LIBU-KIDS

Unser Kinderfilmprogramm bietet immer eine Mischung aus aktuellen Kinderfilmen, Kinderfilmklassikern und Kurzfilmen für die Kleineren. Viele der Filme sind sogar schon auf Kinderfilmfestivals ausgezeichnet worden. Aber wie findest du jetzt den richtigen Film für dich? Vielleicht helfen dir die folgenden Tipps:

Wie du sicher weißt, darfst du nur Filme ansehen, die für dein Alter freigegeben sind. Ab welchem Alter ein Film freigegeben ist, sagt dir die FSK-Freigabe. Diese sagt jedoch noch nichts darüber aus, ob ein Film für dein Alter gemacht ist und ob er dir gefällt. Wenn du wissen willst, welche Filme dir gefallen könnten, solltest du dir statt der FSK-Freigabe die Altersempfehlungen ansehen. Diese findest du immer kurz vor Filmstart auf unserer Internetseite www.lichtburg-ob.de.

Die Altersempfehlungen übernehmen wir von der Internetseite www.kinderfilmwelt.de. Hier ist übrigens auch viel Wissenswertes rund um das Thema Film zu finden. Hinter dieser Seite stehen die Experten des Kinder- und Jugendfilmzentrums Deutschland (KJF).

Neben diesen Experten wissen Kinder und Jugendliche selbst immer noch am besten, welche Filme wirklich interessant für sie sind. Gut also, dass sich die acht Jugend Filmjurys der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) viele Kinder- und Jugendfilme schon weit vor Filmstart anschauen und unter spannenden Kriterien für euch beurteilen. Die besten Filme zeichnen die jungen Jurykritiker mit dem Siegel „Daumen hoch“ aus.

Zusätzlich geben wir unter dem Logo FilmTipps bei den einzelenen Filmvorstellungen in unsren Filmreihen die Möglichkeit direkt Ideen für Lehrkräfte und Interessierte von VISION KINO anzuclicken.

Das neue Libu-Kidsfilm-Magazin ist da!
Kommt vorbei und holt es Euch!

 

 

Aktuell im Programm

CHECKER TOBI UND DAS GEHEIMNIS UNSERES PLANETEN

DE · 2019
Regie:  Martin Tischner mit Tobias Krell
Filmlänge: 104 Min.
FSK: 0 J.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 31.01.2019

In dem Film CHECKER TOBI UND DAS GEHEIMNIS UNSERES PLANETEN von dem Regisseur Martin Tischner lernt Tobi die Welt und ihre Probleme kennen. Als Tobi eine magische Flaschenpost findet, beginnt für ihn eine große Weltreise, auf der er viele Abenteuer erlebt und das Geheimnis unseres Planeten entdeckt. Bevor die Dokumentation richtig losgeht, sehen wir Tobi in einer Spielfilmszene. Durch diese kleine Vorgeschichte am Anfang des Films ergibt der komplette Aufbau des Filmes erst einen Sinn. Der Rest der Geschichte ist weder gespielt noch nachgestellt und so gedreht, wie auch passiert. Zusätzlich zu den eindrucksvollen Bildern teilt der Hauptdarsteller Tobi als Sprecher seine Gedanken und Überlegungen mit dem Zuschauer, um diese zu verdeutlichen. Er kommentiert die Bilder also zusätzlich. Die Geschichte wird zudem gut durch Modelbeispiele ergänzt und verdeutlicht. Zu den Darstellern kann man erwähnen, dass weder Tobi noch die anderen Akteure Schauspieler sind. Checker Tobi bleibt immer er selbst und wirkt dadurch sehr echt. Die Musik bleibt meistens im Hintergrund, unterstreicht die Szenen sehr gut und unterstützt die Atmosphäre. Bei der Kamera wurde auf eine gute Mischung geachtet. Durch das häufige Wechseln in die Vogelperspektive behält man eine gute Übersicht. Der Einsatz von Drohnen wurde also gut genutzt. Wir empfehlen den Film ab 6 Jahren. Der Film hat uns gefallen, weil er sehr informativ war. Im Vergleich zu der Fernsehserie ist der Film deutlich besser, weil er mitreißender und einfühlsamer ist. Wir verleihen dem Film insgesamt 4 Sterne.

