Adaption, die mit Spannung erwartet wurde, weil Greta Gerwig, die Queen des Independent-Kinos, nicht nur die Regie führte, sondern auch das Skript verfasst hat. Sie nähert sich der Geschichte um vier junge Frauen sehr behutsam und mit einem unvergleichlichen Gefühl von Nostalgie. Denn Gerwig hat die Struktur des Romans aufgebrochen und arbeitet sehr stark mit Rückblenden, so dass die emotionalen Highlights immer wieder einander gegenübergestellt werden.

Quelle: www.programmkino.de

EMMA

Großbritannien 2020
Laufzeit: 125 Min.
FSK: ab 0 Jahren
Regie: Autumn de Wilde
Darsteller/*innen: Anya Taylor-Joy, Gemma Whelan, Josh O'Connor u.a.

Die hübsche, kluge und reiche Emma Woodhouse gibt in ihrem kleinen, verschlafenen Städtchen den Ton an. Durch ihre besondere gesellschaftliche Stellung ist es für sie nicht einfach, einen Mann zu finden. Doch nach einigen romantischen Fehltritten findet sie die Liebe, die eigentlich schon die ganze Zeit da war.
Verfilmung des gleichnamigen Buches von Jane Austen um eine aufdringliche Kupplerin.

Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU MÄRZ 2020

BERLIN BERLIN

Deutschland · 2020
Laufzeit: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Regie: Franziska Meyer Price
Darsteller/*innen:  Felicitas Woll, Jan Sosniok, Janina Uhse, Matthias Klimsa u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 19.03.2020

Nachdem aus der Liebelei mit Sven, ihrem Cousin zweiten Grades, doch nichts wurde, hat sich die damalige Neu-Berlinerin Lolle schließlich doch dessen besten Freund Hart angelacht. Eines Tages steht Sven dann aber plötzlich wieder auf der Matte und macht Lolle ausgerechnet auf ihrer Hochzeit mit Hart nun selbst einen Antrag. Die überforderte Braut ergreift daraufhin die Flucht und wird nach einem folgenreichen Ausraster schließlich zu 40 Sozialstunden an einer Schule verdonnert. Im Zuge dessen freundet sie sich mit der ebenfalls von Männerproblemen geplagten Dana (Janina Uhse) an – mit der sie nach einer durchzechten Nacht auf einmal im Harz aufwacht! Damit beginnt ein chaotischer Roadtrip zurück nach Berlin, der das Leben der beiden Frauen für immer verändern wird.
Kino-Fortsetzung der ARD-Kultserie „Berlin, Berlin“.

Quelle: www.filmstarts.de

VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtage 2020

VORHANG AUF FÜR DIE 8. VISUELLE OBERHAUSENER FRAUENFILMTAGE !

KINO ÜBER FRAUEN UND VON FRAUEN – DIE OBERHAUSENER FRAUENFILMTAGE VISUELLE PRÄSENTIEREN SICH ERNEUT IM MÄRZ 2020!

TICKETS FÜR DIE EINZELNEN VORSTELLUNGEN HIER!

Vom 26. bis 29.3.2020 zeigt das Filmfestival visuelle erneut eine Filmreihe mit dem besonderen weiblichen Blick. Der Fokus liegt auf Filmen, die Frauenleben auf die Leinwand bringen und auf Filmemacherinnen, die diese kreieren. Und dies macht die Besonderheit der Oberhausener Frauenfilmtage aus. Man sieht nicht nur einen Film, sondern kommt auch ins Gespräch. Ob mit Produzentinnen, Drehbuchautorinnen oder Regisseurinnen – eine Frau des präsentierten Films ist bei der Filmvorführung gewiss dabei. Seien Sie gespannt und erleben Sie Filme, die Frauengeschichten erzählen und Frauen, die diese auf die Kinoleinwand bringen. Und dazu sind auch Männer herzlich willkommen!

Und die Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht nur dabei – sie voten auch mit. Sie entscheiden, welcher Film den Publikumspreis der diesjährigen Frauenfilmtage erhält. Dieser ist durch Unterstützung des Zonta-Clubs Oberhausen mit 500,- Euro dotiert.

Getragen ist diese Filmreihe zudem durch ein langjähriges Engagement der Volksbank Rhein-Ruhr, der Film- und Medienstiftung NRW und im Kinder- und Jugendbereich durch die Energieversorgung Oberhausen AG.sowie dem Jugendmedienbereich der Stadt Oberhausen.

Veranstaltungsort
:: Lichtburg Filmpalast - Elsässer Str. 26 - 46045 Oberhausen  
Eintrittspreise
: Erwachsene 8,00 Euro / Gruppe ab 10 Personen je  6,00 Euro / Kinder  3,50 Euro

VORSCHAU APRIL

MARIE CURIE - ELEMENTE DES LEBENS

Großbritannien
2019
Laufzeit: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Regie: Marjane Satrapi
Darsteller/*innen: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 09.04.2019

Basierend auf der gleichnamigen Graphic Novel von Lauren Redniss erzählt Radioactive die Lebensgeschichte von Marie Curie: Als Maria Sklodowska reist die 24-jährige Polin im Jahr 1891 von Warschau nach Paris. Ihre unbändige Neugier treibt sie als Wissenschaftlerin an, wobei sie häufig ungeduldig mit denjenigen ist, die mit ihren schnellen Denkprozessen nicht mithalten können.
In Paris begegnet Marie Pierre Curie, der ihr viele Türen öffnen könnte, doch Maria, die sich hier Marie nennt, beherrscht weder das Flirten noch den Smalltalk. Doch auch im Streit erkennen die zwei, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen - und so arbeiten sie nicht nur zusammen, sondern gehen schließlich auch den Bund der Ehe ein.
Unaufhaltsam treiben Marie und Pierre ihre Forschung voran und entfesseln dabei Kräfte, die sich ihrer Kontrolle entziehen. Die Welt richtet ihre Aufmerksamkeit auf das Paar, doch Marie will gehört werden - nicht nur im Schatten ihres Mannes, sondern als Gleichberechtigte. (ES)

Quelle: www.moviepilot.de