Doku des Monats

In der Filmreihe "DOKU DES MONATS" können jeden Monat neue Dokumentationen entdeckt werden, die nicht nur Tier- und Reisedokumentationen sind , sondern intensive und ausgezeichnete Dokumentationen sind die in viele Lebensbereiche unserer Welt einführen.

AKTUELL IM PROGRAMM

LIFE, ANIMATED

FR/US 2016
Regie: Roger Ross Williams
Dokumentation, Animationsfilm, Drama
Länge: 89 Minuten
FSK: 0

Life, Animated erzählt die Geschichte von Owen Suskind, der ein ganz normaler Junge war, bis er im Alter von 3 Jahren plötzlich eine Form von Autismus entwickelte. Er zog sich in sich selbst zurück, sprach nicht mehr und seine Eltern verloren jede Hoffnung, noch einmal eine richtige Beziehung zu ihrem Sohn aufbauen zu können.

Dann aber entdeckte Owen animierte Filme für sich. Insbesondere durch die Zeichentrick-Geschichten von Disney fand er plötzlich eine Möglichkeit, die Welt um sich herum zu verstehen und selbst Liebe, Verlust und Verbundenheit auszudrücken. Als er älter wurde, entwickelte er eine eigene Kreativität und konnte schließlich zu einem eigenständigeren Mitglied der Gesellschaft werden. Owen musste allerdings auch lernen, dass das eigene Leben häufig komplexer ist, als Disney es je illustrieren könnte.
Quelle: www.moviepilot.de

VORSCHAU JULI

SIE NANNTEN IHN SPENCER

AT 2017
Regie: Karl-Martin Pold
Filmlänge: 125 Min.
FSK: 0 J.
Dokumentarfilm
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 27.07.2017

Die merkwürdig irritierende Dokumentation hat viele Facetten: Sie wirkt manchmal drollig in ihrer Verbindung von Scripted Reality und seriöser Interviewtechnik, dabei ist sie akribisch recherchiert und ausgestattet mit einer Fülle von Originalmaterial und Filmausschnitten. Erzählt wird die Geschichte von zwei Fans auf der Suche nach Carlo Pedersoli, den die meisten als Bud Spencer kennen. Die beiden machen sich auf die Reise, um ihn zu finden, und treffen dabei viele Weggefährten - auch Terence Hill ist dabei. Vermutlich werden sämtliche Bud Spencer-Fans diesen Film lieben. Denn eines ist die Doku ganz sicher: eine liebevolle Hommage an den 2016 verstorbenen Schauspieler und Lebenskünstler.

Quelle: www.programmkino.de

VORSCHAU AUGUST

WALK WITH ME

FR/GB/US · 2017
Regie:  Marc Francis, Max Pugh
Filmlänge: 88 Min.
Dokumentarfilm
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 03.08.2017

Ein Leben ohne Geld, Sexualität, Medien, Smartphones oder sonstigen Besitz. Für viele schwer vorstellbar, nicht aber für die Zen-Mönche und -Nonnen, die im Kloster „Plum Village“ leben und alles Hab und Gut hinter sich gelassen haben. Gemeinsam mit ihrem Lehrmeister versuchen sie, eine tiefere Verbindung zu sich zu erlangen. Der einfühlsame, behutsam beobachtete Film „Walk with me“ wagt den Blick in eine Welt, die den meisten von uns fremd ist. Lässt man sich auf das meditativ anmutende Werk voll und ganz ein, gewährt es erhellende Erkenntnisse über ein Dasein abseits von Stress, Hektik und Leistungsdruck.

Quelle: www.programmkino.de

IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT - UNSERE ZEIT LÄUFT

US 2017
Regie: Bonni Cohen, Jon Shenk
Filmlänge: 100 Min.
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 07.09.2017

Zu diesem Film hat VISION KINO wieder für Lehrkräfte Ideen für den Einsatz im Unterricht erstellt - einfach auf das Logo FILMTIPP gehen und mehr erfahren ...

Der ehemalige US-Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat Al Gore kämpft weiter gegen die Zerstörung unseres Planeten und warnt vor den drohenden Folgen der globalen Erwärmung. Elf Jahre nach „Eine unbequeme Wahrheit“ bereist Gore die Welt, um zu dokumentieren, was sich seitdem verändert hat – im Guten wie im Schlechten: Auf der einen Seite steht etwa das bahnbrechende Klimaabkommen von Paris und die umweltfreundliche Technologie, auf die viele Länder in den letzten Jahren umgestiegen sind, auf der anderen Seite sind die globalen Veränderungen durch den Klimawandel jedoch noch stärker geworden. Die Regisseure Bonni Cohen und Jon Shenk zeigen Gore jedoch auch dabei, wie er versucht, auf Politiker auf der ganzen Welt einzuwirken, oder wie er sich mit internationalen Klimaexperten austauscht.
Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU SEPTEMBER

SCHULE, SCHULE - DIE ZEIT NACH BERG FIDEL

DE · 2017
Regie: Hella Wenders
Laufzeit 116 Minuten
FSK: 6 Jahre
LICHTBURG-FILMPALAST-Start: 21.09.2017

In „Berg Fidel - Eine Schule für alle“ begleitete die Filmemacherin Hella Wenders die vier Kinder David, Jakob, Anita und Lucas, die an der inklusiven Schule Berg Fidel in Münster zur Schule gehen, wo Schüler ungeachtet körperlicher, geistiger und sozialer Unterschiede aufgenommen werden und sich mit allen möglichen Beeinträchtigungen arrangiert wird. In „Schule, Schule - Die Zeit nach Berg Fidel“ dokumentiert Wenders den Werdegang von David, Jakob und Anita sowie ihrer ehemaligen Mitschülerin Samira, nachdem sie ihre alte Schule verlassen haben und auf unterschiedliche weiterführende Schulen gewechselt sind. Dabei zeigt sie die verschiedenen Träume, Hoffnungen, Sorgen, Ängste und Nöte der vier Kinder und Jugendlichen, aber auch deren schulische und private Erfolge: David komponiert etwa Lieder, Jakob hat seine erste Freundin, Anita hat in der Schule zu kämpfen und Samira Probleme mit ihrer Clique.
Quelle: www.filmstarts.de