Vom 04. bis 18. Dezember 2019
15. AUFGEDREHT JugendKinoTage Oberhausen!

Die AUFGEDREHT JugendKinoTage Oberhausen präsentieren seit über 14 Jahren im Dezember jahresaktuelle deutsche Filmproduktionen, die sich nicht scheuen sperrig, schwierig, unterhaltsam oder nachdenklich sehr intensiv Geschichten für Jugendliche auf die Kinoleinwand zu bringen. Zu jedem Film bieten wir spannende Gespräche mit Gästen oder mit unserem Moderatoren-Team Sebastian und Nina.

EintrittsPreise: € 7,- / Jugendliche: 5,00 € / Schulklassen je Schüler/Schülerinn: 4,- €

AUERHAUS - AUFGEDREHT 2019 ERÖFFNUNGSFILM

04.12.2019

Tickets hier

Schulvorstellungen können individuell gebucht werden (sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de)

DE · 2019
Regie: Neele Leana Vollmar
Drehbuch: Lars Hubrich / basierend auf dem Buch von Autor: Bov Bjer
Darsteller/-innen: Damian Hardung, Max von der Groeben, Luna Wedler  u.a.
Länge: noch unbekannt
FSK: noch unbekannt
Altersempfehlung: ab 10 Klasse / ab 15 Jahre
Trailer: www.youtube.com

Im Auerhaus gründen die vier jungen Freunde Höppner Frieder Vera und Cäcilia unter den skeptischen Augen der dörflichen Nachbarn eine Schüler-WG. Die Freunde finden es nämlich furchtbar, dass ihr Leben so durchgeplant erscheint. Und sie wollen Frieder helfen, der an Selbstmord denkt. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Mauern des Auerhauses die Gruppe nicht mehr beschützen können..
Quelle: www.filmstarts.de

Unterrichtsfächer: Deutsch, Philosophie , Religion, Ethik , Sozialkunde
Themen:  Freundschaft, Liebe, Werte,  Abenteuer, Filmsprache, Individuum (und Gesellschaft)

ABIKALYPSE - AUFGEDREHT 2019

05./12.12.2019 um 18:30 Uhr

Tickets hier

Schulvorstellungen können individuell gebucht werden (sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de)

DE · 2019
Regie: Adolfo J. Kolmerer
Buch: Tim Gondi
Darsteller/innen: Reza Brojerdi, Lea van Acken, Lucas Reiber, Jerry Hoffmann, Lisa-Marie Koroll, Leon Lukas Blaschke, Oliver Korittke, Mehmet Kurtulus, Bianca Nawrath, Daniela Schwerdt u. a.
Länge: 99 Min
FSK: ab 12 Jahre
Altersempfehlung: ab 9 Klasse / ab 14 Jahre
Trailer: www.youtube.com

In ihrem Schuljahrgang waren Musti, Hannah, Tom und Yannick verlachte Außenseiter, die aber immerhin ihre Freundschaft untereinander hatten. Mit dem bestandenen Abitur endet die Schmach, doch der verletzte Musti will trotzdem noch mal beweisen, dass er zu Unrecht als uncool galt. Eine Gelegenheit dafür ergibt sich, als die ersehnte Abschlussparty von der Schuldirektorin abgesagt wird. Spontan kündigt Musti an, innerhalb von drei Tagen die größte Abi-Fete aller Zeiten zu organisieren. Hannah, Tom und Yannick sind skeptisch, helfen dem Freund aber trotzdem bei den Vorbereitungen. Und das trotz eigener Probleme: Hannah ist in Tom verliebt, der sie aber als Kumpel sieht und zaudert. Der naive Yannick merkt als einziger nicht, dass seine Beziehung mit der Instagramerin Leonie völlig unaufrichtig verläuft. Und auch Musti hat nicht nur die Party im Kopf, sondern will sich von seinem strengen Diplomatenvater emanzipieren und eigene Pläne verfolgen.

Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Sozialkunde, fächerübergreifend: Berufsorientierung
Themen: Freundschaft, Außenseiter, Anerkennung, Social Media, Mobbing, Erwachsenwerden, Schule, Gemeinschaft/Gemeinschaftssinn, Werte, Jugend/Jugendliche/ Jugendkultur, Zukunft, Gender/Geschlechterrollen, Familie, Filmsprache
Unterrichtsmaterial unter: www.visionkino.de

BONNIE UND BONNIE - AUFGEDREHT 2019

06./13.12.2019 um 18:30 Uhr

Tickets hier

Schulvorstellungen können individuell gebucht werden (sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de)

DE · 2019
Regie: Ali Hakim, Jan Koch
Darsteller/innen: Sarah Mahita, Emma Drogunova, Kasem Hoxha u.a.
Länge: 87 Min
FSK: ab 16 Jahre
Altersempfehlung: ab 12 Klasse / ab 16 Jahre
Trailer: www.youtube.com