Quelle: www.jugend-filmjury.com
Altersempfehlung auf www.kinderfilmwelt.de: ab 7 Jahre

MIA UND DER WEISSE LÖWE

FR · 2018
Regie: Gilles de Maistre
Laufzeit 98 Minuten
FSK: 6 J.
Darsteller/-innen: Daniah De Villiers, Mélanie Laurent, Langley Kirkwood u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 31.01.2018

Der Film „Mia und der weiße Löwe“ erzählt die Geschichte der zu anfangs 10-jährigen Mia, die mit Ihren Eltern und ihrem großen Bruder von London zurück zur alten Farm ihres mittlerweile verstorbenen Großvaters in Südafrika zieht. An ihrem ersten Weihnachten in Afrika wird auf der Farm ein weißer Löwe geboren, was als Wunder gilt. Dieser Löwe, den sie Charlie nennt, wird ihr engster Freund und der Film begleitet seinen und ihren komplizierten Weg des Älterwerdens. Doch als Charlie größer und gefährlicher wird, glauben Mias Eltern, dass sie Charlie nicht mehr unter Kontrolle habe und wollen den dreijährigen Löwen verkaufen. Als Mia dann auch noch entdeckt, dass ihr Vater den Löwen an Jäger zum Abschuss loswerden will, entscheidet sie sich, ihn in ein Reservat zu bringen und es beginnt eine Verfolgungsjagd mit ihrer Familie, Jägern und der Polizei. Der berührende und aussagekräftige, tierfreundliche Familienabendefilm überzeugt mit schönen Bildern und guten Namen und vermittelt über dies noch eine lobenswerte und wichtige Aussage. Allerdings sind wir nicht von allen Schauspielern überzeugt und auch die langsame Erzählweise im Mittelteil schwächt den Handlungsgang des Filmes. Dennoch verdient der Film vier Sterne, da er mit schönen Melodien und passenden Texten eine schöne Stimmung erzeugt.

Quelle: www.jugend-filmjury.com
Altersempfehlung auf www.kinderfilmwelt.de: ab 10 Jahre

DRACHEN ZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3 - DIE GEHEIME WELT

US · 2019
Regie: Dean DeBlois
Laufzeit: 104 Min.
FSK: 6 Jahre
dt. Stimmen: dt. Stimmen:  Daniel Axt, Emilia Schüle, Lutz Riedel u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 07.02.2019

In dem Film DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3 von Regisseur Dean DeBlois geht es um Hicks, inzwischen Häuptling von Berk, seine Freundin Astrid und die anderen Dorfbewohner, die mittlerweile friedlich mit ihren Drachen in Berk zusammenleben. Bis zu dem Tag als der Bösewicht Grimmel the Grizzly, der den letzten Nachtschatten Ohnezahn töten will, sie findet und bedroht. Der Film ist die dritte Fortsetzung von DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT. Der dritte Teil ähnelt den ersten beiden Teilen ein wenig in Bezug auf die Geschichte, allerdings wurden alte Charaktere verbessert und neue Charaktere hinzugefügt. Außerdem muss man die ersten beiden Teile nicht geguckt haben, um den dritten Teil zu verstehen. Im Film gibt es mehrere Rückblenden, die die Hauptfigur Hick als Kind darstellen. So sieht man gut, dass die verschieden Figuren sich weiterentwickelt haben, z.B. werden sie stärker oder stolzer. Allerdings gibt es im Film auch Längen, die manchmal langweilig wirken, auf der anderen Seite aber auch detailreich sind. Man kann im Film ganz neue Welten entdecken. Durch verschiedene Aufnahmen, wie zum Beispiel Panorama- oder Nahaufnahmen, wird der Film noch mal spannender. Zudem sind die verschiedenen Landschaften farbig und kreativ gestaltet und die Animationen sind sehr realistisch. Die Musik ist meist passend gewählt und unterstützt das Bild. Zwischendurch kommen aber auch Chorgesänge vor, die einen verwirren können, weil man in diesen Situationen keine klassische Musik vermutet. Die Stimmen der Figuren verstärken deutlich deren Charakter. Der dritte Teil ist ein guter Abschluss der Filmreihe DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT. Der Film hat uns gefallen, weil er sehr emotional und spannend ist und viel Abenteuer mitbringt. Die Botschaft des Films ist, dass Freundschaft und Zusammenhalt wichtig im Leben sind. Wir empfehlen den Film für Zuschauer von 7-14 Jahren, aber auch für Eltern oder Großeltern.

Quelle: www.jugend-filmjury.com
Altersempfehlung auf www.kinderfilmwelt.de: ab 10 Jahre

THE LEGO MOVIE 2

US/DK/AU · 2019
Regie: Mike Mitchell (V)
Laufzeit: 107 Min.
FSK: noch unbekannt
dt. Stimmen: Oliver Kalkofe, Chris Pratt, Elizabeth Banks u.a.
LICHTBURG FILMSTARTS-Start: 07.02.2019

