EURO FILM

EURO FILM ist eine Filmreihe, die sich, aus den von uns jahrelang im Programm eingesetzten „Europäischen Filmwochen“ und der "Europäischen Filmwoche" im Rahmen der Ruhr 2010, entwickelt hat.
Unser Kinopublikum lässt den europäischen Film nicht links liegen, da es die Qualität des europäischen Films kennt und honoriert ihn mit vielen Kinobesuchen. Diese Facetten des europäischen Kinos, bzw. die unterschiedlichen Filmländer werden von uns mit mindestens einem Film im Monat präsentiert - ob Großbritannien oder Spanien, die Vielfalt der Koproduktionen stehen in dieser Filmpräsentation im Mittelpunkt in dieser Reihe.

Folgende Filme haben wir für diese besondere Filmreihe in den nächsten Wochen/Monaten für Sie disponiert:

AKTUELL IM PROGRAMM

YESTERDAY

GB · 2019
Laufzeit: 117 Min.
FSK: 0 Jahren
Regie:  Danny Boyle
Darsteller/*innen: Himesh Patel, Lily James, Ana de Armas u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 11.07.2019

Eine Welt ohne die Beatles – ohne John, Paul, George, Ringo und ihre Songs – eigentlich unvorstellbar! Doch der Regiestar Danny Boyle („Slumdog Millionaire“) und sein Drehbuchautor Richard Curtis („Notting Hill“) nehmen genau dieses Thema und wirbeln es gründlich durcheinander. Das Ergebnis ist ein zauberhafter und absolut sommerhit-verdächtiger Musikfilm in bester britischer Komödientradition. Richtig schön!

Quelle: www.programmkino.de

AUSGEFLOGEN

Frankreich · 2019
Laufzeit: 85 Min.
FSK: 6 · 
Regie: Lisa Azuelost
Darsteller/*innen: Sandrine Kiberlain, Thaïs Alessandrin, Victor Belmondo u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 18.07.2019

Die Filmemacherin Lisa Azuelos erzählt Geschichten, die auf Erlebnissen ihres eigenen Lebens basieren. In „Ausgeflogen“ befasst sie sich damit, wie schwer es für eine Mutter ist, wenn das Kind flügge wird und zum Studieren auf einen anderen Kontinent gehen will. Azuelos erlebte das mit ihrer Tochter Thaïs Alessandrin und begann im Vorfeld, sie mit dem Handy zu filmen. Um Erinnerungen zu bewahren. Das macht nun auch ihre fiktive Figur, deren Tochter von Alessandrin gespielt wird. Realität und Fiktion gehen so Hand in Hand – und das in einem bittersüßen Film, in dem sich Eltern bei vielen Szenen wiedererkennen werden.

Quelle: www.programmkino.de

MADE IN CHINA

Frankreich · 2018
Laufzeit: 88
FSK: 0
Regie:  Julien Abraham
Darsteller/*innen: Frédéric Chau, Medi Sadoun, Julie de Bona u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 18.07.2019

Der junge Fotograf François ist um die 30 und hat asiatische Wurzeln, doch aufgrund eines schlimmen Streits mit seinem Vater hat er seit über zehn Jahren keinen Kontakt mehr zu seiner Familie und verleugnet sogar seine Herkunft. Doch als er von seiner Freundin Sophie erfährt, dass er selbst demnächst Vater wird, beschließt er, sich wieder mit seinen Verwandten in Verbindung zu setzen. Seinem zukünftigen Kind zuliebe will François den Kontakt zu seiner Familie und ihren Traditionen erneuern. Mit seinem besten Freund Bruno (Medi Sadoun) wagt er sich nach Jahren wieder ins Chinatown von Paris, dabei verliebt sich Bruno spontan in François' Cousine und stolpert dabei von einem Fettnäpfchen ins nächste. Zu François Verwunderung wird er von seinen zahlreichen Tanten, Onkeln, Nichten und Neffen überschwänglich begrüßt. Nur sein Vater und sein Bruder, den François kaum kennt, zeigen kaum Interesse an ihm. Somit wird die Familienzusammenführung schwerer als anfangs gedacht.

Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU JULI

LEID UND HERRLICHKEIT

Spanien · 2019
Laufzeit: 114 Min.
FSK: 6
Regie: Pedro Almodóvar
Darsteller/*innen:  Antonio Banderas, Asier Etxeandia, Leonardo Sbaraglia u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 25.07.2019

Seit über 40 Jahren dreht Pedro Almodovar Filme, längst ist er einer der größten des internationalen Kinos und hat nun, mit fast 70 Jahren nicht nur seinen persönlichsten, sondern auch einen seiner schönsten Filme gedreht. Unverhohlen autobiographisch ist „Leid und Herrlichkeit“, der im Wettbewerb von Cannes Premiere feierte und für Begeisterung sorgte.

Quelle: www.programmkino.de

VORSCHAU AUGUST 2019

FISHERMAN'S FRIENDS - VOM KUTTER IN DIE CHARTS

Großbritannien 2019
Filmlänge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Regie: Chris Foggin
Darsteller/+innen: Tuppence Middleton, James Purefoy, Christian Brassington u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 08.08.2019

Zehn singende Männer aus einem Fischerdorf in Cornwall werden vom Musikproduzenten Danny besucht, der sie für einen Plattenvertrag bei Universal gewinnen möchte. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der Aktion nur um einen Scherz seines Chefs handelt, mit der Zeit glaubt der sonst so zynische Danny allerdings wirklich daran, dass er mit der Band einen Hit produzieren könnte.

Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU SEPTEMBER 2019

DOWNTON ABBEY

GB· 2019
Laufzeit: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Regie: Michael Engler
Darsteller/*innen: Michelle Dockery, Brendan Coyle), Hugh Bonneville, Maggie Smith, Joanne Froggatt, Jim Carter, Matthew Goode u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 19.09.2019

Die Leinwand-Adaption der britischen Erfolgsserie "Downton Abbey" führt die Ereignisse der Serie fort. Anna und Mr. Bates  haben nun ein Kind, das mittlerweile 18 Monate alt ist. Sie ist leidenschaftlich gern bei Lady Mary in Downton und hilft dabei, das Vermächtnis der Familie Crawley aufrecht zu erhalten. Doch mit König Georg V. und Königin Mary muss sich das Anwesen im Jahre 1927 auf königlichen Besuch vorbereiten. Obwohl Downton den Gürtel etwas enger geschnallt und weniger Personal als je zuvor hat, wurde eigens für dieses Ereignis der ehemalige Chefbutler Carson aus seinem Ruhestand geholt. Lady Marys turbulentes Liebesleben hingegen ist mit ihrem zweiten Mann Henry Talbot nun endlich zur Ruhe gekommen und sie spielt mit dem Gedanken, sich ein unabhängiges Leben außerhalb des Anwesens aufzubauen.

Quelle: www.filmstarts.de

GELOBT SEI GOTT

Frankreich, Belgien 2019
Laufzeit: 137 Min.
FSK: noch unbekannt
Regie:  François Ozon
Darsteller/*innen:  Melvil Poupaud, Denis Ménochet, Swann Arlaud u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 26.09.2019

In François Ozons Drama Gelobt sei Gott, auf der Berlinale 2019 mit dem Silbernen Bären für die beste Regie ausgezeichnet, vergleichen drei Kindheitsfreunde ihre persönlichen Erfahrungen im familiären und beruflichen Leben.
By the Grace of God ist ein Drama von François Ozon und erzählt die Geschichte der Kindheitsfreunde Alexandre, François und Gilles. Alle drei sind unterschiedlichster Natur. Alexandre ist sehr katholisch, François ein Kämpfer und Gilles ein absoluter Lebemensch. Bei einem Treffen tauschen sie persönliche Erfahrungen aus, philosophieren über das Leben und reden über Liebe, Partnerschaft und ihr Berufsleben. Sie haben jedoch alle drei noch etwas anderes Traumatisches gemeinsam: Sie wurden als Kinder vom selben Priester missbraucht und beginnen nun, diese Erfahrungen öffentlich zu machen. (MS/ES)

Quelle: www.moviepilot.de