KINDERFILM-KNALLER

Das Kinderfilmprogramm ist im LICHTBURG FILMPALAST immer eine Mischung zwischen aktuellen Kinderfilmen, Kinderfilmklassiker, Kurzfilme für die kleineren Kinogäste sowie hervorragende Kinderfilme, die auf Kinderfilmfesten der letzten 10 Jahre sowie aktuell ausgezeichnet worden sind.
Als Partner für die Vorschautexte konnten wir die Jugend Filmjury der FBW (Deutsche Film- und Medienbewertung FBW) gewinnen.
Wir selbst sind mit 12 Kindern seit Beginn des Projektes JUGEND FILMJURY ein Teil der acht Jurys, die sich viele Filme weit vor Start anschauen und unter spannenden Kriterien beurteilen.
Die besten Filme zeichnen die jungen Jurykritiker mit dem Siegel „Daumen hoch“ aus.
Natürlich werdet Ihr diese Filme in unserem KINDERFILM-KNALLER-Programm finden.

Zur offiziellen FSK-Altersfreigabe geben wir für bei Kinderfilmen die Altersempfehlung der Internetseite www.kinderfilmwelt.de an.
Hinter dieser Seite steht das KJF (KINDER- UND JUGENDFILMZENTRUM DEUTSCHLAND). Dies sind Fachleute, die seit über 30 Jahren kulturelle Medienbildung im Auftrag des Bundes fördern.

Zusätzlich geben wir unter dem Logo FilmTipps bei den einzelenen Filmvorstellungen in unsren Filmreihen die Möglichkeit direkt Ideen für Lehrkräfte und Interessierte von VISION KINO anzuclicken.

Viel Spaß beim Filmeentdecken auf der Kinoleinwand in Eurem LICHTBURG FILMPALAST!

 

 

Aktuell im Programm

BIGFOOT JUNIOR

BE 2017
Regie:  Ben Stassen, Jérémie Degruson
dt. Stimmen: Tom Beck, Lukas Rieger u.a.
Länge: 92 Min.
FSK: 6 Jahre
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 17.08.2017

Adam ist als Teenager ein Außenseiter – aber er findet heraus, dass er den coolsten Papa aller Zeiten hat: Der lange verschwundene Vater nämlich ist der legendäre Bigfoot, der sich zum Schutz über Jahre tief im Wald versteckte, zum Schutz vor HairCo. Das skrupellose Unternehmen will Bigfoots DNA. Der haarige Vater und sein ebenfalls mit speziellen Kräften ausgestatteter Sohn müssen gemeinsam auf die Flucht…
Quelle: www.filmstarts.de

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

HAPPY FAMILY

D 2017
Regie: Holger Tappe
dt. Stimmen: Hape Kerkeling, Oliver Kalkofe, Ulrike Stürzbecher u.a.
Länge: 95 Min.
FSK: 6 J.
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 24.08.2017

Nach 1000 Jahren Einsamkeit sehnt sich Graf Dracula nach Liebe und Zuneigung. In der etwas tollpatschigen Emma Wünschmann entdeckt er plötzlich die Frau seiner Träume, die jedoch mit ihrer pubertierenden Tochter Fee, ihrem schlauen aber leider unbeliebten Sohn Max und ihrem völlig überarbeiteten und abwesenden Mann Frank schon genug Probleme hat. Alle vier der Familie Wünschmann haben ihre eigenen Wünsche und sind unglücklich, weil diese sich nicht erfüllen. Das ist die ideale Voraussetzung für Draculas Vorhaben, denn nur eine unglückliche Frau mit Seele kann durch eine Hexe in eine Vampirin und damit in seine Geliebte verwandelt werden. Doch was, wenn so ein Zauber auch andere trifft? Nachdem Emma, Fee, Max und Frank zu einer Vampirin, einer Mumie, einem Werwolf und Frankensteins Monster geworden sind, starten sie die rasante Suche nach ihren früheren Ichs und erfahren dabei, dass die Erfüllung ihrer Wünsche nicht alles ist, sondern wie wichtig auch die Familie sein kann. Schnelle Schnitte, wechselnde Positionen der Kamera, viele Ortswechsel und Verfolgungsjagden zu Luft, zu Wasser und in der Wüste treiben den unterhaltsamen Animationsfilm voran. Es gibt viele fantasievolle Ideen, wie die monumentale, mit Hightech kombinierte Darstellung von Draculas Schloss mit einer Orgel, die an einen Flügel erinnert und genügend Anspielungen an andere Kinofilme (Batmans Batcave, Die Mumie und vieles mehr). Jedoch ist der Film auch von vielen Klischees belastet und bei der Grundidee handelt es sich um keine wirklich neue oder innovative Idee. Aber eine nie enden wollende Reihe an Witzen zieht sich durch den humorvollen Familienfilm und heitert auch die spannendsten Szenen durch lustige Einwürfe und Details auf, wie die drei süßen und musikalischen Fledermäuse, die bei Dracula leben, die verpeilte Hexe und zwei schwäbische Kamelreiter. Um nur einige zu nennen. Wir empfehlen die Komödie für alle kleinen Fledermäuse ab 8 Jahren. Fliegt ins Kino und schaut euch den Film HAPPY FAMILY mit Familie an, denn der macht happy.
Quelle: www.jugend-filmjury.com
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab 8 Jahren

DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH DES SCHWARZEN KÖNIGS

DE 2017
Regie: Tom McGarth
Darsteller: Marleen Quentin, Ruben Storck, Emilia Flint, Devid Striesow, Katharina Wackernagel, Leo Gapp, Luke Matt Röntgen u.a.
Länge: 99 Min.
FSK: 0
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 07.09.2017

Im spannenden Kinderkrimi mit fantastischen Elementen DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH DES SCHWARZEN KÖNIGS lösen Mia und Benny in Hamburg erneut einen Kriminalfall. Diesmal fahren sie mit ihrer Klasse nach Südtirol zu dem Bauernhof der Familie Gruber. Dort erwartet sie der verängstigte Sohn Luca Gruber, der in einer Höhle etwas Schlimmes erlebt hat. Können die Pfefferkörner den Fluch brechen? Uns hat dieser Film gut gefallen, denn er ist amüsant und gleichzeitig spannend. Ausgezeichnet sind die neugierig machende Einleitung und die tollen Trickaufnahmen. Die Landschaftsaufnahmen sind atemberaubend und wirken teilweise wie filmische Gemälde. Außerdem finden wir, dass die Musik immer zu den Gefühlen der gerade gezeigten Schauspieler passt. Ebenfalls gut gefallen haben uns die actionreichen Aufnahmen, die packende Story und die technisch aufwändige Ausstattung mit ausgefallenen Computergeräten. Thematisch greift der Film Freundschaft, Teamgeist, Vertrauen, Liebe und Ausbeutung auf. Wir würden den Film für Familien mit Kindern ab 10 Jahren empfehlen, da er etwas gruselig ist. Wir empfehlen jedem, dass er diesen Film sehen sollte.
Quelle: www.jugend-filmjury.com
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab 8 Jahren

AMELIE RENNT

DE/IT · 2017
Regie: Tobias Wiemann
Laufzeit: 97 Minuten
FSK: av 6 Jahren
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 21.09.2017

Zu diesem Film hat VISION KINO wieder für Lehrkräfte Ideen für den Einsatz im Unterricht erstellt - einfach auf das Logo FILMTIPP gehen und mehr erfahren ...