Fünf Jahre, nachdem die Pläne des skrupellosen Lord Business vereitelt werden konnten, müssen sich die Helden von Steinstadt erneut zusammentun, um eine Bedrohung abzuwenden, denn DUPLO-Invasoren aus dem Weltall zerstören die heile LEGO-Welt. Bei ihren Versuchen, die mysteriösen Aliens zu besiegen, reisen Emmet, Lucy, Batman und die anderen Helden durch Zeit und Raum und geraten unter anderem in ein merkwürdiges Universum, in der wie bei einem Musical ständig gesungen wird.
Fortsetzung zu "The LEGO Movie" aus dem Jahr 2014

Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung auf www.kinderfilmwelt.de: ab 10 Jahre

DIE WINZLINGE - ABENTEUER IN DER KARIBIK

FR · 2018
Regie: Thomas Szabo, Hélène Giraud
Laufzeit: 92 Minuten
FSK: 0 Jahre
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 21.02.2019

Auch Kleine können Großes bewegen! Obwohl sie ihrer Umwelt eher unterlegen sind, führt die Marienkäferfamilie ein ganz normales Leben. Bis zu dem Tag, an dem das neugierigste Marienkäferkind unabsichtlich in der Karibik landet. Sofort macht sich der Vater auf den Weg und es beginnt eine spektakuläre Rettungsaktion. Doch kaum sind Vater und Sohn wieder vereint, beginnen schon die nächsten Abenteuer, z. B. die Rettung des Urwaldes vor den bösen Plänen eines Bauunternehmers oder der Flucht vor einer anscheinend gefährlichen Spinne. Werden die winzigen Helden es schaffen, sich durch den wilden Dschungel zu kämpfen? Alle Insekten, im echten wie im animierten Leben, egal welcher Art und Familie zugehörig, müssen zusammenhalten, um verschiedenste Abenteuer zu bestehen. Die tierisch gute Kameraführung zeigt uns dabei zugleich die Welt aus der menschlichen wie aus der Sicht der Winzlinge. Die Figuren sind animiert, während die Umgebung real ist. Das hat das Filmteam im Gegensatz zu anderen Produktionen perfekt hinbekommen. Und nicht nur auf der Animations-, sondern auch auf der Tonebene ist der Film grandios! Ob verschiedenste Motorengeräusche, die beim Fliegen den Tieren unterlegt werden, die Funksignale der Ameisen oder die Trötsprache der Marienkäfer – die große Fantasie im Sound bereichert die mitreißende Geschichte. Man hat durchgehend das Gefühl dabei zu sein, obwohl kein einziges Wort fällt. Hier faszinierte uns die fantasievolle, vielfältige und unterschiedliche Art der Darstellung von Kommunikation. Perfekt auch die Musik des Films, die sehr gut auf die Situationen angepasst ist, zum Beispiel bei den traurigen und den romantischen Szenen. Wir empfehlen den Film ab sechs Jahren, weil es ein paar Stellen gibt, welche spannend sein können.

Quelle: www.jugend-filmjury.com
Altersempfehlung auf www.kinderfilmwelt.de: ab 6 Jahre

KOMMISSAR GORDON UND BUFFY

SE · 2017
Regie:
Laufzeit 62 Minuten
FSK: 0 Jahre
dt. Stimmen: Sven Brieger, Lotta Doll u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 28.02.2019

In dem tierischen, schwedischen Zeichentrickfilm KOMMISSAR GORDON UND BUFFY geht es um die Polizeikröte Gordon und die erst noch namenlose Maus Buffy, die zusammen das Gesetz des Waldes hüten und spannende Fälle lösen. In den letzten Jahren wurde oft der Fuchs beschuldigt, viele Verbrechen begangen zu haben. Hat er die Nüsse vom Vorschullehrer Waldemar, dem Eichhörnchen gestohlen? Super haben uns die Emotionen, die über die Bildsprache vermittelt wurden, gefallen. Oft ist der Film, der hauptsächlich im Winter spielt, in sanften Blau- und Grautönen gehalten und die Emotionen der gut umgesetzten Figuren werden über das Wetter (Regen bei Traurigkeit) transportiert. Auch finden wir den Zeichenstil und die Umsetzungen der Hintergründe gut gelungen. Ebenso die stimmungsvolle Orchestermusik, die immer zu den Bildern passt. Die Synchronisation ist für eine Zielgruppe für Kinder von 4-7 Jahren in einer klaren und einfachen Sprache gehalten. Ebenso ist die Geschichte leicht verständlich und somit auch für die kleineren Kinobesucher geeignet. Leider hat uns die etwas nervige Stimme von Waldemar nicht überzeugt. Auch hat uns die kindliche Darstellung der Eltern nicht so gut gefallen. Neben den Themen Freundschaft, die über die Entwicklung der Figuren schön zu verfolgen ist, wird das Thema Toleranz und Vorurteilsfreiheit behandelt, denn oft scheint es leicht, den Falschen zu verdächtigen. Wir empfehlen den Film für Kinder zwischen vier und sieben Jahren, die mit ihren Eltern einen süß gemachten und kurzweiligen Kinderkriminalfilm sehen möchten.

