homochrom steht für ausgewähltes schwules Kino in der Metropolregion Rhein-Ruhr und umfasst eine monatliche Filmreihe in 6 Städten, unter anderem in Ihrem LICHTBURG FILMPALAST Oberhausen.

Seit 2009 zeigen wir zusammen mit homochrom regelmäßig nicht-heterosexuelle Filmvorstellungen.

FILM IM SEPTEMBER

DEUTSCHLAND PREMIERE
am 17.09. um 20:30 Uhr
FERAL O.m.U.

USA 2016 · Filmlänge: 120 Min. · FSK: 16 · Darsteller: Jordan Nichols, Seth Daniel, Tristan M. Garner u.a.

Billy und Daniel sind Mitte 20, schwul und angehende Künstler in Memphis, Tennessee. Statt sich mit seiner Kunst auseinanderzusetzen, beschäftigt sich Daniel eigentlich mehr mit seinem Liebesleben. Billy hingegen versucht, mit einem Filmprojekt eine unglückliche Liebe zu überwinden. Wegen eines unschönen Vorfalls müssen sie ihren dritten Mitbewohner Jordan rausschmeißen. Um die Miete zusammenzukriegen, suchen die beiden Freunde einen neuen Mitbewohner. Als sie abends mit ihrer besten Freundin Emily und Daniels Freund CQ ausgehen, lernen sie Carter kennen, der sich gut in die Freundesgruppe integriert.

Quelle: www.homochrom.de

FILM IM OKTOBER

PREMIERE am 15.10. um 20:30 Uhr
GOD'S OWN COUNTRY O.m.U.

GB · 2017 · Laufzeit 105 Minuten · Drama · Darsteller:  Josh O'Connor, Alec Secareanu, Gemma Jones u.a..„

Ein britisches ‘Brokeback Mountain’, aber besser“ – Branchenblatt IndieWire

Johnny Saxby ist Anfang 20 und schuftet auf dem walisischen Schafsbauernhof seiner Großmutter Deidre. Seit sein Vater Martin einen Schlaganfall hatte, muss Johnny für zwei arbeiten. Abends betäubt er seine Unzufriedenheit mit Alkohol, was Deidre missbilligt. Was wäre erst, wenn sie von seinem gelegentlichen anonymen Sex mit Männern wüsste? Weil Johnny nicht alle Arbeiten allein erledigen kann, besteht Martin darauf, eine helfende Hand für die Lammzeit einzustellen. So kommt der rumänische Einwanderer Gheorghe zu ihrem Hof. Johnny lehnt den Fremden ab und macht Gheorghe das Leben schwer. Aber als sie in einer Steinhütte in den Mooren übernachten müssen, weicht die Feindseligkeit einer starken Anziehung.

Quelle: www.homochrom.de

FILM IM NOVEMBER

am 19.11. um 20:30 Uhr
PUSHING DEAD O.m.U.

TICKETS HIER!

US · 2016 · Laufzeit 110 Minuten · FSK: noch unbekannt · Drama, Komödie

Auszeichnungen:
Publikumspreis für Spielfilm – Frameline, San Francisco International LGBTQ Film Festival, 2016
Publikumspreis für Spielfilm – Reel Pride Film Festival 2016
Publikumspreis für Spielfilm – Twist, Seattle Queer Film Festival 2016
Publikumspreis für Spielfilm – Ashland Independent Film Festival 2017
Jurypreis für Spielfilm – Roze Filmdagen, Amsterdam, 2017
Regiepreis – Orlando Film Festival 2016
Spezialjurypreis für Darstellerin (Robin Weigert) – Florida Film Festival 2017
Discovery Award – Calgary International Film Festival 2016
Festivalpreise für bester Spielfilm, Darsteller (James Roday) und Nebendarsteller (Danny Glover) – FilmOut San Diego 2017

Wer freut sich nicht über Geburtstagsgeschenke? Dan Schauble bekommt von seiner Mutter sogar einen 100-Dollar-Scheck zugeschickt. Damit das Geld schnell verfügbar ist, zahlt er den Scheck direkt aufs Konto ein. Allerdings kommt Dan damit so gerade über den Maximalbetrag, bis zu dem der Krankenkassenbeitrag staatlich unterstützt wird. Er hat 22 Jahre lang mit HIV überlebt und plötzlich soll er seine Medikamente aus eigener Tasche bezahlen. Doch kosten die so viel, wie Dan auf dem Konto hat. Sein fragiles Kartenhaus aus erzwungener Armut, Unterstützung und kostenlosen Pillen droht in sich zusammenzustürzen. Doch statt sich damit auseinanderzusetzen, lenkt er sich lieber mit den Problemen anderer ab. Zum Beispiel welche Date-Fehler seine Mitbewohnerin Paula (Robin Weigert) begeht. Oder gar die Ehe seines Arbeitgebers zu retten, des Kneipiers Bob. Oder vielleicht lieber den hübsche Fremde, Mike, anflirten?

Quelle: www.homochrom.de