Jeder Mensch rennt vor etwas weg: Verpflichtungen, Erinnerungen, Gefühlen, Ängsten. Jeder zehnte Mensch ist von Asthma betroffen. So auch das sture Berliner Stadtkind Amelie. AMELIE RENNT, obwohl sie sehr schlecht Luft bekommt. Sie rennt die ganze Zeit aus Angst vor sich selbst und ihrer Verantwortung. Da sie bei einem heftigen Anfall ihre Medikamente ablehnt, wird sie in eine Rehaklinik in den Alpen eingewiesen. Auch dort verweigert sie jede Art von Hilfe und empfindet die Therapie als Zwang. Um dem Drang aller, ihr zu helfen, zu entfliehen und aus Angst, an der Therapie „zu ersticken“, läuft sie weg. Und gerade weil es ihr niemand zutraut, entscheidet sie sich für den schweren Weg bergauf, weil sie beweisen will, dass sie stärker ist als ihre Krankheit. Bei ihrem turbulenten Aufstieg begleitet sie der vorausschauende, freiheitsliebende, naturnahe, sympathische, rotlockige und unabhängige Bergjunge und „Herdenmanager“ Bart, der sie schiebt, trägt, fluchend erträgt und unterstützt. Sie geht trotz ihrer Überzeugung „Berge sind Scheiße“ zum Alpenbrennen, einem Feuer auf dem Berg, welches Krankheiten beim Überspringen lindern soll. In AMELIE RENNT passt alles zusammen. Es wird eine spannende Geschichte erzählt, die romantisch, aber nicht kitschig ist und ein ernstes Thema anschaulich und fröhlich erzählt. Amelie fühlt sich so eingeengt von ihrer Krankheit, dass sie alles und jeden mit Trotz und einer riesigen Bandbreite an Fluchen entgegenkommt, die bisher auch alle abgeschreckt hat, Bart jedoch nicht sonderlich beeindruckt. „Wenn ich fluche, merke ich, dass ich noch atme.", antwortet Amelie schlagfertig wie immer auf Barts Frage, ob ihr bei der vielen Flucherei nicht die Luft ausginge. Und das tut sie wirklich unheimlich oft: Fluchen. Bart stört das nicht sonderlich, sondern er versucht sich stattdessen bei dem Aufstieg mit ihr in seinen Fluchkünsten zu messen. Bergjunge vs. Stadtgöre. Es entwickelt sich eine einzigartige Freundschaft zwischen den beiden, die auf Gegenseitigkeit beruht und die Unbeschwertheit einer fast schon kindlichen Freundschaft widerspiegelt. Bart trägt Amelie, als sie kaum noch Luft bekommt. Er zeigt ihr, wie man in den Bergen überlebt und der Zuschauer hat das Gefühl, dass er, auch ohne dass Bart und Amelie sich unterhalten, die beiden versteht und mit dabei ist. Denn zwischen den ausschwenkenden Kamerafahrten werden immer wieder Nahaufnahmen von Gesichtern gezeigt. Diese Aufnahmen helfen, die Gefühle zu verstehen und nah dran zu sein, zum Beispiel, wenn Amelie nach Luft ringt. Außerdem passt die Musik immer gut zu Amelies Stimmung. Als sie einen Anfall erleidet, wirkt die Musik dumpf, als würde man den Herzschlag hören, während die Naturszenen eher mit fröhlicher Musik hinterlegt sind. Der Abenteuerfilm mit den großartigen Hauptdarstellern ist gut geeignet für die ganze Familie und Kindern ab 12 Jahren. Ihnen fällt es leichter, Amelie nachzuvollziehen, den Konflikt mit ihren Eltern zu verstehen und ihre Ablehnung, sich der Therapie zu fügen, zu begreifen.
Quelle www.jugend-filmjury.com
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

THE LEGO NINJAGO MOVIE

USA 2017
Regie: Charlie Bean
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: 102 Min.
FSK: 6 J.
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 21.09.2017

Die sechs Teenager Lloyd, Kai, Nya, Jay, Zane und Cole leben auf auf der Insel Ninjago und besuchen die Highschool. Bei Nacht, wenn sie sich nicht mit Lehrern, Mitschülern und dem Schulalltag herumschlagen müssen, sieht ihr Leben allerdings ganz anders aus. Dann lassen sie sich nämlich von ihrem Lehrer Sensei Wu zu Ninjas ausbilden, die mit ihren besonderen Fähigkeiten, Waffen und Fahrzeugen Monster und andere Bösewichte bekämpfen.
Bisher war das eine leichte Übung für sie, doch dann zeigt sich ein neuer Gegner am Horizont, der ihre Heimatinsel in große Gefahr bringt: Ein vormals verbannter Kriegsfürst findet zu alter Stärke zurück und fällt dabei mit Drachen und einer Armee von Schlangenmenschen über die Nachwuchs-Ninjas her.
2011 startete bereits die TV-Serie Lego: Ninjago – Meister des Spinjitzu von Cartoon Network (hierzulande auf Super RTL), welche mit über 50 Episoden die am längsten laufende Lego-Serie ist. Die Welt von Ninjago ist von der asiatischen Ninja- und Samurai-Thematik inspiriert, fügte jedoch auch eigene, moderne Elemente hinzu. Schon im Vorfeld zu The Lego Ninjago Movie war allerdings klar, dass der Kinofilm von der Serie abweichen würde.
Quelle: www.moviepilot.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