Quelle: www.jugend-filmjury.com

OSTWIND 4 - ARIS ANKUNFT

DE · 2019
Regie: Thera von Eltz
Laufzeit: 102 Min.
FSK: 0 Jahre
Darsteller/*innen: Luna Paiano, Hanna Binke, Marvin Linke u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 28.02.2019

Ein unglücklicher Zwischenfall stellt Mika  und ihr Pferd Ostwind vor eine schwere Prüfung. Außerdem hat der Gutshof Kaltenbach Probleme, die Sam , Herr Kaan und Mikas Großmutter über den Kopf zu wachsen drohen, obwohl die hilfsbereite Isabell ihre Unterstützung anbietet.
Als es schon so aussieht, als würde der Hof bald in fremde Hände fallen, ändert die Ankunft von Ari (Luna Paiano) jedoch alles. Das wilde Mädchen knüpft eine besondere Verbindung zu Ostwind und so können sie und Mika es vielleicht doch noch schaffen, den Hengst vor dem kaltherzigen Trainer Thordur Thorvaldson zu retten.
Bei der Pferdefilm-Fortsetzung Ostwind 4 - Aris Ankunft handelt es sich nach Ostwind - Zusammen sind wir frei (2013), Ostwind 2 - Rückkehr nach Kaltenbach (2015) und Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora (2017) um den vierten Teil der Reihe. Das Sequel basiert auf dem gleichnamigen Buch von Lea Schmidbauer. (ES)

Quelle: www.moviepilot.de

ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERTRANKS

FR · 2018
Regie: Louis Clichy, Alexandre Astier
Laufzeit: 86 Minuten
FSK: 0 J.
dt. Stimmen: Milan Peschel, Charly Hübner, Christian Clavier u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 14.03.2019

Asterix, Obelix und Miraculix brechen auf, um einen Druiden zu finden, an den Miraculix das Geheimnis des Zaubertranks weitergeben kann, weil er selbst in den Ruhestand gehen möchte. Doch während sie auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger ganz Gallien durchstreifen, heckt der fiese Heretix einen finstern Plan aus. Auch er möchte das Rezept für den Zaubertrank in die Finger bekommen und tut sich dafür mit den Römern zusammen. Nun müssen die Frauen des Dorfes ihre Heimat ganz alleine gegen die römischen Angreifer verteidigen...
Nachfolger zum animierten "Asterix im Land der Götter" aus dem Jahr 2014.

Quelle: www.filmstarts.de

ROCCA VERÄNDERT DIE WELT

DE · 2018
Regie: Katja Benrath
Laufzeit: 97 Min.
FSK: 0
Darsteller/*innen:   Luna Marie Maxeiner, Caspar Fischer-Ortmann, Luise Richter u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 14.03.2019

Die ebenso kluge wie mutige Rocca ist erst elf Jahre alt und führt ein ungewöhnliches Leben. Ihre Eltern sind im Himmel – die Mutter, weil sie bei Roccas Geburt starb und ihr Vater, weil er als Astronaut zur Internationalen Raumstation aufgebrochen ist, weswegen die Elfjährige bei ihrer Großmutter in Hamburg unterkommen soll. Die scheint irgendwie kein Herz für ihre Enkelin zu haben und landet dann bald wegen einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Rocca muss nun allein klarkommen, was ihr aber herzlich wenig ausmacht. Denn sie hat nicht nur Eichhörnchen Klitschko, sondern auch ihren neuen Freund, den Obdachlosen Caspar (Fahri Yardim), dem sie bei einem schweren persönlichen Schicksal beisteht. Gerechtigkeit ist dem unbekümmerten Mädchen besonders wichtig. Daher stellt sie sich in der Schule auch den Mobbern der Klasse angstfrei entgegen. So zeigt sie ihren Mitschülern und Lehrern, dass ein Kind dazu fähig ist, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Und ganz nebenbei möchte sie das Herz ihrer Großmutter gewinnen…

Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU MÄRZ 2019

TITO, DER PROFESSOR UND DIE ALIENS

Italien · 2018
Regie:  Paola Randir
Filmlänge: 105 Min.
FSK: 0 J.
Darsteller/-innen: Valerio Mastandrea, Clémence Poésy, Luca Esposito u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 28.03.2019

