KINDERFILM-KNALLER

Das Kinderfilmprogramm ist im LICHTBURG FILMPALAST immer eine Mischung zwischen aktuellen Kinderfilmen, Kinderfilmklassiker, Kurzfilme für die kleineren Kinogäste sowie hervorragende Kinderfilme, die auf Kinderfilmfesten der letzten 10 Jahre sowie aktuell ausgezeichnet worden sind.
Als Partner für die Vorschautexte konnten wir die Jugend Filmjury der FBW (Deutsche Film- und Medienbewertung FBW) gewinnen.
Wir selbst sind mit 12 Kindern seit Beginn des Projektes JUGEND FILMJURY ein Teil der acht Jurys, die sich viele Filme weit vor Start anschauen und unter spannenden Kriterien beurteilen.
Die besten Filme zeichnen die jungen Jurykritiker mit dem Siegel „Daumen hoch“ aus.
Natürlich werdet Ihr diese Filme in unserem KINDERFILM-KNALLER-Programm finden.

Zur offiziellen FSK-Altersfreigabe geben wir für bei Kinderfilmen die Altersempfehlung der Internetseite www.kinderfilmwelt.de an.
Hinter dieser Seite steht das KJF (KINDER- UND JUGENDFILMZENTRUM DEUTSCHLAND). Dies sind Fachleute, die seit über 30 Jahren kulturelle Medienbildung im Auftrag des Bundes fördern.

Zusätzlich geben wir unter dem Logo FilmTipps bei den einzelenen Filmvorstellungen in unsren Filmreihen die Möglichkeit direkt Ideen für Lehrkräfte und Interessierte von VISION KINO anzuclicken.

Viel Spaß beim Filmeentdecken auf der Kinoleinwand in Eurem LICHTBURG FILMPALAST!

 

 

Aktuell im Programm

THE BOSS BABY

USA 2017
Regie: Tom McGarth
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: 97 Min.
FSK: 6
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 30.03.2017

Was haben sich seine Eltern dabei gedacht? Plötzlich hat Tim ein Geschwisterchen und alles dreht sich nur noch um das Baby. Nicht einmal für eine Gute-Nacht-Geschichte ist noch Zeit. Außerdem stimmt mit diesem Baby irgendetwas nicht. Es trägt nämlich einen Anzug, kann schon richtig sprechen und benimmt sich wie ein Boss!
Klingt ganz schön abgedreht, oder? Tatsächlich vermischt sich in dem Animationsfilm Tims blühende Fantasie mit der Wirklichkeit. Tim sieht die Sache mit dem Baby völlig anders als seine Eltern. Er fürchtet, dass für ihn kein Platz mehr in der Familie ist. Darum setzt er alles daran, den Kleinen wieder loszuwerden und stürzt sich in das Abenteuer mit dem Boss Baby. Die Geschichte wird immer wilder, irgendwann geht alles nur noch Schlag auf Schlag und eine Verfolgungsjagd folgt der nächsten. Da ist es gar nicht so einfach, den immer komplizierter werdenden Verstrickungen zwischen der Baby-Firma und der Hunde-Firma noch zu folgen. Einige Witze verstehen auch nur diejenigen, die selbst schon einmal in einer Firma gearbeitet haben. Trotzdem hat der Film am Ende eine schöne Botschaft: Familie ist wichtig und Liebe ist kein Kuchen, der irgendwann einmal aufgegessen ist – mögen da noch so viele Babys (und Hundewelpen) am Tisch sitzen. 
Quelle: www.kinderfilmwelt.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab 9 Jahren

Bob, der Baumeister - Das Mega Team - Der Kinofilm

GB 2017
Regie: Stuart Evans, Colleen Morton
Filmlänge: 60 Min.
FSK: ab 0 Jahren
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 15.06.2017