CARS 3: EVOLUTION

US 2017
Regie: Braine Fee
dt. Sprecher: Manou Lubowski, Oliver Kalkofe, Rick Kavanian, Benedikt Weber, Sebastian Vettel u.a.
Länge: 109 Min.
FSK: 0
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 28.09.2017

Der berühmte Rennwagen Lightning McQueen kann inzwischen auf eine steile Karriere zurückblicken und ist schon ein bisschen in die Jahre gekommen. Als immer mehr Rennwagen der neusten Generation auf der Piste eingesetzt werden, wird deutlich, dass die älteren Modelle kaum noch mithalten können. Während viele Freunde von McQueen deswegen ihre Rennkarrieren beenden, möchte dieser besondere Oldtimer weiterhin an der Spitze mitfahren und muss sich dafür etwas Neues einfallen lassen. Mit einer jungen Trainerin namens Cruz beginnt er ein hartes Training, das ihn wieder nach vorne bringen soll, doch selbst die neuesten Methoden garantieren gerade für Oldtimer nicht immer Erfolg. Schlussendlich müssen sich sowohl Lightning McQueen als auch Cruz auf eine Reise zu sich selbst begeben, um zu erkennen, was sie im Leben wirklich wollen und dieses Abenteuer bringt so einige Überraschungen mit sich. Die Geschichte des Films besteht nicht wie die klassischen Disney-Filme nur aus einer Handlung, sondern aus mehreren, scheinbar aneinandergereihten Handlungssträngen. Zu Beginn ist nicht deutlich erkennbar, welches Ziel die Charaktere verfolgen und in welche Richtung die Geschichte verlaufen wird. Dies kann zur Verwirrung führen. Im Nachhinein ist die Handlung zwar komplex, aber schlüssig und verständlich. Im Laufe des Films werden auch die Rollen der Charaktere immer deutlicher und sie finden zu ihrer Bestimmung. (...)
CARS 3 ist ein Familienfilm und für Kinder ab 6 Jahren geeignet, wobei die Ebene der Erwachsenen durch das Thema des Altwerdens dominiert. Auf jeden Fall ist es von Vorteil, wenn man die anderen Filme schon gesehen hat. In der Jury ist der Film sehr unterschiedlich angekommen. Insgesamt kann der Film nicht ganz mit den ersten beiden Teilen mithalten, ist jedoch ein passender Abschluss für die Trilogie.
Quelle: www.jugend-filmjury.com
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab 8 Jahren

VORSCHAU OKTOBER

MY LITTLE PONY

US · 2017
Regie: Jayson Thiessen
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: 99 Min.
FSK: 0 J.
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 05.10.2017

Einhorn Twilight Sparkle  und ihre Freundinnen Applejack, Rainbow Dash, Pinkie Pie, Fluttershy und Rarity leben gemeinsam in der kunterbunten Stadt Ponyville. Ihre Freundschaft ist ihnen das Wichtigste und deswegen bereiten sie auch gerade ein großes Freundschaftsfest vor, als der böse Storm King und seine fiese Kommandantin Tempest in Ponyville landen und die Macht an sich reißen. Die beiden Bösewichte wollen den Ponys ihre magischen Kräfte rauben, um damit die ganze Welt zu beherrschen. Doch Twilight und ihre Freundinnen, auch bekannt als die Mane Six, brechen zu einem gefährlichen Abenteuer auf, um einen Weg zu finden, den Storm King zu besiegen und ihre Heimat zu retten…
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

CAPTAIN UNDERPANTS

US · 2017
Regie: David Soren
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 12.10.2017

George Beard und sein Schulkumpel Harold sind zwei recht fantasiebegabte Viertklässler. Gemeinsam entwerfen sie den fiktiven und gedanklich etwas langsamen Superhelden Captain Underpants. Doch mit der fiktiven Existenz Captain Underpants' geben sich Harold und George bald nicht mehr zufrieden - sie wollen ihren begriffsstutzigen Weltenretter auch in der Realität auferstehen lassen. Da kommt der arrogante Schuldirektor Mr Krupp gerade recht. Kurzerhand wird der ungeliebte Lehrer hypnotisiert und zu Captain Underpants transformiert. Gemeinsam stürzen sich die drei in ein aufregendes Abenteuer, in dem sie mit dem verrückten Wissenschaftler Professor Poopypants, der Turbo-Toilette 2000 und der Petze Melvin Sneedly  konfrontiert werden.
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