Der Professor arbeitet nach dem Tod seiner Frau an geheimen Weltraumprojekten der US-Regierung in der Area 51. Kontakt zu anderen Menschen hat er kaum noch, einzig Stella, die für die Alien-Touristen in der Wüste Nevadas Hochzeiten organisiert, bildet eine Ausnahme. Ganz allein ist der Wissenschaftler jedoch nicht, er hat immerhin noch einen Bruder, der allerdings in Italien lebt. Und genau von dem bekommt er eines Tages eine Nachricht, in welcher er ihm mitteilt, dass er bald sterben wird. Und seine beiden Kinder, die 16-jährige Anita und der siebenjährige Tito, sollen nach seinem Tod bei ihrem Onkel in Amerika wohnen. Als es schließlich so weit ist, kommen die Kinder tatsächlich voller Hoffnung auf ein aufregendes Leben in Las Vegas, und ihren großen Professoren-Onkel kennenzulernen. Doch sie bekommen etwas anderes: Ihr Onkel ist schlecht gelaunt und von Las Vegas sehen sie nicht viel, stattdessen erwartet sie die Einöde der Wüstenlandschaft Nevadas und die sagenumwobene Area 51, wo sich die Menschen hauptsächlich mit außerirdischem Leben befassen.

Quelle: www.filmstarts.de.com
Altersempfehlung auf www.kinderfilmwelt.de: ab 9 Jahre

DUMBO

US · 2019
Regie: Tim Burton
Laufzeit: 130 min
FSK: noch unbekannt
Darsteller/*innen: Colin Farrell, Danny DeVito, Nico Parker, Finley Hobbins, Eva Green, Michael Keaton u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 28.03.2019

Niemand macht Holt Farrier in der Manege etwas vor – dann aber muss er in den Krieg. Nach seiner Rückkehr verpflichtet ihn Zirkusdirektor Max Medici dazu, sich um einen kleinen Elefanten zu kümmern: um Dumbo, über den alle lachen, weil er so riesige Ohren hat. Als aber Holts Kinder Milly  und Joe herausfinden, dass der junge Elefant fliegen kann, ist das Tier plötzlich heiß begehrt. Unternehmer V.A. Vandevere holt ihn an Bord seines neuen Vergnügungsparks Dreamland, wo er mit Artistin Colette Marchant zur ganz großen Nummer wird. Doch dann erkennt Holt, dass Dumbo alles andere als glücklich ist. Denn Dreamland steckt voller dunkler Geheimnisse… 

Quelle: www.filmstarts.de

PRINZESSIN EMMY

DE · 2019
Regie: Piet de Rycker
Laufzeit 78 Minuten
FSK: 0 ·  Animationsfilm
dt. Stimmen:  Franka Potente, Uwe Ochsenknecht u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 28.03.2019

Der Film PRINZESSIN EMMY handelt von der kleinen Prinzessin und ihrer bösen Cousine Gizana, die seit ihrer Kindheit Rivalen sind. Aber Emmy hat ein Geheimnis: Sie hat die Gabe mit Pferden zu sprechen von ihrer Vorfahrin Carlotta geerbt. Doch diese Gabe besitzt sie nur solange sie auch ein zauberhaftes Buch in ihrem Besitz hat. Dieses Buch stellt ihr eines Tages eine Aufgabe, die sie erfüllen muss um die Gabe zu behalten. Nun sollen Emmy und ihre Cousine auf den Prinzessinnen-Ball gehen um in die königliche Gesellschaft aufgenommen zu werden. Gleichzeitig müssen beide aber noch viel über die Etikette lernen. Aber bis zum Ziel ist es noch ein langer und spannender Weg, denn es gibt noch viel zu lernen und Emmy muss ihre Prüfung noch bewältigen. Der spannende und phantasievolle Kinderanimationsfilm ist vor allem für die jüngsten Kinobesucher von 3-8 Jahren geeignet. Wir geben 4 Sterne, da der mädchenhafte Film mit gelungener Animation und bunten Bildern eine kinderfreundliche Handlung erzählt. Außerdem hat uns das Sounddesign überraschend gut gefallen. Auch die Animation im japanischen Anime-Stil hat gut mit dem Handlungsbogen harmoniert. [ANMERKUNG: Der Film hat den jüngeren Jurymitgliedern deutlich mehr gefallen. Der „Rosafilm“ ist ganz klar auf Fans dieses Genres bis 10 Jahre ausgerichtet.] 

Quelle: www.jugend-filmjury.com

VORSCHAU APRIL 2019

UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE

DE · 2018
Regie: Marcus H. Rosenmüller
Laufzeit: 92 Min.
FSK: 6 J.
Darsteller/-innen:  Luis Vorbach, Jona Gaensslen, Marie Leuenberger u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 04.04.2019

Man muss nicht perfekt sein, um etwas zu erreichen und wenn du denkst, perfekt zu sein, bist du es immer noch nicht. Fridolin geht in die vierte Klasse und will mit seinem Freund Emil, der aufs Gymnasium gehen soll, gern in einer Klasse bleiben. Jedoch sind Fridolins Noten nicht gut genug. Als er vor seinen streitenden Eltern wegläuft, findet er auf einem Jahrmarkt einen Spiegel, in dem er sein perfektes Ich sieht. Er bringt sein Spiegelbild in die Realität und lässt es die unangenehmen Seiten seines Lebens führen: Schule und Fisch essen. Doch das Spiegelbild hat seinen eigenen Willen und will ihm sein Leben stehlen. Fridolin soll selbst zum Spiegelbild werden. Wir finden gut, dass der Film UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE jüngere Kinder an das komplexe Thema Erwartungen und den Druck, diese zu erfüllen, heranführt. Dieses Thema wird weder zu kindisch noch zu erwachsen dargestellt und vermittelt Kindern auf eine lustige Art Vieles, was sie zum Nachdenken bringt. Frido ist ein normaler Junge, der lieber spielt und draußen unterwegs ist. Wenn er auf seinem Fahrrad durch die Gegend fährt, begleitet ihn die Kamera. Dabei gibt es viele Schnitte. Dadurch wird die Stimmung in schnellen und hektischen Situationen gut unterstützt und hervorgehoben. Auch wenn Frido mit seinem perfekten Ich spricht, gibt es viele Schnitte. Der Ton unterstützt die Handlung und stimmt uns in die passende Atmosphäre ein, z. B. Nebengeräusche wie Rascheln des Laubes. Der Film wird von einem namenlosen, älteren Bauchredner eingeführt und beendet. Er ist Besitzer des Spiegel-Labyrinths auf dem Jahrmarkt. Wir hatten erhofft, mehr über die geheimnisvolle Puppe zu erfahren, die so aussieht, wie er. Und wir hätten uns gewünscht, dass dieser geheimnisvolle Mann mit dem gespiegelten Tattoo eine wichtigere Rolle übernimmt. Leider hatten wir zu große Erwartungen! Wir geben diesem besonderen Kinderfilm 4 Sterne, weil er das Problem, was uns alle beschäftigt, auf eine fantasievolle, magische und trotzdem realitätsbezogene Weise darstellt und verbindet. Dafür nutzt er Situationen, wie zum Beispiel den normalen Schulalltag einer Klasse, der durch den märchenhaften Zauberschrankspiegel „perfektioniert“ wird. Wir empfehlen den Film für Kinder ab 8 Jahren, weil sie dieses Problem aus ihren eigenen schulischen Erfahrungen kennen. Der Film UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE zeigt, dass der Wunsch, dem Ideal zu entsprechen, nicht das Wichtigste sein sollte, denn jeder Mensch hat Fehler und muss den Erwartungen der Anderen nicht entsprechen, damit er er selbst ist. Sonst wären alle gleich.

Quelle: www.juegnd-filmjury.com

WILLKOMMEN IM WUNDERPARK

Spanien, USA  · 2019
Regie: Tim Burton
Laufzeit: 86 Min.
FSK: 0 Jahre
dt. Stimme: Lena Meyer-Landrut u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 11.04.2019
 
Die junge, optimistische und kreative June findet tief in einem Wald einen fantastischen Vergnügungspark namens Wunder Park. Dort gibt es etliche spaßige Fahrgeschäfte und süße sprechende Tiere – doch er ist auch ziemlich heruntergekommen. Bald muss das Mädchen zudem feststellen, dass der Park nur dank ihrer Vorstellungskraft existiert und sie daher auch die einzige ist, die ihm wieder zu altem Glanz verhelfen kann. Doch dazu braucht sie wiederum selbst Hilfe und findet diese zum Glück in den Tieren, die im Freizeitpark leben.


Quelle: www.filmstarts.de

ALFONS ZITTERBACKE

D · 2018
Regie: Mark Schlichter
Laufzeit: 67 Min.
FSK: 0 J.
Darsteller/*innen: Tilman Döbler, Alexandra Maria Lara, Lisa Moell u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 11.04.2019

Der 10-jährige Alfons Zitterbacke träumt davon, endlich sportlich und gut in der Schule zu sein, außerdem wäre er gerne Astronaut. Leider sieht das im echten Leben ganz anders aus: Seine Lehrer behandeln ihn unfair, er wird von seinen Mitschülern wegen seines Nachnamens gehänselt und sein Vater ist total streng. Einzig sein Freund Benni ist Alfons stets ein treuer Begleiter. Da hört Alfons von einem Fluggerätewettbewerb und sieht seine Chance gekommen, es allen zu beweisen. Bei diesem abenteuerlichen Unterfangen hilft ihm natürlich sein bester Freund Benni, aber auch die neue Klassenkameradin Emilia ist mit Rat und Tat dabei. Gemeinsam bereitet sich das Trio intensiv vor und baut unermüdlich an einer gigantischen Rakete, die die Modelle der anderen Klassenkameraden in den Schatten stellen soll. Doch das ist Alfons nicht genug, denn wer wäre er, wenn seine neuartige Rakete nicht wahrhaft explosiv werden würde.
Neuverfilmung des populären Kinderbuchs von Gerhard Holtz-Baumert

