KINDERFILM-KNALLER

Das Kinderfilmprogramm ist im LICHTBURG FILMPALAST immer eine Mischung zwischen aktuellen Kinderfilmen, Kinderfilmklassiker, Kurzfilme für die kleineren Kinogäste sowie hervorragende Kinderfilme, die auf Kinderfilmfesten der letzten 10 Jahre sowie aktuell ausgezeichnet worden sind.
Als Partner für die Vorschautexte konnten wir die Jugend Filmjury der FBW (Deutsche Film- und Medienbewertung FBW) gewinnen.
Wir selbst sind mit 12 Kindern seit Beginn des Projektes JUGEND FILMJURY ein Teil der acht Jurys, die sich viele Filme weit vor Start anschauen und unter spannenden Kriterien beurteilen.
Die besten Filme zeichnen die jungen Jurykritiker mit dem Siegel „Daumen hoch“ aus.
Natürlich werdet Ihr diese Filme in unserem KINDERFILM-KNALLER-Programm finden.

Zur offiziellen FSK-Altersfreigabe geben wir für bei Kinderfilmen die Altersempfehlung der Internetseite www.kinderfilmwelt.de an.
Hinter dieser Seite steht das KJF (KINDER- UND JUGENDFILMZENTRUM DEUTSCHLAND). Dies sind Fachleute, die seit über 30 Jahren kulturelle Medienbildung im Auftrag des Bundes fördern.

Zusätzlich geben wir unter dem Logo FilmTipps bei den einzelenen Filmvorstellungen in unsren Filmreihen die Möglichkeit direkt Ideen für Lehrkräfte und Interessierte von VISION KINO anzuclicken.

Viel Spaß beim Filmeentdecken auf der Kinoleinwand in Eurem LICHTBURG FILMPALAST!

 

 

Aktuell im Programm

BIBI UND TINA - TOHUWABOHU TOTAL!

D 2017
Regie: Detlev Buck
Darsteller: Lina Larissa Strahl, Lisa-Marie Koroll, Louis Held u.a.
Länge: 111 Min.
FSK: 0
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 23.02.2017
ibi und Tina sind zurück. Im vierten und letzten Teil treffen sie das albanische Mädchen Adea, das wegen einer Zwangsheirat vor ihrer Familie flüchtet. Für Bibi und Tina steht eins fest: Sie müssen ihr helfen. Nach der Verfolgungsjagd zwischen den drei Mädchen und Adeas Familie lernen sie zwei syrische Brüder kennen. Nachdem sich einer der beiden als vermeintlicher Verräter entpuppt und Tina von Adeas Familie entführt wird, ist Adea sich sicher, dass der Kampf verloren ist. Sie stellt sich ihrer Familie und kehrt mit ihnen zurück nach Albanien. Alex trifft eine Musikgruppe aus Mali und will im Schloss ein Musikfestival veranstalten. Während des ganzen Tohuwabohus wird das Schloss Falkenstein wegen eines Schwammbefalls notgedrungen saniert. Was hat der windige Bauunternehmer D. Trumpf vor? Geht alles mit rechten Dingen zu? Werden Bibi, Tina und ihre Freunde es schaffen, Adea vor der Zwangsheirat zu bewahren? Wir geben dem ausdrucksstarken Film 4 Sterne, weil er wichtige aktuelle Themen beinhaltet, wie zum Beispiel Flüchtlinge, Zwangsheirat und, auf humorvolle Weise, Donald Trump. Diese Inhalte werden auch für jüngere Zuschauer verständlich behandelt. So wird deutlich: Jeder Mensch hat das Recht, gleich behandelt zu werden, egal wo man herkommt und wer man ist. Mit Vertrauen und Freundschaft kann man alles erreichen. Mit vielen spannenden und lustigen Szenen ist der Film sehr unterhaltsam und als Familienfilm bestens geeignet. Auch in diesem Teil spielt die Musik eine große Rolle und macht mit neuen Rap-Songs und Liedern wieder Lust zum Mitsingen. Die Bilder sind gut komponiert, oft wurde in der Totalen gedreht. Wir empfehlen BIBI & TINA 4 - TOHUWABOHU TOTAL für Kinder ab 6 Jahren.
Quelle: www.jugend-filmjury.com

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab 9 Jahre

3D DIE SCHÖNE UND DAS BIEST

USA 2017
Regie: Bill Condon
Darsteller: Emma Watson, Dan Stevens, Luke Evans u.a.
Länge: 130 Min.
FSK: 6
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 16.03.2017

