MADE IN GERMANY

Das Qualitätssiegel MADE IN GERMANY tragen mittlerweile viele Filme in der europäischen und internationalen Filmlandschaft. Gerade die unterschiedlichen Filmförderungen der einzelnen Bundesländer machen es möglich, dass viele ungewöhnliche Filme auf unseren Kinoleinwänden zu sehen sind. Entdecken Sie was vor allem durch deutsche Filmfördermittel entstehen konnte - oft sind dies kritischere Filme oder Filme, die einen besonderen Blick haben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei einer Reise in Filme dieser Filmreihe!


Folgende Filme haben wir für diese besondere Filmreihe aktuell und in den nächsten Wochen für Sie disponiert:

AKTUELL

ABGESCHNITTEN

DE · 2018
Regie: Christian Alvart
Filmlänge: 132 Min.
FSK: ab 16 Jahre
Darsteller/-innen:  Moritz Bleibtreu, Jasna Fritzi Bauer, Fahri Yardim u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 11.10.2018

Bei der Autopsie einer Leiche findet der Berliner Rechtsmediziner Paul Herzfeld einen Zettel mit einer Telefonnummer, die er nur allzu gut kennt: Es ist die Handynummer seiner Tochter Hannah . Doch dieser erschreckende Fund ist nur der Beginn eines Spiels auf Leben und Tod, das Paul alles abverlangt. Um seine von dem sadistischen Jan Erik Sadler entführte Tochter wiederzufinden, folgt er einer Spur von Leichen, von denen die nächste auf der durch einen Sturm von der Außenwelt abgeschnittenen Insel Helgoland zu finden ist. Paul hat keine Möglichkeit, dorthin zu gelangen und bittet daher die junge Comiczeichnerin Linda um Hilfe, die für ihn gemeinsam mit dem Hausmeister Ender die Leiche obduzieren soll. Und während Linda und Ender sich auf Helgoland an die Autopsie machen, geht Paul mit Hilfe seines Praktikanten Ingolf weiter der Spur in Berlin nach. Ob er seine Tochter noch rechtzeitig finden kann?

Quelle: www.filmstarts.de

DER VORNAME

DE · 2018
Regie: Sönke Wortmann
Filmlänge: 91 Min.
FSK: 6 J.
Darsteller/-innen:  Christoph Maria Herbst, Caroline Peters, Florian David Fitz u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 18.10.2018

Stephan und seine Frau Elisabeth veranstalten ein Abendessen in ihrem Haus in Bonn. Eingeladen sind neben Familienfreund René noch Thomas und seine schwangere Freundin Anna.. Doch die Eltern eines ungeborenen Jungen sorgen dafür, dass der als gemütliches Beisammensein geplante Abend plötzlich aus dem Ruder läuft: Sie verkünden nämlich, dass sie ihr Kind Adolf nennen wollen und sorgen damit für einen Eklat. Schnell sind die fünf Erwachsenen in einen handfesten Streit verwickelt, werfen sich gegenseitig Beleidigungen an den Kopf und die Diskussion artet immer mehr aus, so dass es bald um die schlimmsten Jugendsünden und größten Geheimnisse der Beteiligten geht…
Remake der gleichnamigen französischen Komödie von Alexandre De La Patellière und Matthieu Delaporte (Originaltitel: „Le Prénom“)
Quelle: www.filmstarts.de

25 KM/H

DE · 2018
Regie: Markus Goller
Darsteller: Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Sandra Hüller u.a.
FSK: 6 J.
Filmlänge: 116 Min.
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 31.10.2018

Auf uralten, klapperigen Mofas machen sich zwei Brüder auf den Weg zu einer Reise, die sie einander, vor allem aber sich selbst näherbringen. Klischeehaft, aber auch klassisch ist der Ansatz von Markus Gollers sehr langsamen Road-Movie „25 km/h“, das weniger von seiner Originalität lebt, als von seiner entspannten Gangart und seinen ebenso entspannten, sympathischen Hauptdarstellern.
Quelle: www.programmkino.de

DER TRAFIKANT

Österreich / Deutschland 2018
Regie: Nikolaus Leytner
Darsteller: Simon Morzé, Bruno Ganz, Johannes Krisch, Emma Drogunova, Regina Fritsch, Karoline Eichhorn
Länge: 113 Min.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 01.11.2018

Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Robert Seethaler: Ein 17-jähriger Bub kommt 1937 von der langweiligen Provinz in die quirlige Großstadt Wien, um in einem Tabakladen – Trafik auf österreichisch – als Lehrling zu arbeiten. Er lernt nicht nur die Liebe in Gestalt einer schönen, aber flatterhaften Böhmin kennen, sondern auch den alten Sigmund Freud. Doch dann kommen die Nazis, und mit ihnen wird sich alles verändern. Detailfreudig ausgestattete, mit genauem Gespür für die Zeit inszenierte Literaturverfilmung, die vom Coming-of-Age und einer großen Freundschaft erzählt. In den beiden Hauptrollen einfühlsam gespielt.
Quelle: www.programmkino.de

VORSCHAU NOVEMBER

SO VIEL ZEIT

DE · 2018
Regie: Philipp Kadelbach
Laufzeit: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Darsteller/-innen:Josef Liefers, Jürgen Vogel, Matthias Bundschuh u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 22.11.2018