Die 16-jährige Albanerin Yara und die 18-jährige Deutsche Kiki sind Hals über Kopf ineinander verliebt und kämpfen gegen alle intoleranten sowie wohl gemeinten gesellschaftlichen und familären Widerstände für ihre gemeinsame Beziehung. Das ist gar nicht so einfach in der verklemmten niedersächischen Provinz. Kiki braucht Yara, hat sie doch schon so viel in ihrer kriminellen Vergangenheit durchgemacht. Nur die Albanerin kann ihr Halt geben. Doch es ist gerade Yaras muslimische Familie, die absolut gegen die lesbische Liebe ihrer Tochter ist. Yara und Kiki wollen sich ihre Freiheit und ihr Recht auf Glück aber nicht nehmen lassen und so werden sie als Bonnie und Bonnie die weibliche Version ihrer freiheitsliebenden Vorbilder Bonnie und Clyde. Sie beginnen, zu klauen und auf die schiefe Bahn zu geraten, um so ihre wilde Flucht zu finanzieren. Dabei werden sie von Yaras Bruder verfolgt, der stinksauer ist. Yara und Kiki sind sich jedoch sicher, dass ihre gemeinsame Liebe stärker sein wird.
Quelle: www.filmstarts.de

Unterrichtsfächer: Ethik/Lebenskunde, Religion, Deutsch, Sozialkunde
Themen: Freundschaft, Außenseiter, Anerkennung,Traumatisierung, Vertrauen, Fremdenfeindlichkeit, Vorurteile, Freundschaft, Gleichberechtigung, Individuum & Gesellschaft, Gender/Geschlechterrollen, Familie, Filmsprache

GLÜCK IST WAS FÜR WEICHEIER - AUFGEDREHT 2019

07./14.12.2019 um 18:30 Uhr

Tickets hier

Schulvorstellungen können individuell gebucht werden (sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de)

DE · 2019
Regie: Anca Miruna Lăzărescu 
Buch: Silvia Wolkan
Darsteller/-innen: Ella Frey, Martin Wuttke, Emilia Bernsdorf, Christian Friedel, Tina Ruland, Stephan Grossmann, Sophie Rois u. a.
Länge: 95 Min
FSK: ab 12 Jahre
Altersempfehlung: ab  Klasse / ab 13 Jahre
Trailer: www.youtube.com

Das Leben stellt Jessica ganz schön auf die Probe: In der Schule ist sie wegen ihrer kleinen Ticks die Außenseiterin, andere nennen sie aufgrund ihres kindlichen Aussehens Neutrum und zu Hause dreht sich alles um ihre schwerkranke Schwester Sabrina. Da ist auch der alleinerziehende Vater, der als ehrenamtlicher Sterbebegleiter einen Umgang mit dem nahenden Tod seiner Tochter zu finden sucht, keine große Hilfe. Um Sabrina zu retten, schmiedet Jessi einen Plan.

Unterrichtsfächer: Deutsch, Sozialkunde, Religion, Ethik, Psychologie, Philosophie
Themen: Tod/Sterben, Sterbebegleitung, Erwachsenwerden, erste Liebe, Familie, Geschwister, Außenseiter, Angststörung, Identität, Sexualität
Unterrichtsmaterial unter: www.visionkino.de

IM NIEMANDSLAND - AUFGEDREHT 2019

08./15.12.2019 um 18:30 Uhr

Tickets hier

Schulvorstellungen können individuell gebucht werden (sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de)

DE · 2019
Regie/Buch: Florian Aigner
Darsteller/-innen: Emilie Neumeister, Ludwig Simon, Andreas Döhler, Lisa Hagmeister, Uwe Preuss u. a.
Länge: 95 Min
FSK: ab 12 Jahre
Altersempfehlung: ab 8 Klasse / ab 13 Jahre
Trailer: www.youtube.com

Es ist der Sommer 1990 kurz vor der Währungsunion. In die Anfangseuphorie von Ost- und Westdeutschen nach dem Mauerfall mischen sich bereits erste Ernüchterungen, Ressentiments und Ängste. Die 16-jährige Katja aus Westberlin geht oft durch ein Loch in der Mauer auf die Ostseite nach Kleinmachnow. Ihr Vater hat dort einen Protest-Wohnwagen geparkt, vor seinem ehemaligen Elternhaus, dessen Rückerstattung er vehement von seinen jetzigen Bewohner*innen fordert. Katjas Großvater war einst gezwungen die DDR zu verlassen. In diesen Konflikt der Elterngeneration mischt sich die aufkeimende Liebe zwischen dem jungen Mädchen und Thorben, dem Sohn der von Katjas Vater bedrängten ostdeutschen Familie. Fasziniert entdecken die Jugendlichen einander und die fremde Welt des jeweils anderen. Doch merken sie schnell, dass sie ihre Liebe nicht so einfach von der konfliktbeladenen, deutsch-deutschen Wirklichkeit loslösen können.

Unterrichtsfächer: Geschichte, Deutsch, Ethik, Politik, Sozialkunde
Themen: deutsche Geschichte, Mauerfall, Wendezeit, Erwachsenwerden, erste Liebe, Ost-West-Konflikt, Familie, Generationenkonflikt, Stasi, Vertrauen
Unterrichtsmaterial unter: www.visionkino.de

ROADS - AUFGEDREHT 2019

09./16.12.2019 um 18:30 Uhr

Tickets hier

Schulvorstellungen können individuell gebucht werden (sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de)

DE · 2019
Regie: Sebastian Schipper
Buch: Sebastian Schipper, Oliver Ziegenbalg
Darsteller/-innen: Fionn Whitehead, Stéphane Bak, Moritz Bleibtreu, Ben Chaplin, Marie Burchard, Josue Ndofusu u.a.
Länge: 100 Min
FSK: ab 6 Jahre
Altersempfehlung: ab 9 Klasse / ab 14 Jahre
Trailer: www.youtube.com

Zwei junge Männer, der eine aus England, der andere aus dem Kongo lernen sich durch Zufall kennen und treten gemeinsam eine Reise an, die sie von Tanger bis nach Calais führt. Sebastian Schipper erzählt in seinem Film „Roads“ die Geschichte einer Freundschaft, die in einem Europa spielt, in dem Grenzen wieder wichtig werden. Ein einfacher Film, der viele Fragen aufwirft, aber nie belehren will.

Unterrichtsfächer: Englisch, Deutsch, Politik, Sozialkunde, Ethik, Religion, fächerübergreifend: Demokratieerziehung
Themen: Freundschaft, Erwachsenwerden, Reisen, Abenteuer, Migration, Flüchtlinge, Europa, Familie, Solidarität
Unterrichtsmaterial unter: www.visionkino.de

SCHWIMMEN - AUFGEDREHT 2019

10./17.12.2019 um 18:30 Uhr

Tickets hier

Schulvorstellungen können individuell gebucht werden (sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de)

DE · 2019
Regie/Buch: Luzie Loose
Darsteller/-innen: Stephanie Amarell, Lisa Vicari, Alexandra Finder u.a.
Länge: 102 Min
FSK: ab 12 Jahre
Altersempfehlung: ab 9 Klasse / ab 14 Jahre
Trailer: www.youtube.com

Die beiden Mädchen Elisa und Anthea könnten unterschiedlicher nicht sein, dennoch sind sie beste Freundinnen und geben sich gerade in schwierigen Situationen des Lebens gegenseitig Halt. Da sie zu der Generation gehören, die mit dem Internet, digitalen Bildern und der Selbstdarstellung im Netz groß geworden ist, wird es auch bei den beiden Freundinnen zu einem Ritual, alles was sie tun, mit ihren Handys festzuhalten. Doch dabei bleibt es nicht. Sich selbst und gegenseitig zu filmen, wird ihnen schnell langweilig. Also drehen sie das Telefon um und filmen fortan die Mitschüler, von denen Elisa früher gemobbt wurde. Auf diese Weise entwickelt sich mit der engen Freundschaft zwischen Elisa und Anthea gleichzeitig auch eine brutale Dynamik, mit der sie von Opfern zu Tätern werden.
Quelle: www.filmstarts.de

Unterrichtsfächer: Deutsch, Sozialkunde, Religion/Ethik, Biologie, Psychologie, Kunst und Medienkunde
Themen:Jugend, Kommunikation, Medien, Schule, Vorurteile, Identität, Gewalt (Mobbing), Toleranz

ZORROS SOLO - AUFGEDREHT 2019

11./18.12.2019 um 18:30 Uhr

Tickets hier

Schulvorstellungen können individuell gebucht werden (sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de)

DE · 2019
Regie:  Martin Busker
Buch: Martin Busker, Fabian Hebestreit
Darsteller/-innen: Mert Dincer , Andrea Sawatzki, Laurids Schürmann, Hadi Khanjanpour, Robert Kuchenbuch, Michael Benthin, Christine Prayon u. a.
Länge: 90 Min
FSK: ab 12 Jahre
Altersempfehlung: 7. bis 9. Klasse / ab 12 - 14 Jahre
Trailer: www.youtube.com

Der 13-jährige Zoro hat auf der Flucht gelernt, sich durchzusetzen. Nach außen cool, verfolgt der aus Afghanistan geflüchtete Junge zielstrebig sein wichtigstes Ziel: Geld beschaffen, um seinen in Ungarn zurückgebliebenen Vater nach Deutschland nachzuholen. Als er erfährt, dass der kirchliche Knabenchor bei einem Wettbewerb in Ungarn teilnimmt, überwindet Zoro seinen Widerwillen und lernt zu singen. Als seine Mitreise gefährdet ist, zwingt er den schüchternen Julian abzusagen.

Unterrichtsfächer: Ethik/Lebenskunde, Religion, Deutsch, Sozialkunde, Musik
Themen: Flucht, Traumatisierung, Vertrauen, Fremdenfeindlichkeit, Vorurteile, Freundschaft, Gleichberechtigung, Individuum & Gesellschaft
Unterrichtsmaterial unter: www.visionkino.de