Im Film DIE SCHÖNE UND DAS BIEST von Bill Condon geht es um Belle, die mit ihrem Vater in einem kleinen Dorf wohnt. Während eines Unwetters verirrt sich Belles Vater im Wald. Er gelangt schließlich zu einem verzauberten Schloss, wird dort jedoch vom Biest gefangen genommen. Belle macht sich auf die Suche und findet ihren Vater schließlich. Doch um ihn zu retten, ist Belle gezwungen einen verhängnisvollen Tausch einzugehen. Der Film hat uns äußerst gut gefallen. Die Handlung ist logisch aufgebaut und nah am Disney-Animationsfilm erzählt. Die Neuverfilmung ist allerdings rasanter und spannender, da es ein realistischer Film ist. Die Schauspieler sind vom Äußeren her gut gewählt und dem Animationsfilm von 1991 sehr ähnlich. Vor allem ist Emma Watson einfach die perfekte Besetzung der Belle. Dabei sind viele der bekannten Hollywood-Schauspieler eigentlich gar nicht so wichtig für den Film, denn die meisten Figuren treten sowieso nur als verzauberte Schlossbewohner auf. Viel tragender für den Film ist die Geschichte selbst. Wie von einem Disney-Film zu erwarten, sind uns die sehr realistischen Animationen positiv aufgefallen sowie auch die Farben. Die Farben unterstützen immer die Stimmung und auch wenn es einige düstere Szenen gibt, ist der Film im Allgemeinen sehr farbenfroh gestaltet. Auch die Maske und das Kostüm tragen zur Atmosphäre und einem stimmigen Gesamtbild bei. Die 3D-Effekte sind eher zurückhaltend eingesetzt und damit eigentlich überflüssig. Zur Musik ist zu sagen, dass die Lieder aus dem ersten Animationsfilm bekannt sind. Leider werden sie auf Deutsch gesungen. Dadurch bewegen sich die Lippen der Schauspieler nicht immer passend, sodass wir uns an manchen Stellen eine bessere Synchronisation gewünscht hätten. Der Film vermittelt uns, dass vor allem die inneren Werte zählen. Wir empfehlen den Film für Kinder ab 6 Jahren. Ansonsten sind wir uns einig, dass der Film für jedes Geschlecht und Alter geeignet ist und damit ein ganz besonderes, familiäres Erlebnis ist.
Quelle: www.jugend-filmjury.com

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

DIE HÄSCHENSCHULE

DE 2017
Regie: Ute von Münchow-Pohl
dt. Sprecher: Senta Berger, Friedrich Von Thun, Noah Levi (II) u.a.
Filmlänge: 76 Min.
FSK: ab 0  Jahren
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 16.03.2017

Zu diesem Film hat VISION KINO wieder für Lehrkräfte Ideen für den Einsatz im Unterricht erstellt - einfach auf das Logo FILMTIPP gehen und mehr erfahren ...

Ostern steht vor der Tür, doch das Fest schwebt in großer Gefahr! Denn die Füchse haben herausgefunden, wo sich das goldene Osterei befindet, welches den Osterhasen Kraft für ihre mühevolle Arbeit bringt. Durch einen Flugunfall taucht plötzlich der „Stadthase“ Max in der Häschenschule auf, von der er bisher dachte, dass sie nur in einem Buch existiert. Natürlich will er sofort wieder zurück in seine coole Stadt, doch das geht nicht so leicht, wie gedacht. Während er heimlich einen Fluchtplan schmiedet, freundet er sich mit der Häschenschülerin Emmi an, die ihn vom Ernst der Lage überzeugt. Schafft es Max mit seinen neuen Freunden, das Ei doch noch vor den Füchsen zu beschützen? In dem Animationsfilm DIE HÄSCHENSCHULE – JAGD NACH DEM GOLDENEN EI geht es um Gruppenzusammenhalt und Freundschaft und dies drückt die Erzählung auch aus. Nur weil eine Gang cool ist, ersetzt sie keine echten Freunde. Jeder Hase wurde anders aber dennoch kreativ und niedlich gestaltet. Die Musik unterstützt die Bewegungen der Hasen sehr passend. Auch zu hören ist Noah Levi, der The Voice Kids Gewinner 2015, welcher die Hauptrolle Max synchronisiert. Für gute Laune und den nötigen Osterflair sorgen die bunten Blumen und die blühende Natur. Den Film rund um das fantasievolle Spektakel empfehlen wir ab 5 Jahren.
Quelle: www.jugend-filmjury.com

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab 7 Jahren

STORM UND DER VERBOTENE BRIEF

NL 2017
Regie: Denis Bots
Darsteller: Davy Gomez, Juna de Leeuw, Yorick Van Wageningen u.a.
Filmlänge: 100 Min.
FSK: 6 Jahre
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 23.03.2017

Zu diesem Film hat VISION KINO wieder für Lehrkräfte Ideen für den Einsatz im Unterricht erstellt - einfach auf das Logo FILMTIPP gehen und mehr erfahren ...