DE · 2018 · Komödie · Darsteller/-innen: an Josef Liefers, Jürgen Vogel, Matthias Bundschuh u.a.
Vor 30 Jahren ruinierte Rainer auf der Bühne das Konzert, das als Durchbruch für seine Band „Bochums Steine“ gedacht war, und seitdem ist es mit seinem Leben eigentlich konstant weiter bergab gegangen. Nun sitzt er alleine da, seine Frau hat ihn verlassen, sein Sohn will nichts mit ihm zu tun haben, er ist von seiner Arbeit angeödet und zu allem Überfluss verkündet seine Ärztin ihm auch noch, dass er nicht mehr lange zu leben haben wird. Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt Rainer, die alte Band wieder zusammenzutrommeln: „Bochums Steine“ sollen ein sensationelles Comeback feiern und endlich den Durchbruch bekommen, den sie verdienen. Doch kann Rainer seine ehemaligen Bandkollegen Bulle, Konni , Thomas und Ole überzeugen?
Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU DEZEMBER

100 DINGE

DE · 2019
Regie: Florian David Fitz
Laufzeit: noch unbekannt 
FSK: noch unbekannt 
Darsteller/-innen: Matthias Schweighöfer, Florian David Fitz, Miriam Stein (II) u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-START: 06.12.2018

Die besten Freunde Paul und Toni sind beide auf ihre Weise nach technischen Geräten, Accessoires und Kleidung süchtig und können sich ein Leben ohne jede Menge Alltagsgegenstände gar nicht mehr vorstellen. Weil es in ihrer Freundschaft jedoch auch ständig darum geht, wer von ihnen der Coolere und Bessere ist, veranstalten sie einen Wettstreit, wer länger ohne materiellen Besitz auskommt: Sie verfrachten all ihr Hab und Gut in eine Lagerhalle und dürfen 100 Tage lang nur jeweils eine Sache wieder zurückholen. Und so stehen Paul und Toni auf einmal ohne Möbel und ohne Kleidung auf der Straße...
Quelle: www.filmstarts.de

DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT

DE · 2018
Regie: Caroline Link
Laufzeit: noch unbekannt
FSK. noch unbekannt
Darsteller/-innen: Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring u.a.
LICHTBURG FILMPALAST: 27.12.2018

Als ein Junge, der im Ruhrgebiet lebt, schon in frühen Jahren einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen muss, entwickelt er daraus die Kraft, zu einem der bekanntesten Entertainer schlechthin in Deutschland zu werden.
Im  dem Film zugrunde liegenden Bestseller Der Junge muss an die frische Luft erzählt Hape Kerkeling von seiner Kindheit im Ruhrgebiet und seiner Karriere im Showgeschäft. Das Buch erschien im Oktober 2014. Für den gleichnamigen Kinofilm adaptiert Ruth Toma das Buch, produziert wird der Streifen unter anderem von TV-Erfolgsproduzent Nico Hoffmann. (IW/ES)
Quelle: www.moviepilot.de

VORSCHAU JANUAR 2019

KALTE FÜSSE

DE/AT · 2019
Regie: Wolfgang Gross
Laufzeit 93 Minuten
FSK 12 · Komödie
Darsteller/*innen: Emilio Sakraya, Heiner Lauterbach, Sonja Gerhardt u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 10.01.2019

Kalte Füße bekommt der Kleinkriminelle Denis, als er in eine Villa einbricht und dort entdeckt wird. In dem Haus wohnt der reiche Schlaganfall-Patient Raimund, den Denis ausrauben wollte, weil er bei gefährlichen Menschen hohe Geldschulden hat. Doch Denis wird erwischt und Raimund erkennt ihn sofort als einen Eindringling.
Denis wird jedoch mit seinem Krankenpfleger verwechselt und statt ihn auffliegen zu lassen, schweigt Raimund. Denis bleibt also über Nacht in der Rolle der Pflegekraft und muss dem an einen Rollstuhl gefesselten Patriarchen die Stirn bieten. Die Möglichkeit zur Flucht wird für den Eindringling zusätzlich dadurch vereitelt, dass ein Schneesturm ihn, Raimund und dessen Enkelin (Sonja Gerhardt) im Gebäude einsperrt. (ES)
Quelle: www.movieilot.de

VORSCHAU MÄRZ 2019

TRAUTMANN

Deutschland/Großbritannien 2018
Regie: Marcus H. Rosenmüller
Drehbuch: Robert Marciniak, Marcus H. Rosenmüller, Nicholas J. Schofield
Darsteller: David Kross, Freya Mavor, John Henshaw, Gary Lewis, Harry Melling
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 14.03.2019

Jeder Fußballfan kennt diesen Namen, und jeder andere sollte ihn ebenfalls kennen, denn Bernd Trautmann wurde nicht nur zur Torwartlegende, sondern zum Symbol für die Versöhnung zwischen Deutschland und Großbritannien nach dem Ende des 2. Weltkriegs. Marcus H. Rosenmüller (u. a. WER FRÜHER STIRBT, IST LÄNGER TOT) hat die an sich schon spannende Lebensgeschichte des Ausnahmesportlers zu einem bewegenden Melodram entwickelt, das - spannend und unterhaltsam und mit einem glänzenden David Kross in der Hauptrolle - eindeutig aufs ganz große Publikum zielt. Taschentücher nicht vergessen!

Quelle: www.programmkino.de