DER KLEINE VAMPIR

DE/DK/NL · 2017
Regie: Richard Claus, Karsten Kiilerich
dt. Sprecher:Wigald Boning u.a.
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 26.10.2017

Rüdiger von Schlotterstein ist genervt: Bereits zum 300. Mal feiert er nun schon seinen 13. Geburtstag, aber wirklich älter wird er als Vampir einfach nicht! Entsprechend wenig Lust verspürt er auf die Geburtstagsfeier, die seine Eltern für ihn planen und zu der die gesamte Verwandtschaft nach Transsilvanien eingeladen ist. Doch bevor die Feier überhaupt stattfinden kann, sorgt Rüdigers älterer Bruder Lumpi mit einer Dummheit dafür, dass der gnadenlose Vampirjäger Geiermeier und dessen Gehilfe Lumpi (Wigald Boning) die Jagd auf Rüdigers Familie aufnehmen und diese in der heimischen Gruft einsperren. Nur Rüdiger, seine jüngere Schwester Anna und ihre Eltern können entkommen und fliehen in den Schwarzwald. Dort lernt Rüdiger den 13-jährigen Menschenjungen Anton Bohnsack kennen und die beiden freunden sich nach und nach an. Sie beschließen Rüdigers Familie zu helfen…
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU NOVEMBER

HEXE LILLI RETTET WEIHNACHTEN

AT/DE · 2017
Regie: Wolfgang Groos
Darsteller: Hedda Erlebach, Claudio Magno, Jürgen Vogel, Aleyna Hila Obid und mit Drachen Hektor (Stimme: Michael Mittermeier) u.a.
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 09.11.2017

Lilli hat die Nase gestrichen voll, denn immer steht ihr kleiner Bruder Leon im Mittelpunkt. Außerdem ist er wegen seiner Allergie schuld daran, dass Lilli kein Kaninchen als Haustier haben darf und als er dann auch noch ihr neues Teleskop kaputt macht, reißt bei Lilli der Geduldsfaden: Entgegen der Warnungen ihres kleinen Drachen Hektor, zaubert sie Knecht Ruprecht aus dem Mittelalter herbei, damit er Leon eine Lektion erteilen kann. Aber dann macht sich Ruprecht selbstständig und gerät völlig außer Kontrolle. Nur noch der Nikolaus kann ihn aufhalten. Aber wie soll Lilli ihn finden? Während sie mit ihrer Freundin Layla selbst ins Mittelalter reist, bringt Ruprecht Weihnachten in ernsthafte Gefahr. Lilli muss all ihren Mut zusammennehmen, um ihren Fehler wiedergutzumachen.
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

PADDINGTON 2

GB/US · 2017
Regie: Paul King
Darsteller: Hugh Bonneville, Sally Hawkins und Elyas M'Barek als dt. Stimme von Paddington, u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK:  noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 23.11.2017

Er trägt Schlapphut, Dufflecoat und ist ziemlich behaart: Der liebenswerte Bär Paddington ( hat bei der Familie Brown endlich ein Zuhause gefunden und hat sich mittlerweile auch in der Nachbarschaft durch seine höfliche, zuvorkommende und immer fröhliche Art und Weise zum beliebten Mitglied gemausert. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy vor der Tür steht, sucht Paddington, der das Haus nie ohne seine Marmeladenbrote verlässt, nach einem passenden Geschenk. In einem Antiquitäten-Laden findet er ein einzigartiges Bilderbuch, von dem er sofort angetan ist. Doch um sich das leisten zu können, muss der tollpatschige Bär erstmal ein paar Nebenjobs antreten, bei denen das Chaos nicht lange auf sich warten lässt. Und zu allem Überfluss wird auch noch das Buch geklaut! Paddington und die Browns heften sich an die Fersen des Diebs, der offenbar eine ganze Menge von Verkleidungen versteht…
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

COCO - LEBENDIGER ALS DAS LEBEN

USA 2017
Regie: Lee Unkrich, Adrian Molina
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: noch unbekannt
FSK:  noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 30.11.2017

Miguel ist zwölf Jahre alt und ein großer Fan von Musik – aber leider hasst seine Schusterfamilie alles, was mit Tönen und Instrumenten zu tun hat. Miguels Urgroßvater verließ damals seine Frau, um Musiker zu werden, seitdem fühlen sich die Riveras durch Musik verflucht. Doch Familie hin oder her – Miguel will seinem Idol, dem Sänger Ernesto de la Cruz (Benjamin Bratt), trotzdem nacheifern. Aus Versehen kommt er dabei ins Reich der Toten und betritt dadurch einen wunderschönen Ort, an dem er die Seelen seiner toten Verwandten trifft. Miguels Urgroßmutter Imelda ist darunter, und das nette Schwindler-Skelett Hector. Zusammen suchen Skelett und Junge im Totenreich nach de la Cruz, wobei allerdings die Zeit drängt: Zu lange darf Miguel nicht in der Unterwelt bleiben…
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU DEZEMBER

AUGSBURGER PUPPENKISTE ALS DER WEIHNACHSTMANN FIEL

D 2017
Regie: Martin Stefaniak, Julian Köberer
Mit: Thomas M. Held, Stefan Schmieder, Andreas Ströblu.a.
Länge: 60 Min.
FSK: 0 Jahre
LICHTBURG-FILMPALAST-Termine: Am 03./10./17./24.12.2017 immer 13:00 Uhr

Die Kinder Ben und Charlotte erleben an Weihnachten ein unglaubliches Abenteuer, als während eines starken Gewitters der letzte echte Weihnachtsmann Niklas Julebukk unsanft in der Straße, in der sie wohnen, notlandet – mitsamt seinem Wohnwagen, den frechen Kobolden Fliegenbart und Ziegenbart, dem Rentier Sternschnuppe und dem Weihnachtsengelchen Matilda. Gemeinsam müssen sie es mit dem fiesen Waldemar Wichteltod und seiner Armee von Nussknackern aufnehmen, die Weihnachten in zu einem Fest des Konsums machen wollen. Zum Glück hat Julebukk mit Ben und Charlotte zwei Kinder gefunden, die noch an den ursprünglichen Zauber des Weihnachtsfests glauben...
Adaption von Cornelia Funkes gleichnamigem Bestseller in einer Inszenierung der Augsburger Puppenkiste.
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

BURG SCHRECKENSTEIN 2

DE · 2017
Regie: Ralf Huettner
Darsteller: Harald Schmidt, Uwe Ochsenknecht,Maurizio Magno, Chieloka Nwokolo, Eloi Christ, Caspar Krzysch, Alexander Beyer, Benedict Glöckle  u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 07.12.2017

Wie jedes Jahr liefern sich die beiden Internate Schreckenstein und Rotenfels am Kapellsee einen Wettstreit darin, wer die einfallsreicheren Streiche und Sabotageakte vollbringen kann. Doch dieses Mal haben sie das Spiel zu weit getrieben, denn der Zeppelin des Grafen Schreckenstein  stürzt ab und auch wenn der Burgherr mit Mühe und Not überlebt, ist er danach doch finanziell ruiniert und muss für mehrere Wochen ins Sanatorium. Als Stellvertreter wird Kuno, der Neffe des Grafen, ernannt. Kuno fasst den Plan, die Burg an den chinesischen Unternehmer Wang zu verkaufen, der Schreckenstein in einen Themenpark in seiner Heimat verfrachten will. Stephan, Ottokar, Mücke, Strehlau und Dampfwalze müssen gemeinsam mit Diener Jean einen Weg finden, das zu verhindern…

Fortsetzung zum Kinderfilm "Burg Schreckenstein" über die Schüler des titelgebenden Internats. Die Filme basieren auf der gleichnamigen Buchreihe von Oliver Hassencamp.
Quelle: www.filmstarts.de

BO UND DER WEIHNACHTSSTERN

US · 2017
Regie: Timothy Reckart
dt. Stimmen: noch unbekannt u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 07.12.2017

