EURO FILM

EURO FILM ist eine Filmreihe, die sich, aus den von uns jahrelang im Programm eingesetzten „Europäischen Filmwochen“ und der "Europäischen Filmwoche" im Rahmen der Ruhr 2010, entwickelt hat.
Unser Kinopublikum lässt den europäischen Film nicht links liegen, da es die Qualität des europäischen Films kennt und honoriert ihn mit vielen Kinobesuchen. Diese Facetten des europäischen Kinos, bzw. die unterschiedlichen Filmländer werden von uns mit mindestens einem Film im Monat präsentiert - ob Großbritannien oder Spanien, die Vielfalt der Koproduktionen stehen in dieser Filmpräsentation im Mittelpunkt in dieser Reihe.

Folgende Filme haben wir für diese besondere Filmreihe in den nächsten Wochen/Monaten für Sie disponiert:

AKTUELL IM PROGRAMM

DEINE JULIET

GB 2018
Regie: Mike Newell
Darsteller/-innen: Lily James, Michiel Huisman, Matthew Goode u.a
FSK: ab 6 Jahre
Filmlänge: 124 Min.
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 09.08.2018

London, Ende der Vierzigerjahre: Juliet Ashton steht noch ganz am Anfang ihrer Karriere als Schriftstellerin, doch ihr bester Freund und Verleger Sidney sagt ihr bereits eine glorreiche Zukunft voraus. Sie ist gefragt und reist von Lesung zu Lesung, bis sie eines Tages einen Brief von der abgelegenen Kanalinsel Guernsey erhält. Darin schreibt ihr der literaturbegeisterte Farmer Dawsey Adams, der sich auf der Suche nach einem Buch befindet. Hilfe erhofft er sich dabei von der von ihm hochgeschätzten Schriftstellerin, der diese Anfrage gerade Recht kommt. Juliet, von dem Trubel um ihre Person ohnehin überfordert, gewährt sich Auszeit und bricht zu dem ihr unbekannten Briefschreiber nach Guernsey auf. Dort angekommen, macht sie Bekanntschaft mit dem Literaturverein, dem auch Dawsey angehört. Die „Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“ schlossen sich während des Zweiten Weltkriegs zusammen, und halfen einander über die schweren Stunden deutscher Besatzung hinweg. Der Club nimmt die Fremde freudestrahlend auf und für die junge Frau steht fest: Sie hat das Thema für ihr nächstes Buch gefunden! Doch die Guernseyer sind von dieser Idee nicht begeistert…
„Deine Juliet“ war der erste und einzige Roman der noch während ihrer Arbeit daran verstorbenen Autorin Mary Ann Shaffers. Mike Newell gefiel darin vor allem die Erzählung auf zwei unterschiedlichen Zeitebenen, die der Regisseur in seiner Inszenierung geschmackvoll miteinander kombiniert. Einer von diversen Vorzügen eines sehr charmanten Dramas mit gleichermaßen komischen wie amourösen Einschüben.
Quelle: www.programmkino.de

KINDESWOHL

Großbritannien 2017
Regie: Richard Eyre  
Darsteller/-innen: Emma Thompson, Fionn Whitehead, Stanley Tucci, Ben Chaplin, Eileen Walsh, Anthony Calf, Jason Watkins, Dominic Carter.
Länge: 105 Minuten
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 30.08.2018

Zu diesem Film gibt es wieder einen pädagogischen Filmtipp von Vision Kino - einfach auf das Filmtipp-Logo gehen!

Das bewegende und exzellent gespielte Justiz- und Ehedrama nach dem gleichnamigen Bestseller von Ian McEwan wagt sich an ein heikles Thema. Im Mittelpunkt steht die sich für ihren Beruf aufopfernde Familienrichterin Fiona May. Der Fall eines 17jährigen leukämiekranken Jungen bringt sie an ihre Grenzen. Seine Eltern verweigern als Zeugen Jehova die lebensrettende Bluttransfusion. Endlich wieder eine Rolle für die zweifache Oscarpreisträgerin Emma Thompson, die ihrem unvergleichlichen Können gerecht wird. Zusammen mit Stanley Tucci als Partner beherrscht die begnadete Charakterdarstellerin die Leinwand und hebt den Film auf ein erstaunliches Niveau. Jede Minute ihres Auftritts ist mehr als sehenswert.

Quelle: www.programmkino.de

WIR SIND CHAMPIONS

ES  2018
Filmlänge: 119 Min.
FSK: 0 J.
Darsteller/-innen: Javier Gutiérrez, Daniel Freire, Athenea Mata u.a.
LICHTBURG-FILMPALAST-KINOSTART: 20.09.2018

Wer kennt noch die belämmerte Inklusionskomödie „Wo ist Fred?“ (2006) mit Til Schweiger in der Titelrolle als sportlicher Rollstuhlfahrer? Gewiss kaum jemand, verständlicherweise. Dem thematisch ähnlich gestrickten „Wir sind Champions“ über ein versehrtes Basketballteam bleibt dieses Schicksal wohl erspart. Nicht weil er viel besser ist als Fred, sondern, weil die Komödie von Javier Fesser in ihrem Produktionsland Spanien zum riesigen Publikumshit avancierte – ähnlich wie „Ziemlich beste Freunde“, der französische Arthouse-Hit von 2012, dem bis heute Nachahmerfilme folgen. Javier Fesser macht in seiner Dramödie viel richtig, viel falsch, insgesamt alles so, wie man es erwarten würde. Der solide Feelgood-Film lief 2018 beim Filmfest München.

Quelle: www.programmkino.de

THE MAN WHO KILLED DON QUIXOTE

GB/ES  2018
Regie: Terry Gilliam
Filmlänge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Darsteller/-innen: Adam Driver, Jonathan Pryce u.a.
LICHTBURG-FILMPALAST-KINOSTART: 27.09.2018

Nach mehreren Jahrzehnten Genese hat es Terry Gilliam endlich geschafft sein Herzensprojekt „The Man who killed Don Quixote“ zu realisieren, der als Abschlussfilm des diesjährigen Festivals in Cannes lief. Das Ergebnis ist durch und durch Gilliam, also überbordend, oft hysterisch, bisweilen konfus, oft phantasievoll, ein Film aus einem anderen Jahrhundert, im guten wie im schlechten.
Quelle: www.programmkino.de

VORSCHAU OKTOBER

GIRL

BE/NL · 2018
Regie:
Laufzeit 105 Minuten
FSK: noch unbekannt
Darsteller/-innen:  Arieh Worthalter, Valentijn Dhaenens, Katelijne Damen u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 18.10.2018

Lara hieß früher Viktor, wird aber bald mit ihrer bevorstehenden geschlechtsanpassenden Operation den Körper des Jungen, den sie nicht als den ihren empfindet, hinter sich lassen. Mit 15 Jahren neu in Brüssel angekommen verfolgt sie ihren großen Traum: am Konservatorium zur Ballerina ausgebildet zu werden. Acht Wochen hat sie Zeit, um sich dem Institut inmitten einer Horde pubertierender Mädchen zu beweisen. Dabei muss sie einen doppelten Kampf ausfechten, nämlich den um ihren Wunsch zu tanzen und den um ihre Weiblichkeit.
Das Transgender-Drama Girlüber die Lücke zwischen der männlichen Anatomy und der weiblichen Identität gewann 2017 den Connext-Work-In-Progress-Preis für das beste Drehbuch. (ES)
Quelle: www.moviepilot.de

JOHNNY ENGLISH 3 - MAN LEBT NUR DREIMAL

GB · 2018
Regie: David Kerr
Laufzeit: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt Actionfilm, Komödie, Thriller, Abenteuerfilm
Darsteller/-innen: Rowan Atkinson, Ben Miller, Olga Kurylenko u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 18.10.2018

Die Welt steht am Abgrund und der tollpatschigste Geheimagent Großbritanniens, Johnny English ist ihre einzige Hoffnung. Diesmal ist es der Angriff eines Hackers, der für Chaos sorgt, denn als plötzlich alle britischen Undercover-Agenten enttarnt werden, bleibt nur er übrig, um sich unerkannt auf Mission zu begeben.
Leider hat sich Johnny English dem digitalen Zeitalter mitsamt seinen Computern und VR-Brillen bislang ziemlich erfolgreich entzogen und muss erst einmal einiges nachholen, um auf den neusten Stand des Agenten-Daseins zu kommen. Doch wird er mit seinen eher analogen Ansätzen trotz allem in Frankreich auf den Grund der Verschwörung stoßen oder doch wie bisher all seine Einsätze vermasseln? (ES)
Quelle: www.moviepilot.de

VORSCHAU NOVEMBER

BOHEMIAN RHAPSODY

US/GB · 2018
Regie: Bryan Singer
Filmlänge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Darsteller/-innen: Rami Malek, Lucy Boynton, Aaron McCusker u.a.
LICHTBURG FILMPALAST-Start: 31.10.2018

Im Jahr 1970 gründen Freddie Mercury und seine Bandmitglieder Brian May (Gwilym Lee), Roger Taylor (Ben Hardy) und John Deacon die Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Schließlich verlässt Mercury Queen um eine Solokarriere zu starten, doch muss schon bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter aufgeschmissen ist. Obwohl er mittlerweile an AIDS erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen…
Quelle: www.filmstarts.de

DAS KRUMME HAUS

UK 2017
Regie: Gilles Paquet-Brenner
Darsteller/-innen: Glenn Close, Max Irons, Gillian Anderson, Stefanie Martini, Christina Hendricks, Christian McKay, Honor Kneafsey
Länge: 116 Minuten
FSK: 12
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 29.11.2018

Als am Oberhaupt der angesehenen Familie Leonides ein kaltblütiger Mord verübt wird, zieht es den jungen Privatdetektiv Charles Hayward auch persönlich in den Fall hinein. Unter den vielen Verdächtigen findet sich nämlich auch seine ehemalige Verlobte Sophia, die ihn höchstpersönlich mit dem Fall beauftragt. Charles stürzt sich in Aussicht auf eine Hochzeit mit seiner Ex-Freundin mit Feuereifer in die Ermittlungen und befragt einen Hausbewohner nach dem anderen. Doch langsam wird ihm klar, dass jeder von ihnen nicht nur ein Motiv hatte, den unliebsamen Hausherr um die Ecke zu bringen, sondern auch die Gelegenheit…
Aus der Perspektive des Protagonisten erzählt, lernt das Publikum genau wie dieser nach und nach all die Eigenheiten der Verdächtigen kennen. Vor unseren Augen entspinnt sich ein spektakuläres Familiengefüge, das in seiner Komplexität ordentlich darüber zum Mitknobeln einlädt, wer von all diesen Verdächtigen denn nun wirklich der Mörder ist. Wer die Auflösung kennt, den wird der Überraschungseffekt am Ende von „Das krumme Haus“ natürlich nicht schocken können. Alle anderen dürfte diese durchaus überraschen. Darüber hinaus ist, wie schon im Falle von „Mord im Orient Express“ auch hier vor allem der Weg das Ziel. Und der ist nicht bloß amüsant, sondern auch ganz schön stilsicher.
Quelle: www.programmkino.de