Unter dem Label VISUELLE PRÄSENTIERT setzten wir Filme von Frauen zwischen den Festivalterminen der VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtage in den Fokus unseres Programms.

Entweder sind dies Filme, die in unserem wöchentlichen Kinoprogramm täglich gespielt werden oder Specials, die einen besondere Regissseurin, Drehbuchautorin, Kamerafrau oder Produzentin vorstellen.

Hier gibt es Infos zu den VISUELLE Oberhausener Frauenfilmtagen!

VORSCHAU NOVEMBER

VISUELLE präsentiert DIE DOKUMENTATION DES MONATS

#FEMALE PLEASURE

DE/CH/IN/GB/US/JP · 2018
Regie: Barbar Miller
Laufzeit 97 Minuten
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 08.11.2018

n ihrem Dokumentarfilm „#Female Pleasure“ widmet sich Regisseurin Barbara Miller fünf jungen Frauen, die jeweils einer der fünf Weltreligionen angehören und eine Sache gemeinsam haben: Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav kämpfen gegen die Dämonisierung der weiblichen Sexualität, die in Zeiten von zunehmendem religiösem Fanatismus um sich greift, und setzen sich für Aufklärung und sexuelle Selbstbestimmung aller Frauen ein. Aufgrund ihres Engagement sehen sich die fünf Frauen in ihrer Gesellschaft oder ihrer religiösen Gemeinschaft Diffamierung, Verfolgung und sogar Todesdrohungen ausgesetzt. Auch die Suche ihrer Protagonistinnen nach Liebe und einem erfüllten Sexleben in der modernen Welt zeigt die Regisseurin.

Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU DEZEMBER

VISUELLE präsentiert bei den AUFGEDREHT Jugendkinotagen:

BLUE MY MIND

Schulvorstellungen können individuell gebucht werden (sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de)

CH · 2017
Regie: Lisa Brühlmann
Darsteller/innen:  Luna Wedler, Zoë Pastelle Holthuizen, Regula Grauwiller, Georg Scharegg u.a.
FSK:  ab noch unbekannt Jahre
Filmlänge: 97 Min.
Altersempfehlung: ab 11. Klasse / 16 Jahre
Trailer: www.youtube.com

Kurz vor den Sommerferien zieht die 15-jährige Mia (Luna Wedler) mit ihren Eltern an den Stadtrand von Zürich. In der Schule bemüht sie sich, bei der coolsten Clique Anschluss zu ?nden – mit Erfolg. Mit ihren neuen Freundinnen stürzt sie sich zum Missfallen ihrer Eltern ins wilde Teenagerleben. Doch allmählich beginnt sich ihr Körper seltsam zu verändern. Erst kaum merklich, dann aber mit einer Wucht, die sie in den Wahnsinn treibt. In ihrer Verzwei?ung versucht sie, sich mit Sex und Drogen zu betäuben, um aufzuhalten, was wie eine Flutwelle über sie hereingebrochen ist. Doch die Natur ist stärker. Mias Verwandlung schreitet unaufhaltsam voran.
Genre: Drama, Roadmovie
Klassenstufe: ab 11. Klasse
Altersempfehlung: ab 16 Jahre

Unterrichtsfächer: Deutsch, Philosophie , Ethik , Sozialkunde, Bioligie
Themen: Pubertät, Erwachsenwerden, Freundschaft, Liebe, Filmsprache, Individuum (und Gesellschaft)

Unterrichtsmaterial unter: www.max-ophuels-preis.de
Festivals:
Max Ophüls 2018 - BESTE REGIE (FILMPREIS DER SAARLÄNDISCHEN MINISTERPRÄSIDENTIN) 2018 geht an Lisa Brühlmann für den Film BLUE MY MIND.