Antwerpen, 1521. Als der Buchdrucker Klaas Voeten dabei erwischt wird, wie er einen Brief des von der katholischen Kirche verhassten Martin Luthers druckt und festgenommen wird, muss sein Sohn Storm mit der Druckplatte fliehen. Auf seiner Flucht vor dem neuen Inquisitor Van der Hulst trifft er auf das selbstsichere dreizehnjährige Straßenkind Marieke. Zusammen mit ihr versucht Storm seinen Vater zu befreien und den verbotenen Brief an die Öffentlichkeit zu bringen. Der Film erzählt realisisch von der historischen Zeit von Martin Luther und seinen Werken. Die Ausstattung der Kulissen und Kostüme ist sehr umfangreich: die armen Leute auf den Straßen sind krank, dreckig und teilweise verstümmelt, die Reichen ignorieren sie weitgehend und sind aufwendig gekleidet. STORM UND DER VERBOTENE BRIEF beinhaltet einige emotional sehr packende Szenen, zum Beispiel die häufigen Verluste und traurigen Erfahrungen, die Storm während seiner Zeit des Versteckens in Antwerpen machen muss. Der Film ist von Beginn an durch die häufigen Verfolgungsjagden in den Gassen und in der Kanalisation spannend. Das Abenteuer von Storm und Marieke ist glaubwürdig, da fast alles an dieser Geschichte sich genau so vor fast 500 Jahren in Antwerpen zugetragen haben könnte. In diesem Film wird der Wert des gedruckten Wortes deutlich gemacht und das Handwerk des Buchdrucks gezeigt. Der Film spielt hauptsächlich in der Nacht, wodurch man den Überblick über die Länge der Handlung verliert, was nicht unbedingt negativ aufzufassen ist. Schnelle Schnitte, die düstere Stimmung, das eisige Tageslicht und die dunkle Musik sorgen dafür, dass man sich der Handlung und Storm sehr nah fühlt und das Gefühl bekommt, selber gejagt zu werden. Zwischen Marieke und Storm gibt es auch stille Momente, die in warmen Farben gehalten sind und in denen sich ihre Freundschaft entwickelt. Wir empfehlen den Film ab 10 Jahren, weil wir denken, dass man über gewisse geschichtliche Vorkenntnisse verfügen sollte, um den Film zu verstehen. Zuerst denkt man vielleicht, das Thema Luther wäre unspannend, denn auch wir hätten vorher nicht gedacht, dass daraus ein spannender Film werden kann. Aber der Film fesselt! Geht rein!
Quelle: www.jugend-filmjury.com

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU MÄRZ

THE BOSS BABY

USA 2017
Regie: Tom McGarth
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: 97 Min.
FSK: 6
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 30.03.2017

Das Leben des 7-jährigen Tim gerät völlig aus den Fugen, als seine Eltern eines Tages mit seinem neuen kleinen Bruder nach Hause kommen. Das Baby genießt in der Familie fortan nicht nur die ganze Aufmerksamkeit, sondern entpuppt sich bald auch als sprechendes und Anzug tragendes Business-Kind. Während seine Eltern davon jedoch nichts mitkriegen, muss sich Tim mit den verborgenen Seiten seines hartherzigen und abgebrühten Bruders herumschlagen. Obwohl sich die Geschwister nicht ausstehen können, raufen sie sich schließlich zusammen, um dem dubiosen Geschäftsmann Francis E. Francis das Handwerk zu legen. Der ist nämlich dafür zuständig, dass sich die Liebe der Menschen von kleinen Babys zunehmend in Richtung süße Hundewelpen verlagert.
Lose basierend auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Marla Frazee.

Quelle: www.filmstarts.de

Altersempfehlung
www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU APRIL

3D DIE SCHLÜMPFE - DAS VERLORENE DORF

USA 2017
Regie: Kelly Asbury
dt. Stimmen: dt. Stimmen: Nora Tschirner, Iris Berben, Heiner Lauterbach u.a.
Filmlänge: 90 Min.
FSK: ab 0 Jahren
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 06.04.2017
Seit langem kennen die Schlümpfe den Mythos um das Verlorene Dorf. Als sie auf eine Karte stoßen, die den Weg dort hinweisen könnte, machen sich Schlumpfine und ihre Freunde Schlaubi, Hefti und Clumsy ohne die Erlaubnis von Papa Schlumpf heimlich auf in den Verbotenen Wald, in dem allerhand magische Kreaturen wohnen. Doch auch der böse Zauberer Gargamel will das Dorf finden. Als dieses erreicht wird, erleben er und die Schlümpfe eine riesige Überraschung.
Quelle: www.kinderfilmwelt.de

