Die 7. Auflage der Oberhausener Frauenfilmtage VISUELLE präsentiert vom 14. bis 17. März 2019 an vier Kinotagen Frauenrollen vor und hinter der Kamera. Frauenrollen, die das vielfältige Frauenleben thematisieren und in unterschiedlichen Filmgenren wie Lebensgeschichte, Tragikkomödie und Drama wiederspiegeln.
Erleben Sie mit diesem Festival den weiblichen Blick in die Traumfabrik Film hinein!

Die Frauenfilmtage zeigen im LICHTBURG FILMPALAST Oberhausen Filme über Frauen, Filme für Frauen, aber insbesondere auch Filme von Frauen. Und nicht nur das. In Filmgespräche vor/nach den Kinofilmen stellt VISUELLE Filmmacherinnen wie Regisseurinnen oder Autorinnen live im Kino vor.
Und Sie sind die Ersten, die die Filme mit den Filmemacherinnen zusammen sehen, denn auch dieses Jahr werden wir viele Gäste vor Ort im LICHTBURG FILMPALAST haben!
Gekürt wird zudem der beste Film in auch diesem Jahr wieder durch den ZONTA Publikumspreis - die Publikumsjury veröffentlicht ihre Entscheidung am 18.03.2019!

FRAU.MUTTER.TIER - ERÖFFNUNGSFILM

am 14.03. um 18:30 Uhr - anschl. Filmgespräch mit Felicitas Darschin (deutsche Filmproduzentin, Regisseurin und Drehbuchautorin)!

TICKETS HIER

DE · 2018 · Laufzeit: 92 Min. · FSK: 12 · Komödie · Regie:  Felicitas Darschin · Mit Julia Jentsch, Alexandra Helmig, Kristin Suckow u.a.

Das alltägliche Mutterdasein von Nela, Marie  und Tine in einer deutschen Großstadt gestaltet sich oft komisch und nervenaufreibend zugleich. Nela ist Werbefachfrau und möchte Karriere machen, muss dabei aber zusehen, dass sie die Arbeit und Söhnchen Leo unter einen Hut kriegt. Und da ist noch ihr Ehemann, der plötzlich seine anstrengende Mutter Gisela bei ihnen Zuhause einquartiert, die Nelas Erziehung mit „Oma-Ausnahme-Tage“ unterwandert. Marie ist die perfekte Fulltime-Mama, hat immer alles im Griff, egal ob Kindererziehung, Haushalt oder die Terminplanung mit dem Ehemann, trotzdem hat sie immer öfter mit ihren eigenen Ansprüchen zu kämpfen. Tine kämpft alleinerziehend gegen finanzielle Probleme, denn sie hat keinen Kitaplatz für ihr Kind und arbeitet in einem Biomarkt, was nur durch die Hilfe ihrer Mutter möglich ist. Sie versucht zwar, ein mehr oder weniger aktives Liebesleben zu führen, doch kann sie Dates nicht nach Hause bringen, da ihre Lover eher wenig daran interessiert sind, den Familienvater zu spielen. Alle drei Frauen kämpfen mit ihren Alltagsproblemen, als sich plötzlich eine überraschende Lösung präsentiert...

Quelle: www.filmstarts.de

GESTORBEN WIRD MORGEN

AM 15.03. UM 18:30 UHR - ANSCHL. FILMGESPRÄCH MIT SUSANNE GLUTH (DEUTSCHE FILMPRODUZENTIN, REGISSEURIN UND VERLEIHERIN)!

TICKETS HIER

DE · 2018 · Laufzeit: 74 Min. · FSK: 6 · Komödie · Regie: Susanne Gluth

Es gibt einen Ort in Arizona, der so wunderschön und friedlich ist, dass die Menschen dort hingehen, um zu sterben. Sun City ist eine Anlage, die speziell für Senioren konzipiert wurde, mit Palmen, Bungalows, blauem Himmel, roten Sonnenuntergängen, einer Fülle von Apotheken und extra breiten Straßen für eine bequeme Ausfahrt mit dem Golfwagen. Von Europa aus betrachtet wirkt diese Stadt wie eine utopische Vision. Eine auf dem Reißbrett entworfene Stadt, die aussieht wie eine außerirdische Erscheinung, und doch herrscht in dieser Stadt seit 1963 Routine und alltägliches Leben. Regisseurin Susan Gluth begleitet in ihrem Dokumentarfilm die Einwohner von Sun City, die der Ansicht sind, dass das letzte Kapitel des Lebens keineswegs ein ernstes sein muss. So erzählen die Bewohner, was sie aus dem Leben gewonnen und verloren haben. Sie sprechen offen über die schmerzhafte Seite des Alterns, aber auch über die Freuden daran. Denn in einem Punkt sind sie sich einig: Es ist eine bewusste Entscheidung, glücklich zu sein! 

Quelle: www.filmstarts.de

LAMPENFIEBER

16.03. UM 16:30 UHR - ANSCHL. FILMGESPRÄCH MIT ALICE AGNESKIRCHNE (REGISSEURIN)

TICKETS HIER

DE · 2018 · Laufzeit: 96 Min. · FSK: 12 · Komödie · Regie: Alice Agneskirchner

In ihrem Dokumentarfilm „Lampenfieber“ begleitet Alice Agneskirchner fünf Kinder während der Entstehung des neuen Kinderstücks „Von Zeit zu Zeit” des Friedrichstadt-Palasts. Angefangen bei den Castings über die Proben bis hin zu der großen Premiere vor 2.000 Zuschauern, erleben die kleinen Darsteller ein aufregendes Jahr. Bei den Proben lernen sie schon früh, mit Rückschlagen umzugehen, doch die Erfolge entschädigen sie wieder. Schließlich wird hingefiebert auf die Besetzungen: Wer bekommt die Hauptrollen? Bin ich dabei? Natürlich entwickelt sich zwischen den Kindern ein Konkurrenzverhalten, doch das ist die Ausnahme, denn bei so einem Projekt entstehen weitaus mehr Freundschaften. Alice Agneskirchner begleitet die Kinder nicht nur bei ihrer Arbeit im Friedrichstadt-Palast, sondern auch zu Hause und in der Schule. So zeigt sie die persönlichen Entwicklungen der Kinder, ihre Träume, Ängste, die Konflikte mit den Eltern und den Wahnsinn der Pubertät. Obwohl die Kinder unterschiedlicher nicht sein könnten, teilen sie alle die Leidenschaft für die Bühne. So können sie im Friedrichstadt-Palast gemeinsam ihren Traum verwirklichen.

Quelle: www.filmstarts.de 

Reiss aus - Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum

17.03. um 16:30 Uhr - anschl. Filmgespräch mit Lena Wendt (Drehbuchautorin, Regisseurin) und Ulrich Stirnat (Regisseur)!

TICKETS HIER

DE · 2018 · Laufzeit: 120 Min. · FSK: 6 · Dokumentation · Regie:  Lena Wendt, Ulrich Stirnat
Ulli und Lena wollen sich ein halbes Jahr Auszeit nehmen und planen deswegen eine Reise von Hamburg nach Südafrika. Dafür nehmen sie kein Flugzeug, sondern ihren alten Land Rover Terés. Damit sie unterwegs übernachten können, bekommen sie von Ullis Patentante noch ein 40 Jahre altes Dachzelt geschenkt und schon kann die Reise losgehen. Aus dem geplanten halben Jahr wird so unerwartet eine zweijährige Reise durch Westafrika, die das Paar vor eine Menge harter Proben und Aufgaben stellt, bei denen sie sich manchmal gewünscht hätten, sie wären nie passiert. Innerhalb dieser zwei Jahre umrunden Ulli und Lena mit 46.000 Kilometer zurückgelegten Kilometern einmal die Welt und haben trotz der harten Umstände das Ziel, nicht umzudrehen, bevor sie sich nicht selbst gefunden haben und sich an ihrer Lebenseinstellung etwas grundlegend zum Positiven verändert hat.

Quelle: www.filmstarts.de

INTERNATIONALE KURTZFILMTAGE Oberhausen auf VISUELLE TOUR

KURZES FÜR KURZE

am 15.03. um 10:00 Uhr - Kindergarten-programm gefördert durch die Energieversorgung Oberhausen EVO und den Jugend- und Medienbereich der Stadt Oberhausen

Anmeldungen für die SCHULVORSTELLUNG :
LICHTBURG FILMPALAST sabrina.cannarozzo(at)lichtburg-ob.de oder Tel.: 020 824290


Diesmal haben die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen ein tolle Programm kuratiert für die VISUELLE-Kindergartenvorstellung. Vier kurze Filme für Kurze - alle von Filmemacherinnen umgesetzt - begleiten die Kleinen in Geschichten, die nicht nach Mädchen- oder Jungenrollen fragen, sondern auffordern so zu sein wie man will und ist.
Gesamtzeit des Vorstellung Moderation mit Kurzfilmen ca. 45 Min.:
DER KLITZEKLEINE FUCHS - Regie:  Sylwia Szkiladz, Aline Quertain: Eigentlich ist er viel zu klein für einen Fuchs. Kein Wunder, dass er gerne größer wäre. Glücklicherweise ist da das Mädchen mit der Gießkanne und den wundersamen Wundersamen.
HOPFROG - Regie:  Leonid Shmelkov: Ungewöhnliche Beobachtungen aus dem Leben hüpfender Fabeltiere.
SOUR DEATH BALLS - Regie:  Jessica Yu: Drei- und Vierjährigen einer Kindertagesstätte gab die Filmemacherin saure Bonbons zu lutschen - sauer bis zur Schmerzgrenze. Ein höchst amüsantes Experiment für die, die nicht aktiv beteiligt sind.
ZEBRA - Regie  Julia Ocker: Eines Tages läuft das Zebra gegen einen Baum, und auf einmal ist nichts mehr dort, wo es hingehört.

 

 

VISUELLE-ÜBERRASCHUNGSFILM

SUPER GIRL POWER IST ANGESAGT!

am 15.03. um 11:00 Uhr gibt es den Jugendfilm 10 bis 14 Jahre gefördert durch den Kulturrucksack NRW

Anmeldungen für die SCHULVORSTELLUNG :LICHTBURG FILMPALAST sabrina.cannarozzo@lichtburg-ob.de oder Tel.: 020 824290

Ihr wollt wissen was Euch beim Überraschungsfilm erwartet?
1. Ein hochintelligente Mädchen!
2. Eine Superheldin!
3. Coole Freunde!
4. Eine starke Geschichte!
5. Ein Live-Austausch mit dem Filmemacher!

Mehr dürfen wir nicht verrarten sonst ist die Überraschung weg!!!!
Ihr müsst jetzt noch Eure Lehrerinnen und Lehrer überzeigen, dass Ihr unbedingt am Freitag den 15.03. morgens ins Kino mit Eurer Klasse dürft, um dabei zu sein!