Die wahren Indies

Die Filmreihe "DIE WAHREN INDIES" setzt die kleinen Perlen der amerikanischen  Independentproduktionen jenseits der festgetretenen Pfade des massentauglichen  Studiosystems in den Mittelpunkt. Die Indie-Filme sind seit jeher für Innovationen bekannt, sprengen regelmäßig Genre-Grenzen und wissen intelligent zu unterhalten. Wir im Lichtburg Filmpalast sind mit mindestens einem Independendmovie jeden Monat dabei!

Folgende Filme haben wir für diese besondere Filmreihe aktuell und in den nächsten Wochen für Sie disponiert:

AKTUELL IM PROGRAMM

PARIS KANN WARTEN

USA 2017
Regie: Eleanor Coppola
Darsteller: Diane Lane, Alec Baldwin
Filmlänge: 93 Min.
FSK: 0 J.
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 13.07.2017

Die Frau eines einflussreichen Hollywood-Produzenten kann nach dem Besuch der Filmfestspiele in Cannes ihren Mann nicht nach Budapest begleiten. Statt dessen chauffiert sie ein französischer Geschäftspartner ihres Mannes im Auto nach Paris. Eigentlich eine Fahrt von wenigen Stunden, doch der Charmeur und Lebemann hat es nicht eilig. Zu zahlreich sind die Versuchungen am Wegesrand, vom edlen Restaurant bis zur römischen Sehenswürdigkeit. Nicht zu vergessen seine schöne Beifahrerin, der er taktvoll den Hof macht. Regiedebüt von Eleanor Coppola, die diese Geschichte 2009 so oder ähnlich selbst mit ihrem Ehemann Francis Ford Coppola erlebt hat. Zum einen feiert der Film die Schönheit der Landschaft Südfrankreichs und französisches Savoir vivre, zum anderen geht es um die Selbstverwirklichung einer Frau, die trotz ihres Alters eine kleine Flucht wagt. Von Diane Lane in der Hauptrolle bezaubernd gespielt.
Quelle: www.programmkino.de

VORSCHAU SEPTEMBER

LOGAN LUCKY

USA 2017
Regie: Steven Soderbergh
Darsteller: Daniel Craig, Channing Tatum, Adam Driver u.a.
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 14.09.2017

Die Brüder Jimmy und Clyde Logan haben es wirklich nicht leicht: Der impulsive Jimmy neigt zu Gefühlsausbrüchen und verliert dadurch einen Job nach dem anderen, Clyde hingegen hat zwar einen festen Job als Barkeeper, wird aber von den Gästen schikaniert, weil er einen Arm verloren hat und eine Prothese trägt. Immerhin ihren zunehmend akuten Geldsorgen wollen die Brüder nun beikommen, indem sie beim bekanntesten NASCAR-Rennen der Welt, dem Coca-Cola 600, einen genialen Raubüberfall durchführen. Unterstützung für ihren Coup erhoffen sich die vom Pech verfolgten Brüder von dem legendären Bankräuber Joe Bang, der allerdings momentan hinter Gittern sitzt und erst befreit werden muss. Und auch nachdem das vollbracht ist, geht der Plan natürlich nicht so reibungslos über die Bühne, wie sich die Brüder das überlegt haben…
Quelle: www.filmstarts.de

SCHLOSS AUS GLAS

USA 2017
Regie: Destin Cretton
Darsteller:  Ella Anderson, Woody Harrelson,  Naomi Watts u.a.
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 21.09.2017

Als Kind bekam Jeannette Walls von ihrem Vater Rex abenteuerliche Geschichten erzählt, etwa davon, wie sie gemeinsam auf die Jagd nach Dämonen gehen, wie er ihr die Sterne vom Himmel holt oder wie er ihr ein Schloss aus Glas baut. Diese Geschichten entschädigten sie dafür, dass ihre Künstlermutter eine Egomanin war und die Familie oft überstürzt den Wohnort wechselte. Irgendwann aber wird die Armut zu drückend, als dass sich Jeanette noch von den Erzählungen ihres alkoholkranken Vaters ablenken lässt. Die Lügen der Eltern brechen zusammen…
Verfilmung des autobiographischen Romans „The Glass Castle: A Memoir“ von Kolumnistin Jeannette Walls, die über ihre Kindheit in einer kaputten Familie schreibt. Die erwachsene Jeanette wird im Film von Brie Larson gespielt.
Quelle: www.filmstarts.de

VORSCHAU OKTOBER

BLADE RUNNER 2049

GB/US/CA · 2017
Regie: Denis Villeneuve
Darsteller:  Ryan Gosling, Harrison Ford, Ana de Armas u.a.
LICHTBURG-FILMPALAST-START: 04.10.2017

30 Jahre nachdem der Blade Runner Rick Deckard damit beauftragt wurde, eine Gruppe von vier Replikanten genannten Androiden aufzuspüren, stößt der L.A.P.D.-Beamte K zufällig auf ein gut gehütetes Geheimnis von enormer Sprengkraft. Denn diese Entdeckung droht, auch noch die letzten gesellschaftlichen Strukturen in der düsteren, von gewissenlosen Konzernen geprägten Zukunft zu zerstören. K macht sich auf die Suche nach Deckard, in der Hoffnung, von dem ehemaligen Blade Runner Hilfe zu erhalten...
Fortsetzung zum Kultfilm „Blade Runner“ aus dem Jahr 1982. Regisseur des Vorgängers war Ridley Scott, der auch lange mit dem Regiestuhl des zweiten Films in Verbindung gebracht wurde. Schlussendlich wird er aber nur als Produzent beteiligt sein, auf dem Regiestuhl nimmt stattdessen Denis Villeneuve („Arrival“) Platz. Harrison Ford kehrt als Rick Deckard zurück, die Hauptrolle übernimmt Ryan Gosling, der in die Haut des Blade Runners Officer K schlüpft.
Quelle: www.filmstarts.de