Der Weihnachtsstern leuchtet am Himmel, als das Christkind geboren wird. Ein kleiner, aber mutiger Esel und seine tierischen Freunde erleben das Ereignis mit und werden zu den heimlichen Helden der Bibelgeschichte. Als nämlich Joseph und Maria nach Bethlehem aufbrechen, um das Jesuskind zur Welt zu bringen, wissen sie nicht, dass auch viele Tiere aus ihrer Umgebung an dem Geschehenen Anteil nehmen.
Der kleine Esel Bo sehnt sich nach einem Leben, bei dem er nicht jeden Tag in der Mühle arbeiten muss und so läuft er schließlich davon, um ein Abenteuer zu erleben. Auf seiner Reise trifft Bo das Schaf Ruth, das seine Herde verloren hat, sowie die weiße Taube Dave, die noch hoch hinaus will. Genau wie drei Kamele, die drei weise Männer aus dem Morgenland durch die Wüste tragen, folgen die Tiere dem Stern, der sie schließlich in ein Dorf führt, wo ein großes Wunder in Form einer Geburt bevorsteht
Quelle: www.moviepilot.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

FERDINAND GEHT STIERISCH AB!

US 2017
Regie: Carlos Saldanha
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 14.12.2017

Bulle Ferdinand ist eher der gemütliche Typ und hat keine Lust gegen blöde Matadoren in die Arena zu steigen. Viel lieber verbringt er Zeit mit seiner menschlichen Freundin Nina, schnuppert an Blumen und schlendert gemächlich über seine Weide. So leben Ferdinand und Nina ein glückliches Leben auf einem Bauernhof irgendwo in Spanien. Doch dann wird der sanftmütige Ferdinand von einer Biene gestochen, was ihn für einen Moment aus der Fassung bringt und dafür sorgt, dass ihn alle für ein gefährliches Tier halten. Kurzerhand wird er nach Madrid verfrachtet, wo er am Stierkampf teilnehmen soll – wie soll er aus dieser Nummer wieder rauskommen? Nun, zum Beispiel mit einer Gruppe Außenseiter, die der freundliche Stier zusammentrommelt… 
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU JANUAR 2018

DE 2017
Regie:  Ben Stassen, Jérémie Degruson
Darsteller: Oskar Keymer, Anja Kling, Axel Stein  u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 18.01.2018

Für Felix läuft es eigentlich mittlerweile richtig gut am Otto-Leonhard-Gymnasium, wo noch immer der Geist des gleichnamigen Schulgründers herumspukt. Doch zu dem wohlwollenden Gespenst gesellt sich zum Leidwesen der Schüler auch der Geist der garstigen ehemaligen Direktorin Hulda Stechbarth. Und auch zu Hause liegen die Dinge im Argen: Felix‘ Eltern Peter und Sandra (Julia Hartmann) wollen mit ihm nach Dubai ziehen, wo sein Vater ein neues Jobangebot hat. Felix wünscht sich, dass seine Eltern auch mal das tun, was er sich wünscht, und wie zuvor geht dieser Wunsch prompt in Erfüllung, als seine Eltern nach einer Begegnung mit Hulda ebenfalls geschrumpft werden. Fortan muss sich Felix nicht nur um seine Eltern kümmern, sondern auch erneut die Schule retten, denn Hulda hat die aktuelle Schuldirektorin Dr. Schmitt-Gössenwein gefangen genommen und möchte die Schule in ihre Gewalt bringen…
Fortsetzung zu „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“, in dem dieses Mal jedoch nicht nur die Lehrerin von Felix geschrumpft wird, sondern auch dessen Eltern.
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU FEBRUAR 2018

DE 2018
Regie: Michael Schaerer
Darsteller: Karoline Herfurth, Suzanne von Borsody u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 18.01.2018

Die kleine Hexe will unbedingt mit den anderen Hexen in die Walpurgisnacht tanzen, doch sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung dafür. Weil sie sich trotzdem heimlich auf das Fest schleicht und dabei erwischt wird, bekommt sie als Strafe auferlegt, alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch in nur einem Jahr zu lernen. So soll sie beweisen, dass sie doch eine gute Hexe ist. Doch dabei gibt es aber einige Widrigkeiten: So will die böse Hexe Rumpumpel unbedingt verhindern, dass sie erfolgreich ist und zudem ist die kleine Hexe nicht gerade besonders fleißig. Also versucht sie mit ihrem sprechenden Raben Abraxas herauszufinden, ob es nicht einen anderen Weg gibt und was eine gute Hexe wirklich ausmacht, und stellt damit die gesamte Hexenwelt auf die Probe…
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt