Doku des Monats

In der Filmreihe "DOKU DES MONATS" können jeden Monat neue Dokumentationen entdeckt werden, die nicht nur Tier- und Reisedokumentationen sind , sondern intensive und ausgezeichnete Dokumentationen sind die in viele Lebensbereiche unserer Welt einführen.

DOKU DES MONATS MAI

ZWISCHEN DEN STÜHLEN

DE 2016
Regie: Jakob Schmidt
Filmlänge: 106 Min.
FSK: 0
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 18.05.2017

Zu diesem Film hat das Dokumentarfilmfest DOK LEIPZIG für Lehrkräfte Ideen für den Einsatz im Unterricht erstellt - einfach auf das Logo dok Leipzig gehen und mehr erfahren ...

Teach me if you can! Drei junge Lehrer werden ins kalte Wasser des Schulalltags geworfen und lernen, zu schwimmen oder unterzugehen. Jakob Schmidt begleitet das Referendariat von Katja, Ralf und Anna. Aus ihren Erfahrungen hat er eine unterhaltsame Dokumentation gebaut, in der trotz der leichten Stimmung auch die Grundprobleme deutlich werden: Wer in Deutschland unterrichtet, braucht mehr als den Wunsch, Wissen weiterzugeben, nämlich Nerven wie Drahtseile, eine schafsähnliche Geduld und ein großes Herz. Davon erzählt der empfehlenswerte, kleine Film, der sehr viel Spaß macht und dem zu wünschen ist, dass er sich im Kino gegen die Konkurrenz behaupten kann. Vielleicht wird er sogar zum offenen Geheimtipp für Pauker?

Quelle: www.programmkino.de

DOKU DES MONATS JUNI

FREE SPEECH

DE/GB/NL/US · 2016
Regie: Tarquin Ramsay
Filmlänge: 80 Min.
Darsteller:Jude Law, Julian Assange u.a.
Dokumentarfilm
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 01.06.2017

Tarquin Ramsay ist erst 15 Jahre alt, als er mit seinem Projekt zum Thema Meinungsfreiheit beginnt. Der Jugendliche beschäftigt sich mit der Frage, ob es eine funktionierende Gesellschaft ohne Meinungsfreiheit geben kann und ob das Recht auf freie Meinungsäußerung nicht auch untrennbar mit der Qualität unseres Menschseins verwoben ist. Immer größere Wellen schlägt Ramsays Projekt, immer prominenter wird der Kreis derer, die sich für den aufstrebenden Filmemacher vor die Kamera stellen. Fünf Jahre später ist aus Tarquin Ramsays gesammelten Materialien ein abendfüllender Kinofilm geworden: Darin sind u. a. seine Interviews mit Hackern, Philosophen und Datenschutz- und Anti-Überwachungsaktivisten wie Jacob Appelbaum und Julian Assange zu sehen, seine Analyse der aktuell tatsächlich gelebten Meinungsfreiheit in verschiedenen Ländern und Gedanken darüber, wie ein Leben ohne dieses Menschenrecht aussehen würde. Auch Schauspieler wie Jude Law kommen in der Doku zu Wort. .
Quelle: www.filmstarts.de

BEUYS

Deutschland 2017
Regie & Drehbuch: Andres Veiel
Darsteller: Joseph Beuys, Caroline Tisdall, Rhea Thönges-Stringaris, Johannes Stüttgen, Klaus Staeck
Länge: 107 Minuten
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 08.06.2017

Zu diesem Film hat VISION KINO wieder für Lehrkräfte Ideen für den Einsatz im Unterricht erstellt - einfach auf das Logo FILMTIPP gehen und mehr erfahren ...

Andres Veiel („Black Box BRD“) legt mit “Beuys” die erste Kino-Dokumentation über den großen Aktionskünstler und Kunsttheoretiker Joseph Beuys vor. Der Sichtungsaufwand für den Film war enorm, insgesamt dauerte die Arbeit an dem vielschichtigen, kunstvoll montierten Werk drei Jahre. Es hat sich gelohnt: „Beuys“ ist eine gehaltvolle, handwerklich herausragend umgesetzte und immer wieder auch unterhaltsame Annäherung an den Jahrhundertkünstler. Veiel beleuchtet Beuys facettenreich und mit Hilfe einer Fülle an spannenden Archivaufnahmen und raren Bildern, viele davon bisher unveröffentlicht.

Quelle: www.programmkino.de

DOKU DES MONATS JULI

USA, Frankreich 2016
Regie: Roger Ross Williams
Drehbuch:  Ron Suskind
Darsteller: Owen Suskind, Ron Suskind, Jonathan Freeman, Gilbert Gottfried
Länge: 92 Minuten
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 06.07.2017

Owen Suskind ist ein ganz normaler Junge, bis er sich mit drei Jahren, massiv zu verändern beginnt. Die schockierende Diagnose der Ärzte: er leidet unter Autismus. Die Eltern kommen nicht mehr an ihn heran, bis sie eines Tages zufällig feststellen, dass Owen Disney-Trickfilme nutzt, um zu kommunizieren. Der Film „Life, Animated“ beschreibt auf intensive Weise eine bewegende Familiengeschichte. Und das, ohne in pathetische oder kitschige Gefilde abzurutschen. Stattdessen nutzt er phantasievolle Animationen und eine vielfältige Auswahl an Gesprächspartnern, um Owens Innenleben greifbar zu machen.
Quelle: www.programmkino.de

DOKU DES MONATS AUGUST

WALK WITH ME

FR/GB/US · 2017
Regie:  Marc Francis, Max Pugh
Filmlänge: 88 Min.
Dokumentarfilm
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 03.08.2017

Eine Gemeinschaft buddhistischer Zen-Mönche und -Nonnen lernt beim weltberühmten Mönch, Schriftsteller und Lyriker Thích Nh?t H?nh. Die Gruppe trennte sich von ihrem Besitz und stellt ihr Leben in den Dienst eines Ziels: Leiden überwinden. Es ist eine fremde Welt, die von den Regisseuren Marc Francis und Max Pugh beobachtet wird, in der kaum etwas an den Alltag westlicher Länder erinnert. Drei Jahre filmten Francis und Pugh, Schauplätze sind das Kloster im ländlichen Frankreich und Straßen in den USA. Wir sehen, wie H?nhs Schüler ihrer täglichen Routine nachgehen, wie sie existentielle Fragen zu beantworten versuchen und wie sie eine tiefere Verbindung zu sich selbst und ihrer Umgebung aufbauen. In der Originalversion des Dokumentarfilms liest Benedict Cumberbatch die frühen Schriften Thích Nh?t H?nhs vor.
Quelle: www.filmstarts.de