Der kindgerechte und bunte Animationsfilm BOB, DER BAUMEISER – DAS MEGA TEAM - DER KINOFILM handelt von dem aus der Kinderserie bekannten Baumeister Bob und seinem Team, welches seinen wohl größten Auftrag erhält, nämlich ein Wasserreservoir für die Stadt Hochhausen aus einem alten Steinbruch zu bauen. Doch diesen Auftrag kann Bob nicht alleine bewältigen: Er und sein Team erhalten Unterstützung durch den scheinbar freundlichen Conrad und seine Megamaschinen. In Wirklichkeit ist dieser jedoch eifersüchtig, weil Bob und nicht er den Auftrag bekommen hat. Mithilfe seiner Maschinen versucht er die Bauarbeiten zu sabotieren, um Bobs guten Ruf zu zerstören und selbst der erste Baumeister der Stadt zu werden. Wird das Team es am Ende schaffen, seinen Plan zu durchkreuzen und Bobs guten Ruf zu retten? Aus der Sicht der Zielgruppe der Allerjüngsten geben wir dem Film 4 Sterne, da er gut verständlich, bunt und kindgerecht gestaltet ist. Viele für kleine Kinder schwierige Wörter werden in dem Film erklärt. Fans der gleichnamigen Serie werden an dem Film bestimmt Gefallen finden. Der Film versucht auch für Mädchen attraktiv zu sein, dennoch finden wir, dass es hauptsächlich ein Jungenfilm ist, da sich Jungen besser mit den Charaktereigenschaften der Maschinen identifizieren können. Die Musik und die Lieder unterstreichen die Stimmung, dass man im Team alles schaffen kann. Unserer Meinung nach ist die Animation der Mimik der Maschinen sehr einfach gehalten, da es zum Beispiel keine sichtbare Lippenbewegung beim Sprechen gibt und die Emotionen verspätet dargestellt werden, was manche Zuschauer verwirren könnte. Wir empfehlen den Film bereits für die Allerjüngsten.
Quelle: www.jugend-filmjury.com

ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH 3

US 2017
Regie: Kyle Balda, Pierre Coffin
dt. Sprecher: Oliver Rohrbeck, Martina Hill, Joko Winterscheidt, Friedel Morgenstern, Zalina Sanchez Decke u.a.
Länge: 90 Min.
FSK: 0 J.
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 06.07.2017

Zu diesem Film hat VISION KINO wieder für Lehrkräfte Ideen für den Einsatz im Unterricht erstellt - einfach auf das Logo FILMTIPP gehen und mehr erfahren ...

Gru und Luzy sind als Agenten gut eingespielt und bei der Anti-Verbrecher-Liga (AVL) sehr erfolgreich. Aber beim Einsatz gegen den ehemaligen Fernsehstar Balthazar Bratt, der sich als „böser Junge“ aufspielt, haben sie Pech. Er klaut einen wertvollen Diamanten und kann im allerletzten Moment entkommen. Grund genug für die neue Chefin der AVL, den beiden zu kündigen.
Als die Minions davon erfahren, hoffen sie sehr, dass Gru nun wieder zum Gauner wird und damit sein Geld verdient. Doch das will der auf keinen Fall - wegen seiner Töchter Margot, Edith und Agnes. Wie gut, dass die Familie ausgerechnet jetzt eine Einladung bekommt. Von Dru, Grus Zwillingsbruder, doch der wusste gar nicht, dass er überhaupt einen Bruder hat.

Quelle: www.kinderfilmwelt.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab 8 Jahren

DAS SAMS

DE 2001, 2017
Regie: Ben Verbong
Darsteller: Ulrich Noethen, Christine Urspruch, Aglaia Szyszkowitz u.a.
Filmlänge: 100 Min.
FSK: 0
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 20.07.2017

Zu diesem Film hat VISION KINO wieder für Lehrkräfte Ideen für den Einsatz im Unterricht erstellt - einfach auf das Logo FILMTIPP gehen und mehr erfahren ...

Am Sonntag schien die Sonne, am Montag traf Herr Taschenbier seinen einzigen Freund Herrn Mon, Dienstag hatte er Dienst, Mittwoch war Mitte der Woche, Donnerstag donnerte es, Freitag hatte er frei – und am Samstag trifft Herr Taschenbier plötzlich das Sams. Das seltsame Wesen verfügt über sogenannte Wunschpunkte,die blauen Sommersprossen ähneln. Nach jedem Wunsch verschwindet einer dieser Punkte aus dem Gesicht des Sams. Sind alle Punkte aufgebraucht, muss das Sams Herrn Taschenbier verlassen. Der chaotische Geselle stellt das Leben des Herrn Taschenbier erst einmal vollständig auf den Kopf. Nach und nach gewinnt der schüchterne Angestellte durch den Besuch des Sams aber das Selbstvertrauen, das ihm bisher immer gefehlt hatte und das Sams, das ihm anfangs gehörig auf die Nerven ging, wächst ihm richtig ans Herz. Als sich Herr Taschenbier jedoch verliebt, wird das Sams eifersüchtig...
Quelle: www.filmstarts.de

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab 6 Jahren

VORSCHAU JULI

OSTWIND 3 - AUFBRUCH NACH ORA

D 2017
Regie: Katja von Garnier
Darsteller: Hanna Binke, Nicolette Krebitz u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 27.07.2017

Ostwind und Mika haben auf dem Hof Kaltenbach bei Mikas Großmutter ein echtes Zuhause gefunden. Im Trubel des gut laufenden Therapiezentrums und aufgrund von Mikas Berühmtheit als Pferdeversteherin kommt die Freiheit und das Reiten im Alltag des Mädchen allerdings häufig zu kurz. Nach einer schlimmen Meinungsverschiedenheit mit ihrer Oma bricht Mika deshalb heimlich nachts mit Ostwind ins spanische Andalusien auf, wo sie das Zuhause ihres Pferdes vermutet. Dort wird sie durch einen Zufall von Hacienda-Besitzer Pedro für eine Stall-Gehilfin gehalten und von dessen unfreundlicher Tochter Samantha sofort an die Arbeit gescheucht.
Unerkannt kann Mika auf Ostwinds Rücken nun endlich wieder ausreiten und lernt nicht nur die geheimnisvolle Pferdefrau Tara kennen, sondern auch eine Herde echter Wildpferde - Ostwinds Familie. Doch weil ein Unternehmer die lebenswichtige Quelle Ora gekauft hat, sind die Stuten und Hengste in Gefahr. Beim Rennen von Ora will Mika die Tiere retten.
Quelle: www.moviepilot.de 
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU AUGUST

BIGFOOT JUNIOR

BE 2017
Regie:  Ben Stassen, Jérémie Degruson
dt. Stimmen: Tom Beck, Lukas Rieger u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 17.08.2017

Adam ist als Teenager ein Außenseiter – aber er findet heraus, dass er den coolsten Papa aller Zeiten hat: Der lange verschwundene Vater nämlich ist der legendäre Bigfoot, der sich zum Schutz über Jahre tief im Wald versteckte, zum Schutz vor HairCo. Das skrupellose Unternehmen will Bigfoots DNA. Der haarige Vater und sein ebenfalls mit speziellen Kräften ausgestatteter Sohn müssen gemeinsam auf die Flucht…
Quelle: www.filmstarts.de

Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

HAPPY FAMILY

D 2017
Regie: Holger Tappe
dt. Stimmen: Hape Kerkeling, Oliver Kalkofe, Ulrike Stürzbecher u.a.
Länge: 95 Min.
FSK: 6 J.
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 24.08.2017

Familie Wünschmann ist nicht gerade glücklich: Die Buchhandlung von Mutter Emma macht nur Verluste, Vater Frank ist völlig überarbeitet und hat unter einem cholerischen Chef zu leiden, Tochter Fee ist gerade in einer besonders kritischen Phase ihrer Pubertät und Sohn Max ist zwar ein echtes Wunderkind und hochintelligent, wird aber genau deswegen in der Schule gehänselt. Dass die vier Familienmitglieder dann auch noch von der Hexe Baba Yaga verflucht werden und fortan als Monster durch die Gegend laufen, macht die Situation auch nicht besser. Als Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf jagen sie nun der fiesen Hexe um den halben Erdball hinterher, damit sie den Fluch wieder rückgängig macht – und neben einigen echten Monstern wie etwa Graf Dracula und dessen Gehilfen Renfield finden sie dabei auch unverhofft zum Familienglück.
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU SEPTEMBER

DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH DES SCHWARZEN KÖNIGS

DE 2017
Regie: Tom McGarth
Darsteller: Marleen Quentin, Ruben Storck, Emilia Flint, Devid Striesow, Katharina Wackernagel, Leo Gapp, Luke Matt Röntgen u.a.
Länge: 99 Min.
FSK: 0
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 07.09.2017

Mia und ihre bester Freund und Klassenkamerad Benny sind die Pfefferkörner und gemeinsam mit Mias Schwester Alice lösen sie rund um Hamburg jede Menge rätselhafte Fälle. Aber zunächst soll es eigentlich auf Klassenfahrt mit Lehrer Martin Schulze gehen. Als eine andere Lehrerin krank wird, droht die Reise zu scheitern, doch dann springt Bennys Mutter Andrea ein – sehr zu seinem Leidwesen. Mia freut sich derweil auf ihren guten Freund Luca, der am Zielort in Südtirol lebt. Doch Luca scheint etwas zu belasten, denn es geschehen seltsame Dinge auf dem Berghof und schon bald stoßen sie auf unheimliche Geister und mysteriöse Zeichen. Zum Glück ist da noch der neue Schüler Johannes, der ihnen unter die Arme greift und gemeinsam kommen sie so langsam dem Rätsel auf die Spur…
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab 9 Jahren

AMELIE RENNT

DE/IT · 2017
Regie: Tobias Wiemann
Laufzeit: 97 Minuten
FSK: av 6 Jahren
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 21.09.2017

Jeder Mensch rennt vor etwas weg: Verpflichtungen, Erinnerungen, Gefühlen, Ängsten. Jeder zehnte Mensch ist von Asthma betroffen. So auch das sture Berliner Stadtkind Amelie. AMELIE RENNT, obwohl sie sehr schlecht Luft bekommt. Sie rennt die ganze Zeit aus Angst vor sich selbst und ihrer Verantwortung. Da sie bei einem heftigen Anfall ihre Medikamente ablehnt, wird sie in eine Rehaklinik in den Alpen eingewiesen. Auch dort verweigert sie jede Art von Hilfe und empfindet die Therapie als Zwang. Um dem Drang aller, ihr zu helfen, zu entfliehen und aus Angst, an der Therapie „zu ersticken“, läuft sie weg. Und gerade weil es ihr niemand zutraut, entscheidet sie sich für den schweren Weg bergauf, weil sie beweisen will, dass sie stärker ist als ihre Krankheit. Bei ihrem turbulenten Aufstieg begleitet sie der vorausschauende, freiheitsliebende, naturnahe, sympathische, rotlockige und unabhängige Bergjunge und „Herdenmanager“ Bart, der sie schiebt, trägt, fluchend erträgt und unterstützt. Sie geht trotz ihrer Überzeugung „Berge sind Scheiße“ zum Alpenbrennen, einem Feuer auf dem Berg, welches Krankheiten beim Überspringen lindern soll. In AMELIE RENNT passt alles zusammen. Es wird eine spannende Geschichte erzählt, die romantisch, aber nicht kitschig ist und ein ernstes Thema anschaulich und fröhlich erzählt. Amelie fühlt sich so eingeengt von ihrer Krankheit, dass sie alles und jeden mit Trotz und einer riesigen Bandbreite an Fluchen entgegenkommt, die bisher auch alle abgeschreckt hat, Bart jedoch nicht sonderlich beeindruckt. „Wenn ich fluche, merke ich, dass ich noch atme.", antwortet Amelie schlagfertig wie immer auf Barts Frage, ob ihr bei der vielen Flucherei nicht die Luft ausginge. Und das tut sie wirklich unheimlich oft: Fluchen. Bart stört das nicht sonderlich, sondern er versucht sich stattdessen bei dem Aufstieg mit ihr in seinen Fluchkünsten zu messen. Bergjunge vs. Stadtgöre. Es entwickelt sich eine einzigartige Freundschaft zwischen den beiden, die auf Gegenseitigkeit beruht und die Unbeschwertheit einer fast schon kindlichen Freundschaft widerspiegelt. Bart trägt Amelie, als sie kaum noch Luft bekommt. Er zeigt ihr, wie man in den Bergen überlebt und der Zuschauer hat das Gefühl, dass er, auch ohne dass Bart und Amelie sich unterhalten, die beiden versteht und mit dabei ist. Denn zwischen den ausschwenkenden Kamerafahrten werden immer wieder Nahaufnahmen von Gesichtern gezeigt. Diese Aufnahmen helfen, die Gefühle zu verstehen und nah dran zu sein, zum Beispiel, wenn Amelie nach Luft ringt. Außerdem passt die Musik immer gut zu Amelies Stimmung. Als sie einen Anfall erleidet, wirkt die Musik dumpf, als würde man den Herzschlag hören, während die Naturszenen eher mit fröhlicher Musik hinterlegt sind. Der Abenteuerfilm mit den großartigen Hauptdarstellern ist gut geeignet für die ganze Familie und Kindern ab 12 Jahren. Ihnen fällt es leichter, Amelie nachzuvollziehen, den Konflikt mit ihren Eltern zu verstehen und ihre Ablehnung, sich der Therapie zu fügen, zu begreifen.
Quelle www.jugend-filmjury.com
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

3D THE LEGO NINJAGO MOVIE

USA 2017
Regie: Charlie Bean
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 21.09.2017

Die sechs Teenager Lloyd, Kai, Nya, Jay, Zane und Cole leben auf auf der Insel Ninjago und besuchen die Highschool. Bei Nacht, wenn sie sich nicht mit Lehrern, Mitschülern und dem Schulalltag herumschlagen müssen, sieht ihr Leben allerdings ganz anders aus. Dann lassen sie sich nämlich von ihrem Lehrer Sensei Wu zu Ninjas ausbilden, die mit ihren besonderen Fähigkeiten, Waffen und Fahrzeugen Monster und andere Bösewichte bekämpfen.
Bisher war das eine leichte Übung für sie, doch dann zeigt sich ein neuer Gegner am Horizont, der ihre Heimatinsel in große Gefahr bringt: Ein vormals verbannter Kriegsfürst findet zu alter Stärke zurück und fällt dabei mit Drachen und einer Armee von Schlangenmenschen über die Nachwuchs-Ninjas her.
2011 startete bereits die TV-Serie Lego: Ninjago – Meister des Spinjitzu von Cartoon Network (hierzulande auf Super RTL), welche mit über 50 Episoden die am längsten laufende Lego-Serie ist. Die Welt von Ninjago ist von der asiatischen Ninja- und Samurai-Thematik inspiriert, fügte jedoch auch eigene, moderne Elemente hinzu. Schon im Vorfeld zu The Lego Ninjago Movie war allerdings klar, dass der Kinofilm von der Serie abweichen würde.
Quelle: www.moviepilot.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

CARS 3: EVOLUTION

US 2017
Regie: Braine Fee
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 28.09.2017

Die künftige Ministerin im Schattenkabinett lädt ihre besten Freunde zur intimen Feier ins traute Heim. Doch das Fest gerät unerwartet zum Fiasko. Kleine Geheimnisse und große Lebenslügen fliegen den Gästen immer schneller um die Ohren. Ein exzellentes Ensemble zelebriert die schillernden Figuren samt ihrer funkelnden Dialoge mit spürbarem Vergnügen.
Gilde Filmpreis für den besten Film im Wettbewerb der Berlinale 2017
Aus der Begründung der Jury: „Mit einem herausragenden Schauspieler-Ensemble gelingt Sally Potter mit beißendem Witz und geschliffen scharfen Dialogen ein spannender Blick in einen Freundeskreis der gesellschaftlichen Oberschicht, der sich in Selbstgefälligkeit und existentiellem Überdruss selbst demontiert.“
Quelle: www.filmstarts.de 
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU NOVEMBER

PADDINGTON 2

GB/US · 2017
Regie: Paul King
Darsteller: Hugh Bonneville, Sally Hawkins und Elyas M'Barek als dt. Stimme von Paddington, u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK:  noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 23.11.2017

Er trägt Schlapphut, Dufflecoat und ist ziemlich behaart: Der liebenswerte Bär Paddington ( hat bei der Familie Brown endlich ein Zuhause gefunden und hat sich mittlerweile auch in der Nachbarschaft durch seine höfliche, zuvorkommende und immer fröhliche Art und Weise zum beliebten Mitglied gemausert. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy vor der Tür steht, sucht Paddington, der das Haus nie ohne seine Marmeladenbrote verlässt, nach einem passenden Geschenk. In einem Antiquitäten-Laden findet er ein einzigartiges Bilderbuch, von dem er sofort angetan ist. Doch um sich das leisten zu können, muss der tollpatschige Bär erstmal ein paar Nebenjobs antreten, bei denen das Chaos nicht lange auf sich warten lässt. Und zu allem Überfluss wird auch noch das Buch geklaut! Paddington und die Browns heften sich an die Fersen des Diebs, der offenbar eine ganze Menge von Verkleidungen versteht…
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

COCO

USA 2017
Regie: Lee Unkrich, Adrian Molina
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: noch unbekannt
FSK:  noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 30.11.2017

Miguel ist zwölf Jahre alt und ein großer Fan von Musik – aber leider hasst seine Schusterfamilie alles, was mit Tönen und Instrumenten zu tun hat. Miguels Urgroßvater verließ damals seine Frau, um Musiker zu werden, seitdem fühlen sich die Riveras durch Musik verflucht. Doch Familie hin oder her – Miguel will seinem Idol, dem Sänger Ernesto de la Cruz (Benjamin Bratt), trotzdem nacheifern. Aus Versehen kommt er dabei ins Reich der Toten und betritt dadurch einen wunderschönen Ort, an dem er die Seelen seiner toten Verwandten trifft. Miguels Urgroßmutter Imelda ist darunter, und das nette Schwindler-Skelett Hector. Zusammen suchen Skelett und Junge im Totenreich nach de la Cruz, wobei allerdings die Zeit drängt: Zu lange darf Miguel nicht in der Unterwelt bleiben…
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt

VORSCHAU DEZEMBER

FERDINAND GEHT STIERISCH AB!

US 2017
Regie: Carlos Saldanha
dt. Stimmen: noch unbekannt
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
LICHTBURG-FILMPALAST-Kinostart: 21.12.2017

Bulle Ferdinand ist eher der gemütliche Typ und hat keine Lust gegen blöde Matadoren in die Arena zu steigen. Viel lieber schnuppert er an Blumen und schlendert gemächlich über seine Weide. Doch dann wird der massige Ferdinand kurzerhand nach Madrid verfrachtet, wo er am Stierkampf teilnehmen soll – wie soll er aus dieser Nummer wieder rauskommen?
Quelle: www.filmstarts.de
Altersempfehlung www.kinderfilmwelt.de: Optimal ab noch unbekannt