Quelle: www.filmstarts.de

DIE SAGENHAFTEN VIER

D/Luxemburg · 2019
Regie: Christoph Lauenstein, Wolfgang Lauenstein
Laufzeit: 84 Min.
FSK: 0 Jahre
dt. Stimmen: Alexandra Neldel, Axel Prahl u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 18.04.2019

In dem tierisch guten Film DIE SAGENHAFTEN VIER - MARNIES WELT geht es um Freundschaft und man taucht in Marnies eigene Special-Agent-Sunshine-Kriminalfälle ein. Marnie ist eine verwöhnte, süße Katze, die ihre Tage mit fernsehen verbringt und von ihrem immer gleichen Tagesablauf gelangweilt ist. Die richtige Welt ist ihr unbekannt, da ihr Frauchen zu überfürsorglich ist und sie nicht aus dem Haus lässt. Sie erfindet sich ihre eigene Fantasiewelt als Detektivin mit ihren einzigen Freunden, den Kuscheltieren. Nach einem Besuch werden ihre Spielereien plötzlich zur Wirklichkeit durch eine mysteriöse Einbruchserie in ihrem Dorf, wobei Bilder, Schmuck und Unterhosen gestohlen werden. Mit einer bunt zusammengewürfelten Gemeinschaft, die alle auf der Flucht vor ihrem alten Leben sind, beginnt ein spannendes Abenteuer. Das sind der menschenängstliche Hund Elvis, Egbert, der Hahn, der in den Kochtopf soll und das gutmütige Zebra Mambo diBambo. Der Animationsfilm hat uns sehr angesprochen, weil er so unterhaltsam anders ist, wie er das fantasievolle Leben von Tieren schildert. Der Hahn redet sich immer wieder mit seinen nicht vorhandenen Armen raus, obwohl er mit seinem Schnabel sogar Kopfhörer aufsetzen kann, um Meditationsmusik zu hören und sich auf seine innere Mitte zu konzentrieren. Das Zebra ist Weltmeister im Seifenblasenpusten und Weitkotzen. Sein Ziel ist es, im Zirkus aufzutreten. Der Hund Elvis ist sehr begabt im Autofahren. Die vollkommen unterschiedlichen Charaktere passen am Anfang anscheinend gar nicht zusammen. Jedoch sind genau diese Charakterzüge das, was sie brauchen, um ein gelungenes Team zu werden. Sie sind nicht perfekt und haben Macken. Jeder von uns kann sich in allen Figuren wiederfinden und sich mit ihnen identifizieren. Die verschiedenen Persönlichkeiten spiegeln sich in den unterschiedlichen Farben des Lebens. Zusammen ergeben sie ein farbenfrohes Gesamtwerk. Der Film hat uns komplett mit seiner tollen Story überrascht und jeder hat sich auf seine eigene Art und Weise unterhalten gefühlt. Es finden sich viele Anspielungen an andere Filme und Comics, was den Film für alle Altersgruppen interessant macht. Deswegen finden wir, der Familienfilm für alle Kinofans und Altersgruppen ab 5 Jahren geeignet ist.

Quelle: www.jugend-filmjury.de
Altersempfehlung auf www.kinderfilmwelt.de: ab 6 Jahre

SUPA MODA

Deutschland, Kenia 2018
Regie: Likarion Wainaina
Laufzeit: 74 Min.
FSK: 6 
Darsteller:  Stycie Waweru, Marianne Nungo, Nyawara Ndambia u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 18.04.2019

Die neunjährige Jo ist so besessen von Actionfilmen, dass sie davon träumt, eines Tages selbst einmal eine Superheldin zu sein. Sie hat sich nicht weniger vorgenommen, als eines Tages einen Film zu drehen, bei dem sie ganz allein die Hauptrolle spielt. Doch eines vergisst Jo bei der Planung ihres Vorhabens: Sie ist schwer krank. Ihre Schwester kann es schon gar nicht mehr mitansehen, wie das lebensfrohe Mädchen ihre noch verbliebene Lebenszeit im Bett verbringt. So ermutigt sie Jo, fest an ihre übernatürlichen Kräfte zu glauben und animiert das ganze Dorf, den Traum ihrer Schwester wahr werden zu lassen.

Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU MAI 2019

Aladdin

US · 2019
Regie: Guy Ritchie
Laufzeit: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Darsteller/+innen: Mena Massoud, Naomi Scott, Will Smith u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 23.05.2019

Der Straßendieb Aladdin macht mit Vorliebe mit seinem Affen Abu die Straßen von Agrabah im fernen Morgenland unsicher. Auf den Basaren der Stadt ist kein noch so wertvoll aussehender Gegenstand vor ihm sicher. Bei seinen Streifzügen lernt er eines Tages die Prinzessin Jasmin kennen. Um sich in der Öffentlichkeit unerkannt bewegen zu können, verkleidet sich die Prinzessin und hat so auch die Möglichkeit, mit den Bewohnern ihrer Stadt in Kontakt zu treten. Nachdem sich Aladdin unsterblich in die junge Prinzessin verliebt, setzt er alles daran, sie wiederzusehen. Doch bei dem Versuch, die Mauern des Palastes zu überbrücken, wird er erwischt und landet im Kerker. Da kommt ihm der als alter Mann verkleidete Großwesir Jafar (Marwan Kenzari) gerade recht. Denn der bietet Aladdin an, ihn zu befreien, wenn er ihm Gegenzug die berühmte Wunderlampe aus einer Höhle stiehlt. Doch der Großwesir denkt nicht daran, sein Versprechen einzuhalten. Er will nur an die Lampe kommen, damit sie ihm die nötige Macht verleiht, um das Land an sich zu reißen und als alleiniger Herrscher darüber regieren zu können.
Realfilm-Adaption des Disney-Zeichentrickklassikers „Aladdin“, die zwar viele alte Songs, aber einen ambitionierten Ansatz haben und nicht linear erzählt werden soll.

Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU JUNI 2019

TKKG

DE · 2019
Regie: Robert Thalheim
Laufzeit: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Darsteller/-innen:  Emma-Louise Schimp, Ilyes Moutaoukkil, Lorenzo Germeno, Manuel Santos Gelke u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Star: 06.06.2019

Als Tim und Willi  sich kennenlernen, ist es für beide der erste Tag auf dem Internat. Zuerst verbindet die beiden gegensätzlichen Jungen nicht viel, Tim stammt aus armen Verhältnissen und ist nur dank eines Stipendiats am Internat während Willis Eltern sehr reich sind. Doch als Willis Vater entführt wird und noch dazu eine wertvolle Statue aus dessen Kunstsammlung gestohlen wird, sind die beiden Zimmergenossen gezwungen zusammenzuarbeiten, denn Tim ist der einzige, der Willi glaubt. Sie schließen sich mit dem intelligenten Außenseiter Karl und der cleveren Polizistentochter Gaby zusammen und ermitteln auf eigene Faust, denn sie sind überzeugt, dass die Polizei auf der falschen Fährte ist. Nach und nach decken sie eine Verschwörung auf und wachsen zu einer Bande zusammen. TKKG ist geboren…

Quelle: www.filmstarts.de

DER KLEINE RABE SOCKE 3 - Die Suche nach dem verlorenen Schatz

DE · 2019
Regie:  Sandor Jesse, Verena Fels
Laufzeit: 75 Min.
FSK: 0 Jahre  ·
dt. Stimmen: Jan Delay, Anna Thalbach, Nellie Thalbach u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 06.06.2019

Nachdem ihm mal wieder ein Missgeschick passiert ist und er somit das alljährliche Waldfest ruiniert hat, wurde der kleine Rabe Socke von Frau Dachs zum Aufräumen des Dachbodens verdonnert. Socke findet das alles total ungerecht, doch während er das Zimmer aufräumt, macht er eine große Entdeckung: In einem versteckten Zimmer findet er eine echte Schatzkarte! Opa Dachs hat sie einst angefertigt, bevor er spurlos verschwand. Bis heute rankt sich um den verschollenen Schatz eine geheimnisvolle Legende: Derjenige, der es schafft, alle Gefahren und Rätsel auf dem Weg zum Schatz zu entschlüsseln und ihn schlussendlich auch zu finden, wird König des Waldes! Und wenn der kleine Rabe eins immer sein wollte, dann König. Zusammen mit seinem besten Freund Eddi-Bär macht sich Socke auf in ein großes Schatzsucher-Abenteuer. Doch die beiden werden nicht die einzigen sein, die sich auf die Suche nach dem mysteriösen Schatz machen.

Quelle: www.filmstarts.de

PETS 2

DE · 2019
Regie: Chris Renaud
Laufzeit: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
dt. Stimmen: Mario Barth u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 27.06.2019

Fortsetzung zum Animationsfilm "Pets" über lustige Haustiere. Hund Max und seine Freunde müssen sich dieses Mal um ein kleines Menschenbaby kümmern und lernen zudem eine Reihe von Farmtieren kennen...

Quelle: www.filmstarts.de