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: noch unbekannt

CONNI & CO 2 - DAS GEHEIMNIS DES T-REX

DE 2017
Regie: Til Schweiger
Darsteller:  Darsteller: Emma Schweiger, Iris Berben u.a.
Filmlänge: 96 Min.
FSK: ab 0 Jahren
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 20.04.2017

Jedes Jahr im Sommer verbringen Conni und ihre Freunde die Ferien auf der Kanincheninsel vor den Toren von Neustadt. Die Insel ist ein echtes Kinder- und Naturparadies – doch das gerät in Gefahr! Der Bürgermeister Neustadts, Connis ehemaliger Schuldirektor Möller, will ein gigantisches Hotel an dem schönen Ort errichten und hat vor den Anwohnern ein gewichtiges Argument: neue Jobs. Eine schwere Situation für Conni, zumal ihr Vater Jürgen auch noch der Architekt des Bauvorhabens werden soll. Als Hund Frodo einen Dinosaurierknochen auf der Insel findet, könnte dies die Rettung sein, doch dann geht der wertvolle Fund verloren und ausgerechnet Connis bester Freund Paul  ist schuld daran, dass kein Beweis für die Existenz des Knochens verbleibt. Aber so leicht lässt sich Conni nicht unterkriegen. Stattdessen nimmt sie den Kampf zur Rettung der Kanincheninsel auf…

Quelle: www.kinderfilmwelt.de

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Ab noch unbekannt

MAIKÄFER, FLIEG!

Österreich 2016
Regie: Mirjam Unger
Drehbuch: Sandra Bohle (nach dem Roman von Christine Nöstlinger)
Darsteller: Zita Gaier, Ursula Strauss, Gerald Votava, Konstantin Khabensky, Bettina Mittendorfer, Heinz Marecek, Krista Stadler
Länge: 109 Minuten
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 27. April 2017

Christine Nöstlingers literarische Kindheitserinnerungen sind auch als Film viel mehr als eine autobiographisch geprägte Jugendgeschichte - sie sind ein Plädoyer für den Frieden und gleichzeitig eine Aufforderung zum Anderssein. Die kleine Christl erlebt 1945 in und um Wien ihre ganz eigene Version vom Kriegsende inklusive Angst, Flucht und Terror - aber sie findet auch unerwartete Freunde und hat ihren Spaß. Mit dem Blick eines Kindes zeigt Mirjam Unger den ganz normalen Wahnsinn des Krieges. Ein wichtiger Film, nicht nur für die Jugend.
Quelle: www.programmkino.de

VORSCHAU MAI

ÜBERFLIEGER - KLEINE VÖGEL, GROSSES GEKLAPPER

BE/DE/LU/NO/US · 2016
Regie: Toby Genkel, Reza Memari
dt. Stimmen: dt. Stimmen ilman Döbler, Christian Gaul, Nicolette Krebitz u.a.
Länge: 84 Min.
FSK: ab 0  Jahren
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 11.05.2017

Der Waisenvogel Richard wird von Störchen aufgezogen und fühlt sich wie einer von ihnen. Allerdings ist er tatsächlich ein kleiner Spatz. Als seine Ersatzeltern zusammen mit den anderen Störchen im Winter gen Süden fliegen, bleibt Richard zwangsläufig zurück, weil er die lange Reise wohl nicht schaffen würde. Er will sich damit jedoch nicht abfinden und seinen Pflegeeltern beweisen, dass er sehr wohl das Zeug zum Storch hat. Kurzerhand entschließt er sich, die lange und gefährliche Reise nach Afrika anzutreten. Zu seinem Glück ist er nicht allein: Zur Seite hat er den extrovertierten und karaokebegeisterten Wellensittich Kiki und eine deutlich zu groß geratene und etwas durchgeknallte Zwergeule namens Olga sowie deren imaginären Freund Oleg. Es ist der Beginn eines turbulenten Abenteuers für die drei ungleichen Vögel...

Quelle: www.filmstarts.de

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

HANNI & NANNI - MEHR ALS BESTE FREUNDE

DE 2017
Regie: Isabella Suba
Darsteller: Laila und Rosa Meinecke, Jessica Schwarz, Sascha Vollmer u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 23.05.2017

Hanni und Nanni werden von ihrer Mutter aufs Internat geschickt, da sie beruflich für längere Zeit verreisen muss und es dem Vater der Mädchen nicht zutraut, sich um die Zwillinge zu kümmern. Hanni und Nanni finden das überhaupt nicht in Ordnung und planen, sich so daneben zu benehmen, dass sie noch während der Probezeit von der Schule fliegen. Doch dann findet Nanni plötzlich Gefallen am Internat und sammelt neue Freundinnen um sich, während Hanni immer noch auf den Rausschmiss hinarbeitet. Plötzlich sind die Zwillingsschwestern nicht mehr ganz so unzertrennlich wie bisher…

Quelle: www.filmstarts.de

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt